Jugendliche, Konzerte

SWR3 New Pop Festival auf dem Weg zur Klimaneutralität

15.09.2022 - 20:26:47

SWR3 New Pop Festival auf dem Weg zur Klimaneutralität. Baden-Baden - Veranstaltung vom 15. bis 17. September 2022 in Baden-Baden / nachhaltige Ausrichtung des Festivals weiter ausgebaut.

ClockClock eröffneten am heutigen Donnerstagabend mit ihrem Konzert das diesjährige "SWR3 New Pop Festival" in Baden-Baden. Insgesamt elf Acts treten in Einzelkonzerten zwischen dem 15. und 17. September auf, weitere bei der Aufzeichnung der Musikshow "SWR3 New Pop - Das Special", die ebenfalls heute stattfindet. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind beim diesjährigen Festival erneut zentrale Themen, die seit 2019 konsequent weiterentwickelt wurden. Gemeinsam mit seinem Team und den Partnern arbeitet Festivalchef Gregor Friedel unter anderem an einem nachhaltigen Eventmanagement und einer detaillierten CO2-Bilanz.

Nachhaltigkeitsstrategie

"Bereits beim 'SWR3 New Pop Festival' 2019 haben wir an vielen Stellschrauben gedreht, um nachhaltiger zu werden und wurden dafür mit dem 'Greener Festival Award' ausgezeichnet", erläutert Gregor Friedel. "Im nächsten Schritt wollen wir nun die gesammelten Erfahrungen nutzen und eine belastbare Auswertung über die Auswirkungen erstellen. Zudem sollen alle Nachhaltigkeitsaktivitäten erfasst werden. Wichtig hierfür sind natürlich unsere Lieferanten und Partner. Sie setzen bereits viele Maßnahmen um oder verfügen über eine eigenständige Nachhaltigkeitsstrategie." Gearbeitet wurde mit den Partnern etwa an einer gemeinsamen Logistik, dem Einsatz von umweltfreundlichen Materialien oder der Orientierung an einem Verhaltenskodex, der sich an ethischen und nachhaltigen Werten orientiert.

Für Umweltschutz sensibilisieren

An den Ständen des Festivals wird Wert auf Produkte oder Aktivitäten mit regionalem oder nachhaltigem Bezug gelegt. Besucher:innen können sich zudem über umweltfreundliche und ressourcenschonende Themen informieren und beispielsweise ausprobieren, selbst Wasserstoff herzustellen.. Ein weiterer Punkt ist das Müllkonzept, das eine Trennung von Bio- und Restmüll vorsieht und somit direkte Auswirkungen auf die Wasserklärung in Baden-Baden hat. Denn die Entsorgungsbetriebe betreiben eine Anlage zur Produktion von Aktivkohlefiltern aus Biomüll, die zur Reinigung in der Wasserversorgung eingesetzt werden. Die überwiegend regional ansässigen Caterer sind zudem angehalten, auf eine nachhaltige Produktqualität sowie Müllvermeidung zu achten. Ein Mehrwegsystem sowie eine kostenlose Refill-Wasserstation sorgen zusätzlich für erhebliche Mülleinsparungen. Nachhaltig wurde auch die An- und Abreise zum Festival gestaltet: Für 25 Euro können Besucher:innen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit allen Nahverkehrszügen zum Festival und wieder nach Hause kommen - unabhängig davon, ob sie Konzerttickets haben oder einfach das besondere Flair des Festivals genießen wollen. Zwischen Bahnhof und Veranstaltungsorten fahren dann regelmäßig E-Shuttle-Busse, die für Karteninhaber:innen kostenfrei nutzbar sind. Über eine digitale Stadtkarte lassen sich freie Stadtmobile, Räder und Pedelecs auf dem Handy ausfindig machen. Die Künstler:innen wurden sensibilisiert, ihre Reiseplanung CO2-freundlich zu planen bzw. entstandene Emissionen zu kompensieren. Der rote Teppich, der während des "SWR3 New Pop Festivals" die Veranstaltungsorte miteinander verbindet, wird umweltfreundlich recycelt und so dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt. Der "Green Carpet" für die Ankunft der Stars und Gäste besteht aus Rollrasen, der am darauffolgenden Tag in Baden-Baden eingepflanzt und somit nachhaltig weiterverwertet wird. Der Strom, mit dem alle Konzertorte versorgt werden, wird zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen. Außerdem werden zu fast 100 Prozent klimafreundliche LED-Scheinwerfer eingesetzt. Gregor Friedel fasst zusammen: "Die Auswirkungen kompensierter Flugreisen, der umweltschonenden An- und Abreise mit der Bahn, E-Mobilität, Ökostrom und regionales Catering sind bei Veranstaltungen dieser Größe enorm. Wir wollen mit vielen intelligenten Ansätzen in unserem Nachhaltigkeitsmanagement einen echten Impact auf dem Weg zur Klimaneutralität schaffen."

Kostenloses Rahmenprogramm

Begleitet wird das diesjährige "SWR3 New Pop Festival" vom 15. bis 17. September 2022 durch ein kostenfreies Rahmenprogramm. In der Kurmuschel führen SWR3 Moderator Sebastian Müller und SWR3 Moderatorin Daniela Hilpp ab 15 Uhr Star-Talks mit den Festivalkünstler:innen. Außerdem gibt es dort noch weitere kostenfreie Konzerte mit Künstler:innen wie Cat Burns, Banners, Sophie and the Giants, Sera, Saint Chaos oder Moss Kena. Auf den Party-Nächten kann abends in verschiedenen Locations gefeiert werden. Während des "SWR3 New Pop Festivals" sendet SWR3 täglich von 16 bis 24 Uhr das Festival-Radio mit Live-Ausschnitten, Konzert-Berichten, Interviews und Reportagen rund um das Event. In der Woche nach dem Festival gibt es jeden Abend Radio-Konzerte. Alle Konzerte können bei "SWR3 New Pop TV" auf SWR3.de im Video-Livestream verfolgt werden. Zwischen den Live-Konzerten gibt es weitere Festival-Highlights und Interviews von SWR3 Moderator Constantin Zöller mit den New-Pop-Stars. Außerdem begleitet SWR3 das Festival auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und Tiktok. Im Anschluss an die Veranstaltung sind die Konzerte im SWR Fernsehen, auf 3sat sowie in der ARD Mediathek zu sehen.

Informationen, kostenloses Bildmaterial, Ausstrahlungstermine und weiterführende Links unter: http://swr.li/swr3-new-pop-auftakt-clockclock und www.SWR3.de.

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Corinna Scheer, Tel. 07221 929 22986, corinna.scheer@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5135c9

@ presseportal.de