Boulevard, Leute

Purple Schulz hat ein distanziertes Verhältnis zu seinem eigentlichen Vornamen.

23.06.2017 - 15:13:15

Purple Schulz hat distanziertes Verhältnis zu seinem Vornamen

"Wer mich Rüdiger nennen und mir damit vertraulich kommen will, den habe ich sofort durchschaut", sagte der Popmusiker im HR1-"Talk". Selbst seine vier Enkel nennten ihn bei seinem Künstlernamen, den er schon als Kind verpasst bekommen habe: "Die nennen mich Opa Purple. Die Abkürzung dafür wäre ja übrigens Opel!" Schulz hat sich immer als politisch wirkender Musiker verstanden: "Ich habe eigentlich nie den Mund gehalten, denn auch in Unterhaltung steckt das Wort Haltung drin."

Was ihn bei den "heutigen jungen Künstlern" so störe: "Dass sie überhaupt kein Standing haben. Sie äußern sich nicht zu den Dingen, die in unserer Gesellschaft passieren." Somit verspielten sie ihren großen Einfluss, den sie bei ihren Fans hätten. "Leider sind sie viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Beste Aussichten - Guter Jahrgang - Starke Kandidaten im Bären-Rennen. Im diesjährigen Wettbewerbsprogramm erzählen auch persönliche Schicksale viel von Politik. Die Berlinale versteht sich seit jeher als politisches Festival. (Unterhaltung, 18.02.2018 - 14:12) weiterlesen...

«Wahnsinn» - Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher. (Unterhaltung, 18.02.2018 - 13:54) weiterlesen...

Wertschätzung - Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe Wertschätzung vieler Menschen des Erreichten. Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. (Unterhaltung, 18.02.2018 - 13:48) weiterlesen...

Bekenntnis - Dita von Teese von Trumps Art angewidert. Sie hält nicht viel vom derzeitigen US-Präsidenten. Die Burlesque-Tänzerin, die jetzt auch singt, macht aus ihrem Herzen keine Mödergrube. (Unterhaltung, 18.02.2018 - 13:30) weiterlesen...

«Time's up» - Britische Schauspielerinnen protestieren gegen Ausbeutung Fast 200 britische und irische Schauspielerinnen machen sich gegen sexuelle Übergriffe und ungleiche Bezahlung stark.Sie werben um Spenden für eine neue Initiative in Großbritannien, die Frauen unterstützen soll. (Polizeimeldungen, 18.02.2018 - 13:22) weiterlesen...

Premiere - «Der haarige Affe»: Heizer Hübner im Schiffsbauch. Die Titelfigur spielt Charly Hübner. Das Premierenpublikum reagiert einmal mehr gespalten. Frank Castorf, bis 2017 langjähriger und umstrittener Chef der Berliner Volksbühne, inszeniert in Hamburg unter dem Titel «Der haarige Affe» gleich mehrere O?Neill-Dramen. (Unterhaltung, 18.02.2018 - 12:40) weiterlesen...