Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Film, Leute

Michael B.

11.03.2021 - 12:48:08

Neues aus Hollywood - Michael B. Jordan führt bei «Creed III» Regie. Jordan schwingt wieder die Fäuste. In «Creed III» spielt er nicht nur erneut die Hauptrolle, der Schauspieler gibt in der Boxer-Reihe auch sein Regiedebüt.

Los Angeles - «Black Panther»-Star Michael B. Jordan (34) will mit der Fortsetzung des Boxdramas «Creed II - Rocky?s Legacy» sein Regiedebüt geben. Wie das Studio MGM mitteilte, wird Jordan in «Creed III» - wie bereits in den ersten beiden Filmen - auch wieder die Hauptrolle spielen.

«Regie führen war schon immer mein Bestreben, aber der Zeitpunkt musste stimmen», zitierte das Branchenblatt «Variety» den Schauspieler aus der Studio-Mitteilung. Er fühle sich nun reif für diese Aufgabe und habe von Regie-Größen wie Ryan Coogler und Denzel Washington viel gelernt.

In «Creed - Rocky's Legacy» (2015) spielte Sylvester Stallone die Rolle des gealterten Rocky Balboa, der nun als Box-Trainer des jungen Adonis Creed (Jordan), Sohn des berühmten Boxers Apollo Creed, im Ring steht. Regie führte Ryan Coogler. Die Fortsetzung wurde 2018 von Steven Caple Jr. inszeniert. «Creed III» soll im November 2022 in die Kinos kommen.

Neben Blockbusterfilmen wie «Black Panther» und «Creed» drehte Jordan auch Indie-Filme wie «Fruitvale Station» und das Justizdrama «Just Mercy». 2020 wurde er von der Zeitschrift «People» zum «Sexiest Man Alive» gekürt.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-778450/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kritik an Corona-Politik - «Für Kollegen schämen»: Corona-Aktion spaltet Schauspielwelt. Viele Schauspielkollegen äußern sich entsetzt über die Videos. Mehr als 50 Film- und TV-Schauspieler verabreden sich zu einer gemeinsamen Protestaktion gegen die Corona-Politik der Bundesregierung. (Unterhaltung, 23.04.2021 - 09:10) weiterlesen...

Pandemie - «Für Kollegen schämen»: Corona-Aktion spaltet Schauspielwelt. Viele Schauspielkollegen äußern sich entsetzt über die Videos. Mehr als 50 Film- und Fernsehschauspieler verabreden sich zu einer gemeinsamen Protestaktion gegen die Corona-Politik der Bundesregierung. (Unterhaltung, 23.04.2021 - 08:56) weiterlesen...

Pandemie - #allesdichtmachen: Liefers distanziert sich von Querdenkern. Ein Verschwörungstheoretiker sei deshalb allerdings nicht, twittert er. Der «Tatort»-Star kritisiert die deutsche Corona-Politik. (Unterhaltung, 23.04.2021 - 08:28) weiterlesen...

Kritik an Corona-Politik - Schauspieler sorgen mit #allesdichtmachen für Aufsehen. Und diese lösen sehr gegensätzliche Reaktionen aus. Die Kunst- und Kulturszene leidet: Nun geben Schauspieler mit ironisch-satirischen Clips persönliche Statements zur deutschen Corona-Politik ab. (Unterhaltung, 23.04.2021 - 03:12) weiterlesen...

Satirische Coronapolitik - Schauspieler sorgen mit Internetaktion für Aufsehen. Und diese lösen sehr gegensätzliche Reaktionen aus. Die Kunst- und Kulturszene leidet: Nun geben Schauspieler mit ironisch-satirischen Clips persönliche Statements zur deutschen Coronapolitik ab. (Unterhaltung, 23.04.2021 - 01:46) weiterlesen...

Corona-Krise - Letzter Vilsmaier-Film: Vorerst Streaming statt Kino. Der Kinostart für die Komödie war mehrfach verschoben worden. Michael Bully Herbig freut sich, dass «Der Boandlkramer und die ewige Liebe» nun doch den Weg zum Publikum findet - via Streaming. (Unterhaltung, 21.04.2021 - 11:14) weiterlesen...