Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boulevard, Leute

Mit nur 1,5 Kilogramm Reisegepäck startet der deutsche Astronaut Matthias Maurer am 30.

08.10.2021 - 15:13:50

Astronaut Maurer fliegt mit 1,5 Kilo Gepäck ins All

Oktober zur Weltraumstation ISS. Mehr Persönliches könne er auf seinem Flug mit der SpaceX-Rakete nicht mitnehmen, sagte Maurer dem Fernsehsender "Welt". Das normale Gepäck, das er brauche, also Kleidung und Essen - sei alles schon hochgeschickt worden. "An privaten Dingen darf ich nur 1,5 Kilo mitnehmen, das sind ein paar Kleinigkeiten von engsten Freunden und der Familie, auch Fotos."

Der 51-jährige Saarländer hat bereits ein hartes Trainingsprogramm hinter sich. "Das Intensivste in der Trainingsphase war für mich das Tauchen unter Wasser in einem Raumanzug. So trainieren wir den Weltraumspaziergang. Das ist körperlich und mental eine superanstrengende Sache. Man ist sechs Stunden unter Wasser in diesem Anzug, der aufgepumpt ist, man kann sich nicht frei bewegen. Kameras überwachen alles. Wenn man falsche Handgriffe macht, würde man im richtigen Leben, also im All, zu Elektroschrott." Auf der Raumstation selbst sei es schwierig, sich körperlich fit zu halten. Mit klassischen Trainingsmethoden von der Erde komme man im Weltraum nicht weiter: "Wir machen jeden Tag zwei Stunden Kardio- und Krafttraining. Das ist wie hier in einer Muckibude, wo man Gewichte stemmt. In der Schwerelosigkeit bringt Blei stemmen gar nichts, deswegen drücken wir gegen einen Widerstand, das hat den gleichen Effekt." Obwohl Reisen ins Weltall derzeit noch eine komplizierte Vorbereitung erfordern und einer Handvoll Experten vorbehalten sind, glaubt Maurer an eine Zukunft, in der Weltraumtourismus für viele Menschen möglich sein wird: "Ich wage die Prognose: In 100 Jahren werden die Menschen ganz normal ins Weltall aufbrechen - so wie es normal ist, heute in ein Flugzeug einzusteigen. Wir werden immer mehr Menschen im All sehen. Wir müssen aber auch dafür sorgen, dass wir den Weltraum schützen und ihn nicht zumüllen." Der Werkstoffwissenschaftler Maurer fordert, dass Europa sich auch weiter mit einem eigenen Raumfahrtprogramm in die Forschung einbringt. "Wenn Europa nicht den Anschluss verlieren will, dann müssen wir unbedingt investieren. Wir müssen einen eigenen, unabhängigen Zugang zum All haben - nicht nur für Satelliten, sondern auch für Menschen", so Maurer. Am 30. Oktober will Maurer von Cape Caneveral aus zur ISS starten. Dort sind in 6 Monaten mehr als 300 wissenschaftliche Experimente geplant.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Tochter von Bill Gates - Jennifer Gates heiratet Springreiter. Jetzt feierte Tochter Jennifer Gates Hochzeit. Ihre Eltern Bill und Melinda Gates ließen sich nach 27 Ehejahren scheiden. (Unterhaltung, 18.10.2021 - 15:29) weiterlesen...

Schlagersänger - Roland Kaisers Brief an Erich Honecker. Darin erzählt der Sänger auch von einem nicht ganz einfachen Auftritt in der DDR Ende der 1980er Jahre. Roland Kaiser hat seine Autobiografie geschrieben. (Unterhaltung, 18.10.2021 - 13:16) weiterlesen...

Serie - Autorin: «Sex and the City» ist «nicht sehr feministisch». Nun gibt die Autorin der Erfolgsserie zu Bedenken, dass die Darstellung eine falsche Botschaft für Frauen vermittelt. Die Serie «Sex and the City» zog eine ganze Generation vor den Fernseher. (Unterhaltung, 18.10.2021 - 09:58) weiterlesen...

Promi-Pärchen - Kourtney Kardashian und Travis Barker feiern ihre Liebe «Für immer»: Inmitten von Kerzen und roten Rosen haben sich Kourtney Kardashian und Travis Barker offenbar verlobt. (Unterhaltung, 18.10.2021 - 09:48) weiterlesen...

Sängerin - Marianne Rosenberg: «Fette Grooves» vom Sohn gelernt. Bei der Preisverleihung bedankte sich die Sängerin auch bei ihrem Sohn. Der Radiosender SWR4 Baden-Württemberg zeichnete Marianne Rosenberg für das «Comeback des Jahres» aus. (Unterhaltung, 17.10.2021 - 13:22) weiterlesen...

Eine Million Euro Preisgeld - Spanischer Planeta-Literaturpreis für drei Autoren. Die Autoren Jorge Díaz, Agustín Martínez und Antonio Mercero haben für «La Bestia» den hochdotierten Planeta-Literaturpreis erhalten. Sie schreiben gemeinsam unter dem Pseudonym «Carmen Mola». (Unterhaltung, 16.10.2021 - 20:06) weiterlesen...