Gesellschaft, Fernsehen

München - "Es droht ein Kollaps, es droht Triage" - mit diesen drastischen Worten warnt der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vor dem Winter und spricht in der Corona-Politik von einer "Woche der Wahrheit".

16.11.2021 - 12:00:36

maischberger. die woche / am Mittwoch, 17. November 2021, um 22:50 Uhr. Es sei nun die letzte Chance, gegenzusteuern, bevor die Lage außer Kontrolle gerate. Warum verläuft die vierte Welle in Bayern besonders dramatisch? Was erwartet er vom Krisengipfel der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin? Im Studio: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

Seit fast einem halben Jahrhundert steht Roland Kaiser auf der Bühne. Mit mehr als 90 Millionen verkauften Tonträgern ist er einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands. Was viele nicht wissen: Der 69-Jährige wurde als Säugling ausgesetzt und wuchs in einfachen Verhältnissen bei einer Pflegemutter auf. Über sein bewegtes Leben hat Roland Kaiser nun eine Autobiographie ("Sonnenseite") verfasst. Warum er 2002 in die SPD eingetreten ist und wie dramatisch es vor elf Jahren um seine Gesundheit stand, berichtet Roland Kaiser im Gespräch mit Sandra Maischberger.

Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl bahnt sich in der CDU ein Dreikampf um den Parteivorsitz an. Neben dem Außenpolitiker Norbert Röttgen und dem geschäftsführenden Kanzleramtschef Helge Braun hat auch Friedrich Merz erneut sein Interesse an diesem Posten angemeldet. Für welchen Kandidaten wird sich die Parteibasis entscheiden?

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Podcast- und TV-Moderator Micky Beisenherz, die "Welt"-Chefredakteurin Dagmar Rosenfeld und die ARD-Hauptstadtkorrespondentin Julie Kurz.

Die Gäste:

Markus Söder, CSU (bayerischer Ministerpräsident)

Roland Kaiser (Sänger)

Micky Beisenherz (Moderator)

Dagmar Rosenfeld ("Die Welt")

Julie Kurz (ARD-Journalistin)

"maischberger. die woche" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Redaktion: Elke Maar (WDR)

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/558944 876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Anabel Bermejo, better nau GmbH, Kommunikationsagentur
Tel.: 0172 587 0087, E-Mail: bermejo@betternau.de
Fotos unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d6de0

@ presseportal.de