Film, Leute

Mit «12 Years a Slave» ist der Schauspieler Chiwetel Ejiofor berühmt geworden.

26.01.2019 - 11:22:05

Britischer Schauspieler - Chiwetel Ejiofor führt bei Bestsellerverfilmung Regie. Nun will er sich auch als Regisseur versuchen. Sein Film soll auf einem Bestseller eines amerikanischen Autors beruhen.

Los Angeles - Der britische Star Chiwetel Ejiofor (41, «12 Years a Slave», «Der Marsianer - Rettet Mark Watney») will als Regisseur eine tragische Lebensgeschichte auf die Leinwand bringen.

Ejiofor wird die Bestsellervorlage «The Short and Tragic Life of Robert Peace» von Autor Jeff Hobbs inszenieren und auch das Drehbuch schreiben, wie das Kinoportal «Deadline.com» berichtete. Es sei eine große Ehre, die «schmerzhafte und tiefe» Geschichte von Robert Peace zu verfilmen, teilte Ejiofor mit.

Es geht um die wahre Geschichte eines jungen Schwarzen im US-Staat New Jersey, der sich aus ärmlichen Verhältnissen hocharbeitet, seine kriminelle Umgebung verlässt und ein Stipendium an der renommierten Yale-Universität erhält. Mit 30 Jahren starb er durch Schüsse rivalisierender Drogendealer. «Equalizer»-Regisseur Antoine Fuqua, der zeitweise als Regisseur im Gespräch war, ist nun als Produzent an Bord.

Es ist Ejiofors zweites Spielfilmprojekt. Sein Regiedebüt «The Boy Who Harnessed the Wind» stellt der Schauspieler derzeit beim laufenden Sundance-Festival in Park City vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Regisseur - Berichte: Woody Allen dreht nächsten Film in San Sebastián. Für den nächsten begibt sich der Regisseur nach San Sebastián. Der Zeitpunkt für den Drehstart steht bereits fest. Woody Allen dreht weiter einen Film nach dem anderen. (Unterhaltung, 23.02.2019 - 12:26) weiterlesen...

Auszeichnung - «Goldene Himbeeren» für Donald Trump und «Holmes & Watson». Über sie freut sich im Filmgeschäft eigentlich niemand. In diesem Jahr hat ein Streifen sogar vier Auszeichnungen bekommen. Die «Goldene Himbeere» ist der Oscar unter umgekehrten Vorzeichen. (Unterhaltung, 23.02.2019 - 11:06) weiterlesen...

Schauspieler - Kevin Bacon: Sex hält mich jung. Kevin Bacon über die Kunst, jung zu bleiben. Er setzt die richtigen Prioritäten. (Unterhaltung, 22.02.2019 - 12:10) weiterlesen...

Leaving Neverland - Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender. Die Nachlassverwalter von Michael Jackson wollen die TV-Ausstrahlung der Doku «Leaving Neverland» verhindern - und fordern Schadenersatz. Es geht um mehr als 100 Millionen Dollar. (Polizeimeldungen, 22.02.2019 - 09:14) weiterlesen...

Academy Awards - Oscar-Verleihung: Extra-Pfunde, langes Warten und Rekorde. Wie viele Pfunde speckten Oscar-Anwärter an? Und wie könnte «Roma» Geschichte schreiben? Wer ging schon sechs Mal leer aus? (Unterhaltung, 22.02.2019 - 08:26) weiterlesen...

Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender HBO. Los Angeles - Im Streit um eine Dokumentation über alte Missbrauchsvorwürfe gegen den verstorbenen Popstar Michael Jackson haben dessen Nachlassverwalter den TV-Sender HBO verklagt. Die Doku «Leaving Neverland» soll bei dem Bezahlsender am 3. und 4. März ausgestrahlt werden. Jacksons Nachlassverwalter wollen die Ausstrahlung verhindern. Sie fordern nun ein Schlichtungsverfahren. Das berichtet die Website «Variety». In «Leaving Neverland» erzählen zwei heute über 30 Jahre alte Männer und deren Familien, wie Jackson die beiden im Kindesalter angeblich sexuell missbrauchte. Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender HBO (Politik, 22.02.2019 - 00:08) weiterlesen...