Film, Auszeichnungen

Wer es auf die AFI-Liste der besten Filme schafft, hat auch gute Chancen auf eine Oscar-Nominierung.

05.12.2018 - 11:42:06

Oscar-Vorbote - US-Verband wählt zehn beste Filme von 2018. Der renommierte Filmverband gab jetzt seine Favoriten des Jahres 2018 bekannt, darunter «A Star is Born».

  • A Star Is Born - Foto: Warner Bros.

    Bradley Cooper als Eddie Brock und Lady Gaga als Ally in einer Szene des Films "A Star Is Born": Foto: Warner Bros.

  • Green Book - Foto: Patti Perret/Universal Pictures

    Viggo Mortensen (l) und Mahershala Ali in «Green Book». Foto: Patti Perret/Universal Pictures

  • Black Panther - Foto: Marvel Studios

    Nakia (Lupita Nyong'o, l-r), T'Challa/Black Panther (Chadwick Boseman) und Okoye (Danai Gurira) in einer Szene des Films «Black Panther». Foto: Marvel Studios

A Star Is Born - Foto: Warner Bros.Green Book - Foto: Patti Perret/Universal PicturesBlack Panther - Foto: Marvel Studios

Los Angeles - Die Musik-Romanze «A Star is Born», der Superhelden-Film «Black Panther» und die Filmbiografie «Green Book» zählen nach Ansicht des renommierten American Film Institute (AFI) zu den zehn besten Filmen des Jahres 2018.

Auch der Horrorthriller «A Quiet Place», das Filmmusical «Mary Poppins Returns» und der Spike-Lee-Film «BlacKkKlansman» sind dabei, wie der Verband bekannt gab. Zu den weiteren AFI-Favoriten gehören die Komödie «Eighth Grade» und die Dramen «If Beale Street Could Talk», «The Favourite ? Intrigen und Irrsinn» und «First Reformed».

Ein Sonderpreis geht in diesem Jahr an den Film «Roma» des Mexikaners Alfonso Cuaron. Der Oscar-Preisträger erzählt in der Netflix-Produktion die Geschichte einer Familie im Mexiko der 70er Jahre.

Die jährliche Auswahl durch Filmexperten, Kritiker, Produzenten und Schauspieler - darunter die Darstellerinnen Alfre Woodard und Joan Chen - gilt als Vorbote für die Oscar-Verleihung. Normalerweise schaffen es mehrere Filme von der AFI-Liste unter die Oscar-Anwärter in der Sparte «Bester Film», wie zuletzt etwa die Filme «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri», «Die Verlegerin», «Lady Bird», «Get Out» oder «Shape of Water ? Das Flüstern des Wassers».

Die ausgewählten Filmschaffenden werden am 4. Januar in Los Angeles im Rahmen einer feierlichen Zeremonie geehrt. Die Oscar-Gala findet Ende Februar statt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kritik an Tweets - Kevin Hart sagt Oscar-Moderation ab. Der Grund: schlechte Witze. Wie gewonnen, so zerronnen: Wenige Tage nach dem Triumphgefühl über einen der begehrtesten Hollywood-Jobs sagt US-Comedian Kevin Hart die Moderation der Oscar-Gala im Februar ab. (Unterhaltung, 07.12.2018 - 09:20) weiterlesen...

Filmpreis - Golden-Globe-Nominierung: Daniel Brühl ist «sprachlos». Jetzt geht er erneut ins Trophäen-Rennen - und ihm fehlen die Worte. Als Rennfahrer Niki Lauda war Daniel Brühl schon einmal für einen Golden Globe nominiert. (Unterhaltung, 07.12.2018 - 07:30) weiterlesen...

Filmpreis - Kevin Hart sagt nach Kritik Oscar-Moderation ab. Jetzt hat der US-Komiker die Konsequenzen gezogen. Die Vergangenheit hat Kevin Hart eingeholt: Seine als schwulenfeindlich empfundenen Witze aus früheren Zeiten haben zu heftiger Kritik geführt. (Unterhaltung, 07.12.2018 - 07:24) weiterlesen...

US-Komiker Kevin Hart sagt nach Kritik Oscar-Moderation ab. Das teilte Hart auf Twitter mit. Hintergrund ist Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011. Zugleich entschuldigte sich der Komiker bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde «für meine unsensiblen Worte aus der Vergangenheit». Er habe sich für einen Rückzug als Gastgeber der Oscar-Gala entschieden, «weil ich keine Ablenkung sein will in einer Nacht, die von großartigen Künstler gefeiert werden sollte». Los Angeles - Der US-amerikanische Schauspieler und Komiker Kevin Hart will die Verleihung der Oscar-Filmpreise im Februar nicht mehr moderieren. (Politik, 07.12.2018 - 07:12) weiterlesen...

Filmpreis - Golden Globes: «Werk ohne Autor» nominiert. Mal werden Anfang Januar die Golden Globes verliehen, sie gelten als wichtigste US-Film- und Fernsehpreise nach den Oscars und Emmys. «Vice» und «A Star is Born» haben beste Chancen - auch deutsche Anwärter sind im Rennen. Zum 76. (Unterhaltung, 06.12.2018 - 17:39) weiterlesen...

Henckel von Donnersmarck - «Werk ohne Autor» für Golden Globe nominiert Die Politsatire «Vice» ist mit sechs Nominierungen der Favorit bei den Golden Globes - aber auch Deutsche sind im Rennen. (Unterhaltung, 06.12.2018 - 15:28) weiterlesen...