Gesellschaft, Leute

Royale Unterstützung - Pippa Middleton: George und Charlotte helfen bei Hochzeit

11.04.2017 - 07:50:05

Royale Unterstützung - Pippa Middleton: George und Charlotte helfen bei Hochzeit. Sie sagen Ja: Am 20. Mai treten Pippa Middleton und ihr Freund James Matthews vor den Traualtar. Prinz George und Prinzessin Charlotte werden dabei sein.

London - Royale Helfer für Pippas Hochzeit: Prinz George (3) und seine Schwester Charlotte (1) sollen bei der Trauung ihrer Tante Pippa Middleton (33) eine wichtige Rolle spielen. Das geht aus einer kurzen Mitteilung des Kensington-Palastes hervor.

Möglich, dass George dem Paar die Ringe auf einem weißen Samtkissen reicht oder der Braut hilft, die Schleppe zu tragen. Charlotte wird wohl vor allem als kleine Brautjungfer eine gute Figur machen.

Pippa, die Schwester von Herzogin Kate, heiratet ihren Freund James Matthews am 20. Mai in Englefield, etwa 70 Kilometer westlich von London.

Kate (35) wird von ihrem Mann Prinz William und dessen Bruder Prinz Harry begleitet. Ob auch Harrys Freundin, die US-Schauspielerin Meghan Markle, bei der Hochzeit dabei sein wird, ist unklar.

Der Hedgefonds-Manager Matthews hatte Pippa im letzten Sommer bei einem Ausflug im nordwestenglischen Lake District einen Antrag gemacht.

Pippa war 2011 Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate. Ihr figurschmeichelndes weißes Kleid hatte damals für Aufsehen gesorgt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Monster und Heilige - Die Berlinale und die Frauen. Riesenkrampf oder Befreiung? Auf der Leinwand: viele starke Frauen und Flintenweiber. «Frauen und Männer zusammen in einem Raum - wir trauen uns was!»: Die MeToo-Debatte zieht sich durch die Berlinale. (Unterhaltung, 20.02.2018 - 16:22) weiterlesen...

«Es war Zeit» - Isabelle Huppert: «Auch Frauen können frauenfeindlich sein». Doch sie hat auch negative Erfahrungen mit einigen ihrer Geschlechtsgenossinnen gemacht. Die Schauspielerin begrüßt die Debatte hinsichtlich der Diskriminierung von Frauen. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 09:16) weiterlesen...

Bekenntnis - Dita von Teese von Trumps Art angewidert. Sie hält nicht viel vom derzeitigen US-Präsidenten. Die Burlesque-Tänzerin, die jetzt auch singt, macht aus ihrem Herzen keine Mödergrube. (Unterhaltung, 18.02.2018 - 13:30) weiterlesen...

Raue Töne - Missbrauchsdebatte: Nervt #MeToo so langsam?. Von den Männern in der Film- und Fernsehbranche kommt viel Nachdenkliches, und auch die Frauen teilen kräftig aus. Ein kleiner Überblick. «Vorverurteilungshysterie», «Meinungsdiktatur», «Kinkerlitzchen»? Der Ton scheint rauer zu werden in der MeToo-Debatte. (Polizeimeldungen, 16.02.2018 - 14:22) weiterlesen...

#MeToo - Missbrauchs-Debatte: Meryl Streep glaubt an Veränderung. Sie glaubt, dass sich die Welt verändern wird, wenn wir endlich Gleichberechtigung haben. Die aktuelle Diskussion um Missbrauch in Hollywood macht Meryl Streep Hoffnung. (Unterhaltung, 15.02.2018 - 12:44) weiterlesen...

Model und Moderatorin - «Miss Germany» Soraya Kohlmann will studieren Keine schlechte Idee: Miss Germany Soraya Kohlmann zieht es an die Uni. (Unterhaltung, 14.02.2018 - 09:16) weiterlesen...