Medizinische Forschung, Gesundheitspolitik

Vollbild vom SWR: Kritik an fragwürdigen Behandlungen durch Heilpraktiker in der Psychotherapie / Film auf youtube und in der ARD Mediathek

20.09.2022 - 17:00:00

Vollbild vom SWR: Kritik an fragwürdigen Behandlungen durch Heilpraktiker in der Psychotherapie / Film auf youtube und in der ARD Mediathek. Mainz - Esoterik, Impfgegnerschaft und Verschwörungstheorien statt wirksamer Behandlung von psychischen Problemen: Davon berichten Patientinnen und Patienten, die sich mit Depressionen, Angststörungen oder anderen psychischen Erkrankungen bei Heilpraktikern in Behandlung begeben haben. In vielen Fällen arbeiten Heilpraktiker für Psychotherapie mit fragwürdigen oder sogar schädlichen Methoden, wie Recherchen des Investigativ-Formats "Vollbild" (Video online ab 20. September, 17 Uhr auf youtube.de/vollbild und in der ARD Mediathek) zeigen. Die Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV) fordert angesichts der Recherchen, Heilpraktiker sollten aus Gründen der Patientensicherheit grundsätzlich keine Psychotherapie mehr anbieten dürfen.

Mehr psychische Probleme seit Corona-Pandemie

Seit der Corona-Pandemie klagen immer mehr Deutsche über psychische Probleme. Die Nachfrage nach Psychotherapie hat stark zugenommen. Weil es jedoch zu wenige Therapieplätze in psychotherapeutischen Praxen gibt, suchen viele Betroffene ihr Heil bei Heilpraktikern. Um als Heilpraktiker für Psychotherapie zu arbeiten, benötigt man lediglich den so genannten "kleinen Heilpraktikerschein". Voraussetzungen dafür sind ein Mindestalter von 25 Jahren und ein polizeiliches Führungszeugnis. Die Prüfung für den Schein nimmt das Gesundheitsamt ab, schriftlich müssen 21 von 28 Multiple-Choice-Fragen richtig beantwortet werden und im Anschluss folgt eine 30-minütige mündliche Überprüfung.

Esoterik, Impfgegnerschaft und Verschwörungstheorien statt Psychotherapie

Heilpraktiker für Psychotherapie versprechen, das Gesundheitssystem zu entlasten und Wartezeiten auf Therapieplätze zu verringern - doch sie richten dabei in einigen Fällen mehr Schaden an, als dass sie Patienten helfen. Recherchen des SWR-Investigativ-Formats "Vollbild" zeigen, welche Risiken eine Behandlung bei manchen Heilpraktikern für Psychotherapie birgt. Christoph Kürbel, Reporter des "Vollbild"-Films, hat Fälle von Patientinnen und Patienten recherchiert, die Heilpraktiker für Psychotherapie aufgesucht haben. Geholfen wurde ihnen jedoch nicht, schildern sie vor der Kamera. Dafür begegneten ihnen dort Verschwörungstheorien, Impfgegnerschaft, Corona-Leugner und Esoterik.

Experte: "Klare Überschreitung von Grenzen"

Mit versteckter Kamera hat der Autor im Selbstversuch eine Heilpraxis aufgesucht und vorgegeben, Ängste und Depressionen behandeln lassen zu wollen. Die Praxis wirbt auf ihrer Webseite mit zahlreichen Verfahren, die dagegen wirksam sein sollen. Thomas Fydrich, Professor für Psychotherapie an der Humboldt Universität zu Berlin, hat die Aufnahmen der Undercover-Recherche anschließend für "Vollbild" ausgewertet. Wissenschaftlich evident sei keine der angewandten Methoden, dafür aber potenziell schädlich für Patientinnen und Patienten, die unter akuten Angststörungen litten. "Das ist eine klare Überschreitung von Grenzen. Es ist klar eine Anmaßung von Kompetenzen" - so seine Bewertung der Behandlung in der Heilpraxis, die mit versteckter Kamera dokumentiert wurde.

Zweifel an der fachlichen Befähigung von Heilpraktikern

Heilpraktiker für Psychotherapie landen wegen falscher und schädlicher Behandlungsweisen immer wieder vor Gericht, sagt Dirk Revenstorf, Professor für klinische Psychologie an der Universität Tübingen, im Interview mit "Vollbild". Er wird in vielen Gerichtsverfahren als Gutachter hinzugezogen. Revenstorf berichtet von übergriffigen Behandlungsweisen, die Patientinnen und Patienten im Zweifel (re-)traumatisieren können, so dass diese erneut in eine Klinik oder Behandlung müssen. Dass Heilpraktiker das Gesundheitssystem entlasten können, sei ein Trugschluss, erklärt der Professor für klinische Psychologie. Er äußert massive Zweifel an der fachlichen Befähigung vieler Heilpraktiker: "Merkwürdigerweise fühlen sich häufig Heilpraktiker mit einer ganz geringen Ausbildung berufen, schwierige Störungen zu behandeln wie Traumata oder sexuelle Störungen", kritisiert Revenstorf.

Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung sieht Patientensicherheit in Gefahr

Die Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV) fordert jetzt gegenüber "Vollbild", Heilpraktiker sollten gar keine Psychotherapie mehr anbieten dürfen: "Psychotherapie sollte aus Qualitätsgründen ausschließlich von approbierten und wissenschaftlich fundiert ausgebildeten Psychotherapeut*innen durchgeführt werden. Diesen Standard erfüllen Heilpraktiker nicht, so dass wir uns dafür aussprechen die Möglichkeit der Erbringung von Psychotherapie durch Heilpraktiker zu streichen", betont DPtV-Bundesvorsitzender Gebhard Hentschel. Patientinnen und Patienten dem Risiko einer qualitativ nicht abgesicherten Psychotherapie durch Heilpraktiker auszusetzen gefährde die Patientensicherheit. "Das ist auch in Zeiten hoher Nachfrage weder notwendig noch verantwortbar", so Hentschel.

Schwierige Unterscheidung zwischen seriösen und unseriösen Angeboten

40 Prozent der Hilfesuchenden warteten im Versicherungsjahr 2019 drei bis neun Monate auf einen Therapieplatz. Die Corona-Pandemie hat das Problem nun weiter verstärkt. Wer akut Hilfe benötigt und es sich leisten kann, weicht auf private Therapieangebote aus, von denen es zahlreiche gibt. Seriös von unseriös zu unterscheiden ist für Laien in diesem Dschungel jedoch nicht einfach. Während die Berufsbezeichnung "Psychotherapeut" geschützt ist, ist es der Begriff "Psychotherapie" hingegen nicht. Wer bei einem approbierten Arzt oder Psychotherapeuten in Therapie gehen will, sollte darauf achten, dass es sich um einen "ärztlichen Psychotherapeuten" oder "Diplom-Psychologen" handelt.

"Vollbild" vom SWR ist das neue investigative Recherche-Format aus der Werkstatt von "Report Mainz" und LABO M. Alle zwei Wochen dienstags erscheint ein neues Video auf YouTube und in der ARD Mediathek.

Weitere Infos auch auf www.youtube.com/vollbild und in der ARD Mediathek

Infos auch auf: http://swr.li/vollbild-tik-tok und http://swr.li/vollbild-heilpraktiker

Zitate gegen Quellenangabe frei.

Bei Rückfragen rufen Sie bitte in der Redaktion "Vollbild" an, Tel. 06131 929-33351.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5143ac

@ presseportal.de