Leute, Gesellschaft

Wer ist die Frau, die ihren Brüste Spitznamen gab und US-Präsident Donald Trump in Schwierigkeiten bringt?

11.10.2018 - 12:38:05

Mit «Blitz» und «Donner» - Stormy Daniels eröffnet Erotikmesse in Berlin

  • Stormy Daniels - Foto: Ralf Hirschberger

    US-Erotikstar Stormy Daniels (M) eröffnet mit anderen Models die Erotikmesse. Foto: Ralf Hirschberger

  • Stormy Daniels - Foto: Charles Sykes

    Stormy Daniels heißt bürgerlich Stephanie Clifford. Foto: Charles Sykes

Stormy Daniels - Foto: Ralf HirschbergerStormy Daniels - Foto: Charles Sykes

Berlin - Sie hat US-Präsident Donald Trump in Schwierigkeiten gebracht - nun ist Stormy Daniels in Deutschland. Der Pornostar eröffnete am Donnerstag die Erotikmesse Venus in Berlin. Die 39-Jährige ließ sich zwischen leicht bekleideten Frauen ablichten. Sie selbst trug ein hochgeschlossenes gestreiftes Kleid und lächelte in die Kameras.

Daniels - mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford - hat gerade das Buch «In aller Offenheit: Eine Frau gegen Trump» veröffentlicht. Sie sagt, sie habe 2006 Sex mit Trump gehabt - kurz nachdem dessen Frau Melania ihren Sohn Barron zur Welt gebracht hatte.

Trump wollte das angeblich vor der Präsidentschaftswahl mit 130 000 Dollar Schweigegeld unter dem Teppich halten. Der US-Präsident bestreitet den Sex. Sein damaliger Anwalt erklärte zuletzt vor Gericht, 2016 Schweigegeld an Daniels gezahlt zu haben; das Geld sei von Trump später zurückerstattet worden.

Auf dem roten Teppich in Berlin winkte Daniels kurz in die Kameras. Die Messe vermarktet zum Beispiel Sexspielzeug und -filme. Daniels ist in diesem Jahr als Stargast dabei. In ihrem neuen Buch erzählt sie nicht nur von der Begegnung mit Trump, sondern auch von ihren Anfängen als Stripperin und Regisseurin in der Pornobranche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fachkräfte-Mangel - Deutschland fehlen Weihnachtsmänner. Immer weniger Studenten haben Lust auf den Job in der Adventszeit und an den Feiertagen. In katholischen Gegenden ist ohnehin der Nikolaus gefragter. Glaubt man den Arbeitsagenturen und studentischen Jobvermittlungen, ist Santa Claus ein aussterbender Beruf. (Unterhaltung, 12.12.2018 - 11:34) weiterlesen...

Sasha Sasse aus Leipzig ist «Mister Germany 2019». Der 27-jährige «Mister Mitteldeutschland 2018» setzte sich in Linstow gegen 15 Konkurrenten durch. Der Sport- und Fitnesskaufmann zeigte sich nach der Wahl überwältigt von Glücksgefühlen. Auf Platz zwei kam Soabre Ouattara aus Lübeck, ein 27-jähriger Koch mit ghanaischen Wurzeln. Er war als amtierender «Mister Schleswig-Holstein» ins Rennen gegangen. Auf Platz 3 landete Alexander Speiser aus Karlsruhe. Der 20-jährige «Mister Baden-Württemberg 2018» gehörte zu den jüngsten Teilnehmern des Abends. Linstow - Sasha Sasse aus Leipzig ist «Mister Germany 2019». (Politik, 09.12.2018 - 01:52) weiterlesen...

Promis sammeln 18,5 Millionen Euro für «Ein Herz für Kinder». Die Summe ist höher als in den vergangenen zwei Jahren. Bei der live im ZDF ausgestrahlten Gala nahmen rund 60 Stars am Telefon Geldbeträge von Fernsehzuschauern entgegen. Außerdem kündigten mehrere Unternehmen Großspenden an. Berlin - Zum 40-jährigen Jubiläum der Hilfsaktion «Ein Herz für Kinder» haben Prominente wie Boris Becker, Carmen Nebel oder die Klitschko-Brüder rund 18,5 Millionen Euro für notleidende Kinder und Familien gesammelt. (Politik, 09.12.2018 - 00:46) weiterlesen...

26-jährige Mexikanerin ist die neue «Miss World». Die 26-jährige Vanessa Ponce de Leon gewann in diesem Jahr den Titel, teilten die Organisatoren des Schönheitswettbewerbs nach dem Finale im südchinesischen Sanya mit. Ponce de Leon wurde in einer emotionalen Zeremonie von der Gewinnerin des vergangenen Jahres, der Inderin Manushi Chhillar, gekrönt. Beim 68. Durchlauf des Wettbewerbs hatten 118 Frauen um den Titel der «Miss World» gekämpft. Peking - Die «Miss World» 2018 kommt aus Mexiko. (Politik, 08.12.2018 - 18:56) weiterlesen...

40 Jahre «Ein Herz für Kinder»: Jubiläumsgala in Berlin. Bei der Spendengala «Ein Herz für Kinder» sammeln Stars am Spendentelefon Geld für notleidende Kinder und ihre Familien. Außerdem stellt Moderator Johannes B. Kerner Schicksale aus dem In- und Ausland vor. Das ZDF überträgt die Show live. Die jährliche Benefizgala setzt auch in der 40. Auflage auf Stars: Dionne Warwick wird ihren Hit «That's What Friends Are For» singen. Außerdem stehen Panikrocker Udo Lindenberg und «Tatort»-Schauspielerin Maria Furtwängler auf der Bühne. Berlin - Heute kommen in Berlin wieder Prominente aus Show, Sport und Politik für einen guten Zweck zusammen. (Politik, 08.12.2018 - 01:50) weiterlesen...

16 Männer wollen «Mister Germany» werden. Sie kommen aus zwölf Bundesländern oder haben sich als «Mister Nord-, Mittel- und Westdeutschland» sowie «Mister Internet» durchgesetzt. Die Finalisten müssen sich nun in Linstow in zwei Durchgängen Publikum und Jury zeigen: im Anzug und in Jeans mit freiem Oberkörper. Dazu gibt es Interviews. Keine eigenen Vertreter haben diesmal Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Hessen und Rheinland-Pfalz ins Rennen geschickt. Linstow - 16 Männer stellen sich heute in Mecklenburg-Vorpommern der Wahl zum «Mister Germany 2019». (Politik, 08.12.2018 - 00:50) weiterlesen...