Leute, Film

Schnelle Autos, laute Musik, gutaussehende und knapp bekleidete Frauen - der achte Teil der «Fast & Furious»-Reihe hat aber noch mehr zu bieten: Als mysteriöse Kriminelle trifft Charlize Theron auf den Plan.

10.04.2017 - 09:50:05

Über die Kindheit - Charlize Theron konnte schon mit acht Jahren Auto fahren. Mit Autos kenne sie sich aus, hat sie verraten.

Berlin - Die Schauspielerin Charlize Theron (41) hat nach eigenen Angaben schon als kleines Mädchen Autos gesteuert. «Autofahren war eines der ersten Dinge, das ich gelernt habe», sagte die Südafrikanerin der Deutschen Presse-Agentur.

Sie sei «vielleicht acht» gewesen, als es ihr beigebracht wurde. «Wenn man wie ich auf einer Farm groß wird, lernt man es sehr früh. Dann fährst du alle möglichen Fahrzeuge, wie zum Beispiel Traktoren.» Als Kind habe sie gar nicht groß darüber nachgedacht, dass das ungewöhnlich war. «Erst als ich erwachsen war, in die USA kam und mir alle meine Freunde sagten, dass sie es erst mit 16 gelernt haben, da wurde mir klar, was für eine außergewöhnliche Kindheit ich hatte.»

Im Actionfilm «Fast & Furious 8», in dem schnelle Autos eine große Rolle spielen, ist die 41-Jährige als mysteriöse Kriminelle zu sehen. Selbst setzt sie sich im Film nicht ans Steuer, sie lenkt aber Autos über Computerbefehle.

«Schon als Kind kam ich in Kontakt mit dieser Auto-Kultur - mein Vater ging auf Auktionen, kaufte dort Karosserien», erinnert sich Theron. Sich selbst beschreibt die Oscar-Preisträgerin als defensive Fahrerin: «Ich bin Mutter von zwei Kindern, Sicherheit geht über alles.»

«Fast & Furious 8» startet am Mittwoch in den deutschen Kinos. Mit dabei sind unter anderem Vin Diesel, Dwayne Johnson, Jason Statham und Michelle Rodriguez.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Freeman möchte nicht mit Weinstein gleichgesetzt werden. Er sei jemand, der das Bedürfnis verspüre, dass sich Menschen um ihn herum wertgeschätzt und entspannt fühlen, sagte Freeman laut einer Mitteilung, die der dpa vorliegt. «Offensichtlich kam das nicht immer so rüber, wie ich es gedacht hatte.» Er habe aber nie einen Job im Gegenzug für Sex angeboten. Der Sender CNN hatte über Belästigungsvorwürfe berichtet. Los Angeles - Nach Vorwürfen sexueller Belästigung hat sich Oscar-Preisträger Morgan Freeman dagegen gewehrt, mit anderen Beschuldigten gleichgesetzt zu werden, etwa dem wegen Vergewaltigung angeklagten Produzenten Harvey Weinstein. (Politik, 26.05.2018 - 17:48) weiterlesen...

Der ewige Junggeselle Hugh Grant hat geheiratet. Das berichteten mehrere Medien in Großbritannien übereinstimmend. Grant und seine schwedische Freundin Anna Eberstein (39) hatten sich demnach in kleinem Kreise in London das Jawort gegeben, wie die Zeitung «The Telegraph» berichtete. Der Schauspieler, bekannt aus Liebesfilmen wie «Vier Hochzeiten und ein Todesfall» und «Notting Hill», galt bislang als ewiger Junggeselle. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Grant hatte in der Vergangenheit immer wieder gesagt, er glaube nicht an die Ehe. London - Der britische Schauspieler Hugh Grant (57) hat geheiratet. (Politik, 26.05.2018 - 15:04) weiterlesen...

Ex-Filmmogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Weinstein würden Vergewaltigung und ein krimineller sexueller Akt vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Laut Anklageschrift handelt es sich um erzwungenen Oralsex. Die Kaution wurde auf eine Million Dollar in bar festgesetzt. Weinstein bekomme ein Überwachungsgerät, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Er habe seinen Pass abgegeben und müsse um Erlaubnis bitten, wenn er die US-Bundesstaaten New York und Connecticut verlassen wolle. New York - Der einstige Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ist wegen sexueller Übergriffe vor einem Gericht in New York angeklagt worden. (Politik, 26.05.2018 - 05:54) weiterlesen...

Hollywood-Mogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Weinstein würde unter anderem Vergewaltigung vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ihr zufolge geht es um Vorfälle aus den Jahren 2013 und 2004. Weinsteins Anwalt betonte, sein Klient sei unschuldig. Die Kaution wurde auf eine Million Dollar festgesetzt. Weinstein bekomme ein Überwachungsgerät, hieß es weiter. Er habe seinen Pass abgegeben und müsse um Erlaubnis bitten, wenn er die US-Bundesstaaten New York und Connecticut verlassen wolle. New York - Der einstige Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ist wegen sexueller Übergriffe vor einem Gericht in New York angeklagt worden. (Politik, 25.05.2018 - 18:50) weiterlesen...

Einstiger Hollywood-Mogul - Showdown in Manhattan: Weinstein stellt sich der Polizei. Ob es zum Prozess kommt, ist allerdings noch nicht klar. Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New Yorker Polizei. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 17:19) weiterlesen...

Showdown in Manhattan - Ex-Hollywood-Mogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Der Produzent wurde festgenommen und angeklagt - ob es zum Prozess kommt, ist jedoch noch nicht endgültig klar. Rund ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Vorwürfe sexueller Übergriffe hat sich Harvey Weinstein den New Yorker Behörden gestellt. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 16:16) weiterlesen...