Königin Margrethe II., Dänemark

Ruhiges dänisches Thronjubiläum mit Gottesdienst fortgesetzt

11.09.2022 - 12:57:39

Dänemarks Königin Margrethe II. hat ihre nachgeholten und nach dem Queen-Tod stark reduzierten Feierlichkeiten zum 50. Thronjubiläum mit einem festlichen Gottesdienst fortgesetzt. Vor rund 800 geladenen Gästen in der Frauenkirche von Kopenhagen zeigte sich die 82-Jährige am Sonntagvormittag lächelnd in einem roten Kostüm mit passendem Hut, ehe der vom Kopenhagener Bischof Peter Skov-Jakobsen geleitete Gottesdienst mit Gesang eröffnet wurde.

Unter den Gästen waren neben der versammelten dänischen Königsfamilie unter anderen auch Schwedens Königspaar Carl XVI. Gustaf und Silvia, Norwegens Königspaar Harald und Sonja sowie die Präsidenten Finnlands und Islands, Sauli Niinistö und Gudni Jóhannesson.

Gedenken an Elizabeth II. mit Schweigeminute

Bereits am Samstagabend hatte es in Kopenhagen zu Margrethes Ehren eine Gala-Veranstaltung im Königlichen Theater gegeben. Dabei wurde die sehr kunst- und kulturinteressierte Monarchin vom Theater mit Auszügen aus einigen der größten Stücke der Geschichte unterhalten, darunter Ballett-, Musical- sowie klassische Theaterstücke wie «Hamlet» und «West Side Story». Für die gestorbene britische Königin Elizabeth II. wurde auf Wunsch Margrethes zu Beginn der Veranstaltung eine Schweigeminute abgehalten.

Nach dem Tod der Queen am Donnerstag hatte Margrethe ihren Hof darum gebeten, das Jubiläumsprogramm kurzfristig zu reduzieren und anzupassen. Das große Volksfest, bei dem sich die Königin dem Volk auf den Balkonen von Schloss Amalienborg und dem Kopenhagener Rathaus sowie in einer Kutsche zeigen wollte, wurde abgesagt. Am Sonntag waren nach dem Gottesdienst noch ein Empfang auf Margrethes Schiff «Dannebrog» und ein Gala-Dinner auf Schloss Christiansborg, dem Sitz des dänischen Parlaments, geplant.

@ dpa.de