Leute, Monarchie

Prinz William, seine Frau Kate und sein Bruder Harry haben sich am Sonntag beim Marathon in London gezeigt.

23.04.2017 - 16:14:05

Anfeuern beim Marathon - Britische Royals knuddeln Läufer. Sie drückten nicht nur gemeinsam den Startknopf, sondern boten vielen Sportlern auch Wasser an oder umarmten sie.

London - Lockere Royals: Prinz William, seine Frau Kate und sein Bruder Harry haben am Sonntag die Läufer beim Marathon in London kräftig angefeuert. Sie drückten nicht nur gemeinsam den Startknopf, sondern boten verblüfften Sportlern auch Wasser an oder umarmten sie.

Am Marathon nahmen etwa 40 000 Läufer teil. Zahlreiche von ihnen trugen blaue Stirnbänder als Zeichen der Initiative «Heads Together». Sie wirbt für einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen und wird von dem royalen Trio unterstützt.

Erst kürzlich hatte Prinz Harry (32) von seinen psychischen Problemen nach dem Tod seiner Mutter Prinzessin Diana vor 20 Jahren öffentlich berichtet. Mehrmals habe er am Rande des Zusammenbruchs gestanden, nachdem er zuvor jahrelang versucht hatte, den Schicksalsschlag zu verdrängen. Auch unter Angstzuständen habe er gelitten.

Erst mit Hilfe von Psychologen hat Harry demnach wieder Fuß gefasst. Durch Boxsport sei es ihm zudem gelungen, Aggressionen abzubauen, sagte er in einem Interview. Diana starb bei einem Autounfall in Paris.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Scotland Yard ermittelt - Mysteriöses Paket an Harry und Meghan. Eine Anti-Terror-Einheit ist eingeschaltet. Eine merkwürdige Substanz und eine Hassbotschaft: Einem Medienbericht zufolge sollen Harry und Meghan Markle zum Ziel einer rassistischen Drohung geworden sein. (Unterhaltung, 23.02.2018 - 08:02) weiterlesen...

London: Mysteriöse Päckchen an Palast und Parlament. Anlass ist ein Päckchen, das vergangene Woche an den St.-James's-Palast in London geschickt wurde. Darin soll neben einer verdächtigen Substanz, die sich später als harmlos herausstellte, «bösartige Kommunikation» gewesen sein, heißt es in der Mitteilung. Im St.-James's-Palast befinden sich unter anderem Appartements und Büros von Mitgliedern der Königsfamilie. Nur einen Tag später war auch im Parlament in London eine verdächtige Sendung angekommen. das weiße Pulver darin stellte sich aber ebenfalls als harmlos heraus. London - Die Polizei in London ermittelt wegen mysteriöser Post an die Royals. (Politik, 22.02.2018 - 16:48) weiterlesen...

Hilfe in schwerer Zeit - Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl. Umso mehr haabe sie sich über die große Anteilnahme der dänischen Gesellschaft gefreut, schreibt sie in einem Brief. Der Tod ihres Mannes Prinz Henrik hat die dänische Königin und ihre Familie tief bewegt. (Unterhaltung, 21.02.2018 - 17:48) weiterlesen...

Raunen im Publikum - Die Queen besucht die London Fashion Week Hoher Besuch bei der Londoner Fashion Week: Die Queen besucht eine Modenschau und nimmt in der ersten Reihe Platz. (Unterhaltung, 21.02.2018 - 09:44) weiterlesen...

«Time?s Up» - Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der «Time's Up»-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche Protokoll halten? (Unterhaltung, 19.02.2018 - 09:24) weiterlesen...