Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Literatur, Bücher

Zug - Heidi Bavaud wurde 1942 in Thierachern im Kanton Bern geboren und ist Krankenschwester SRK, Ehefrau eines Landarztes und Mutter zweier Kinder.

11.10.2021 - 10:00:00

Die Laus im Katastrophenhilfepelz - Rwanda 94/95

Als ihr Ehemann im Auftrag des Schweizerischen Katastrophenhilfecorps SKH nach Rwanda ging, war klar, dass sie mit ihm gehen würde. Im Namen der Hilfsorganisation engagierten sie sich in wichtigen Belangen beim Wiederaufbau des Landes und leisteten humanitäre Hilfe für die Opfer. Viele Rwanderinnen und Rwander hatten damals weder die Kraft noch den Mut, die erst kurz zurückliegenden Gräueltaten in Worte zu fassen oder auch nur, sich zu erinnern. So ging es lange Zeit auch der Autorin. Es brauchte Zeit, darüber zu berichten und zu schreiben.

Nun aber ist es vollbracht und nach drei Jahren intensiver Feinarbeit ist "Die Laus im Katastrophenhilfepelz - Rwanda 1994/1995" nun endlich nicht mehr nur eine private Aufzeichnung für das Ehepaar und ihre Familie, sondern für alle zugänglich und ein wertvolles Stück geschriebene Zeitgeschichte.

Leserstimmen:

"(...) In einem fernen Land, eingeschlossen hinter den schützenden Toren der Hilfsorganisation, erzählt Heidi Bavaud in einfühlsamen Worten Begebenheiten aus dieser intensiven Zeit. Begebenheiten, die erstaunen, erfreuen und erschauern zugleich."

Wir laden Sie ein, Heidi Bavaud kennenzulernen und Ihr kostenloses Rezensionsexemplar zu bestellen.

978-3-03883-047-4, Die Laus im Katastrophenhilfepelz, Heidi Bavaud, gebunden, 125 Seiten, 21,80CHF/ 16,80EUR

Pressekontakt:

Rodja Smolny
Schweizer Literaturgesellschaft
0041 41 - 55 205 34
marketing@literaturgesellschaft.ch

Original-Content von: Schweizer Literaturgesellschaft übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4cf217

@ presseportal.de