Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Film, Leute

Sie ist begeistert von ihrer neuen Rolle.

21.09.2021 - 11:32:09

Traumrolle - Naomie Harris: Wollte schon immer Miss Moneypenny spielen. Und als Miss Moneypenny hofft Naomie Harris auch, aktiv zum Kulturwandel der Filmindustrie beizutragen.

London - Die englische Schauspielerin Naomie Harris empfindet es als Privileg, im neuesten James-Bond-Film «Keine Zeit zu sterben» («No Time to Die») die Rolle der Sekretärin Miss Moneypenny zu verkörpern.

«Das ist eine Rolle, die ich schon immer spielen wollte, und das hat mir sehr viel bedeutet», sagte sie dem Sender «Times Radio» am Dienstag. Es sei sehr wichtig, dass eine schwarze Frau wie sie selbst «solch eine intelligente und fähige Frau» darstelle. Das könne andere junge Frauen inspirieren. Die 007-Filme seien als Teil der britischen Kultur äußerst einflussreich, erläuterte die 45-Jährige.

Harris stellt zudem einen starken Wandel in der Filmindustrie fest. Seit dem Start der Me-Too-Bewegung, die sexuelle Übergriffe in der Branche offenlegte, habe sich der Umgang stark verändert. Mobbing und Belästigung würden nicht mehr toleriert, so Harris. «Nach Jahrzehnten von Missbrauch an Frauen in der Filmindustrie hat es einen kompletten Kulturwandel über einen unglaublich kurzen Zeitraum, sagen wir fünf Jahre hinweg, gegeben.»

Der neue Bond-Film soll am 28. September in London Weltpremiere feiern. In Deutschland läuft der Agententhriller am 30. September an. «Keine Zeit zu sterben» ist eine direkte Fortsetzung des Vorgängerfilms «Spectre» (2015) und das fünfte 007-Abenteuer mit Daniel Craig in der Hauptrolle. Für den 53-Jährigen soll es endgültig der letzte Einsatz als britischer Geheimagent sein. Der 25. James-Bond-Film hatte ursprünglich schon im Oktober 2019 in die Kinos kommen sollen. Wegen des Regisseurwechsels von Danny Boyle zu Cary Joji Fukunaga und des Ausbruchs der Corona-Pandemie wurde der Starttermin aber mehrfach verschoben.

© dpa-infocom, dpa:210921-99-297351/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Staatsanwaltschaft - Vorfall um Alec Baldwin: Anklage nach Tod an Filmset möglich. US-Medien nehmen einen Regieassistenten ins Visier. Wie konnte es zum Tod von Kamerafrau Halyna Hutchins kommen? Die Staatsanwaltschaft äußert sich erstmals zum tragischen Vorfall um Schauspieler Alec Baldwin. (Politik, 27.10.2021 - 07:40) weiterlesen...

Tödliche Schüsse - Regieassistent von Baldwin-Film 2019 in Vorfall verwickelt?. Unterdessen kommen immer neue Details ans Licht. Nach dem tödlichen Vorfall am Filmset mit US-Star Alec Baldwin halten Schock und Trauer an - auch Baldwins Frau meldete sich jetzt zu Wort. (Politik, 26.10.2021 - 17:16) weiterlesen...

Tödliche Schüsse - Neue Details zum Tod der Kamerafrau bei Baldwin-Film. Jetzt kommen weitere Hintergründe des Vorfalls ans Licht. Der Tod der Kamerafrau Halyna Hutchins bei den Dreharbeiten zu einem Western hat weltweit Entsetzen ausgelöst. (Politik, 26.10.2021 - 12:06) weiterlesen...

Schauspielerin - Rumer Willis lobt ihre Eltern. Die älteste Tochter von Bruce Willis und Demi Moore ist sehr dankbar, dass sich beide um sie gekümmert haben. Viele Kinder haben nach der Scheidung ihrer Elterm das Gefühl, wählen zu müssen. (Unterhaltung, 26.10.2021 - 09:44) weiterlesen...

USA - Tod von Kamerauffrau - Filmwaffe enthielt Patrone. Immer noch sind viele Fragen offen, warum in der Waffe scharfe Munition war. Die Polizei gibt erste Zeugenaussagen bekannt. Der Schock nach dem tödlichen Vorfall am Filmset mit US-Star Alec Baldwin hält an. (Politik, 25.10.2021 - 12:40) weiterlesen...

Schuss mit Requisitenwaffe - Nach Tod von Kamerafrau: Trauer und Verunsicherung. In Hollywood wird nun diskutiert. Große Trauer und Entsetzen: Nachdem Filmstar Alec Baldwin versehentlich eine Kamerafrau mit einer Requisitenwaffe erschoss, ist vieles unklar. (Politik, 24.10.2021 - 16:56) weiterlesen...