Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Film, Leute

Mit «Spartacus» Kirk Douglas geht einer der ganz Großen in Hollywood im hohen Alter.

06.02.2020 - 07:30:06

Tod mit 103 Jahren - Hollywood-Legende Kirk Douglas gestorben. Zuletzt war er noch selten aufgetreten, ein Schlaganfall hatte ihm schwer zugesetzt.

  • Kirk Douglas gestorben - Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

    Hollywood-Legende Kirk Douglas zeigt sich mit seinem Sohn Michael Douglas und seinem Enkel Cameron Douglas, nachdem er 2018 mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt worden ist. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

  • Kirk Douglas - Foto: Wally Fong/AP/dpa

    Abschied von Kirk Douglas, der mit 103 Jahren gestorben ist. Foto: Wally Fong/AP/dpa

  • Kirk Douglas - Foto: Damian Dovarganes/AP/dpa

    Gedenken an Kirk Douglas auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles. Foto: Damian Dovarganes/AP/dpa

  • Michael & Kirk Douglas - Foto: Chris Pizzello/AP/dpa

    Sie verband eine innige Liebe: Michael und Kirk Douglas. Foto: Chris Pizzello/AP/dpa

  • Kirk & Anne Douglas - Foto: Harold Filan/AP/dpa

    Kirk Douglas und seine Frau Anne waren mehr als 60 Jahre miteinander verheiratet. Foto: Harold Filan/AP/dpa

  • Kirk Douglas - Foto: Georg Göbel/dpa

    Kirk Douglas mit den deutschen Schauspielerinnen Christine Kaufmann (l) und Barbara Rütting, den Hauptdarstellerinnen in dem Film «Stadt ohne Mitleid». Foto: Georg Göbel/dpa

  • Kirk Douglas & Catherine Zeta-Jones - Foto: Gerard Burkhart/dpa

    «Ich vermisse dich jetzt schon», schrieb Catherine Zeta-Jones auf Instagram. Foto: Gerard Burkhart/dpa

Kirk Douglas gestorben - Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpaKirk Douglas - Foto: Wally Fong/AP/dpaKirk Douglas - Foto: Damian Dovarganes/AP/dpaMichael & Kirk Douglas - Foto: Chris Pizzello/AP/dpaKirk & Anne Douglas - Foto: Harold Filan/AP/dpaKirk Douglas - Foto: Georg Göbel/dpaKirk Douglas & Catherine Zeta-Jones - Foto: Gerard Burkhart/dpa
«Mit großer Trauer verkünden meine Brüder und ich, dass Kirk Douglas uns heute im Alter von 103 Jahren verlassen hat», hieß es in der Mitteilung von Michael Douglas. Für die Welt sei er eine Legende aus dem goldenen Zeitalter des Films gewesen, «aber für mich und meine Brüder Joel und Peter war er einfach Vater».

Douglas habe sein Leben gut gelebt und hinterlasse ein filmisches Erbe, das für die kommenden Generationen Bestand haben werde. «Lasst mich mit den Worten enden, die ich ihm an seinem letzten Geburtstag sagte und die immer wahr bleiben werden. «Papa - ich liebe dich so sehr und ich bin so stolz, dein Sohn zu sein.»»

Douglas drehte oft mit großen Regisseuren wie Billy Wilder, Howard Hawks, Otto Preminger und Elia Kazan. Allein mit seinem Leinwandfreund Burt Lancaster stand er sieben Mal vor der Kamera. Drei Mal war er nahe dran am Oscar: in der Rolle des rücksichtslos-ehrgeizigen Boxers in «Zwischen Frauen und Seilen», als machtgieriger Produzent in «Stadt der Illusionen» und für sein Künstlerporträt «Vincent van Gogh - Ein Leben in Leidenschaft».

Douglas wurde schließlich 1996 ein Ehren-Oscar für sein Lebenswerk verliehen. Die Filmakademie würdigte ihn am Mittwoch als «Hollywood-Legende». Die Golden Globes bezeichneten ihn als einen der «berühmtesten Schauspieler aller Zeiten», Schauspieler Danny DeVito nannte Douglas «inspirierenden Schlingel» und bedankte sich: «Großartig, mit Dir abgehangen zu haben».

Zuletzt war Douglas immer seltener in der Öffentlichkeit aufgetreten - 1996 hatte ihm ein Schlaganfall schwer zugesetzt. In seinem achten Buch - «Ein Fall von Glück - Mein neues Leben nach dem Schlaganfall» beschrieb er die schwierige Genesung.

Die Frage, wie er sich mit 102 fühle und ob ihm das Alter zu schaffen mache, hakte er im vorigen Jahr mit wenigen Worten ab. «Ich dachte nie, dass ich über 100 werde, aber ich verkrafte es schon.» Im Januar 2018 kam er bei der Golden-Globe-Gala im Rollstuhl auf die Bühne, um den Preis für das beste Drehbuch anzukündigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wer bin ich? - Kevin Spacey spricht über seinen tiefen Fall. Seit dem Herbst 2017 ist Kevin Spaceys Karriere vorbei. Damals wurde bekannt, dass er Schauspieler belästigt haben soll. Seither war er abgetaucht. Nun meldet er sich überraschend zurück. Kaum ein Schauspieler war so weit oben - und fiel dann so tief. (Unterhaltung, 29.03.2020 - 17:38) weiterlesen...

US-Regisseur - Umstrittene Memoiren von Star-Regisseur Woody Allen. Überschattet wird seine Karriere aber von Missbrauchsvorwürfen der Adoptivtochter. Jetzt wehrt sich Allen in - von Protesten begleiteten - Memoiren. Mit mehr als 50 Filmen und mehreren Oscars ist Woody Allen einer der erfolgreichsten Regisseure der vergangenen Jahrzehnte. (Unterhaltung, 28.03.2020 - 11:14) weiterlesen...

Covid-19-Erkrankung - Tom Hanks nach Quarantäne in Australien zurück in den USA. Mittlerweile kann Hanks sogar wieder tanzen. Er ist Hollywoods erster prominenten Coronavirus-Fall: Oscar-Preisträger Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson waren positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. (Unterhaltung, 28.03.2020 - 04:46) weiterlesen...

Promi-Paar - Penélope Cruz und Javier Bardem spenden für Klinik. In Madrid ist die Lage in der Corona-Krise dramatisch, Penélope Cruz und Javier Bardem unterstützen ein Krankenhaus. Alle sind aufgerufen zu helfen. (Unterhaltung, 27.03.2020 - 15:36) weiterlesen...

Einmalige Sammlerstücke - «James Bond»-Waffen gestohlen Ihr Wert wird auf mehr als 110 000 Euro geschätzt: In London wurden fünf Waffen gestohlen, die in den James-Bond-Filmen zum Einsatz kamen. (Polizeimeldungen, 27.03.2020 - 14:38) weiterlesen...

Trauer in New York - US-Schauspieler Mark Blum an Covid-19 gestorben. Der Schauspieler erlag den Folgen einer Corona-Infektion. Ein Theater in New York trauert besonders um eienn der ihren. Mark Blum ist tot. (Unterhaltung, 27.03.2020 - 09:24) weiterlesen...