Leute, Monarchie

Mit dem Zug reisen die Queen und Prinz Philip eher selten.

13.06.2017 - 17:00:06

Mit der Eisenbahn - Queen Elizabeth erinnert an historische Zugfahrt. Jetzt machten die beiden eine Ausnahme. 19 Minuten lang.

  • Königin Elizabeth II. - Foto: Paul Edwards/The Sun

    Die britische Königin Elizabeth II. fuhr mit dem Zug von Slough nach Paddington - genau die Strecke, die Königin Victoria einst nahm. Foto: Paul Edwards/The Sun

  • Königin Elizabeth II. - Foto: Jonathan Brady

    Elizabeth II. in Slough bei den Feierlichkeiten zum 175. Jahrestag der ersten Zugfahrt eines britischen Monarchen. Foto: Jonathan Brady

  • Prinz Philip - Foto: Paul Edwards/The Sun

    Der britische Prinz Philip fuhr mit dem Jubiläums-Zug. Foto: Paul Edwards/The Sun

Königin Elizabeth II. - Foto: Paul Edwards/The SunKönigin Elizabeth II. - Foto: Jonathan BradyPrinz Philip - Foto: Paul Edwards/The Sun

London - Nostalgie auf Schienen: Die britische Königin Elizabeth II. ist am Dienstag per Zug auf den Spuren ihrer Ur-Ur-Großmutter Königin Victoria unterwegs gewesen.

Diese war vor genau 175 Jahren als erste britische Monarchin mit einer Eisenbahn gefahren - und zwar von Slough zum Bahnhof London-Paddington. Dieselbe Strecke legte die Queen am Dienstag mit einem Sonderzug zurück.

Auf der 19-minütigen Fahrt unterhielt sich die 91-Jährige, die einen lachsfarbenen Mantel und Hut trug, mit den Nachfahren des einstigen Lokführers. Auch Mann Philip (96) war im Zug dabei.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Britisches Königshaus - Prinz William bekommt viel Lob für ultrakurzen Haarschnitt. Er zeigte sich jetzt in neuem Look. Wenn die Haare nicht wachsen, dann sollte man nicht so tun, als würden sie es - dieser Maxime scheint auch Prinz William zu folgen. (Unterhaltung, 19.01.2018 - 09:08) weiterlesen...

Treue Fans - Prinz Harry und Meghan Markle wie Popstars empfangen. Das war dem Prinzen äußerst unangenehm, auch wenn er nichts dafür konnte. Er war zusammen mit seiner Verlobten mit dem Zug nach Wales gereist. Mit einer Stunde Verspätung kam das zukünftige Brautpaar in Cardiff an. (Unterhaltung, 18.01.2018 - 17:52) weiterlesen...

Kleiderwahl - Schwangere Herzogin Kate im rosa Mantel Wird das royale Baby ein Mädchen? Die Spekulationen um Prinzessin Kates Baby nehmen zu. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 17:24) weiterlesen...

Zum 65. Krönungsjubiläum - Die Queen im Interview: Geistig fit und etwas forsch. Dabei zeigte sie sich auch ein wenig von ihrer menschlichen Seite. Wie anstrengend das Leben einer Königin sein kann, davon hat die Queen jetzt in einem BBC-Interview zu ihrem Krönungsjubiläum erzählt. (Unterhaltung, 15.01.2018 - 07:24) weiterlesen...

BBC interviewt die Queen - geistig fit, etwas forsch und viele «Mhms». hat einen trockenen Humor und kann durchaus auch mal auch forsch sein. Das hat sie in einem ihrer äußerst seltenen Interviews gezeigt. Der Sender BBC durfte anlässlich ihres 65. Krönungsjubiläums ein Gespräch mit der 91-Jährigen führen. Sie verriet in der Dokumentation «The Coronation» zum Beispiel, wie unbequem eine Krone sei. Man müsse den Kopf beim Ablesen von Texten still halten und dürfe nicht nach unten schauen. «Sonst kann man sich den Hals brechen und die Krone fällt herunter», so die Queen. Die 91-Jährige wirkte geistig fit. London - Die britische Königin Elizabeth II. (Politik, 15.01.2018 - 03:10) weiterlesen...

Teile der Kronjuwelen in Dose vergraben - BBC-Interview mit der Queen. Das geht aus der Dokumentation «The Coronation» hervor, für die der Sender BBC auch mit Königin Elizabeth II. sprach. Die Queen gibt in der Regel keine Interviews. Für den auf BBC One ausgestrahlten Beitrag anlässlich ihres 65-jährigen Krönungsjubiläums machte sie aber eine Ausnahme. Elizabeths Vater, George VI., hatte die Edelsteine vor den Nationalsozialisten verstecken lassen. Er weihte seine Tochter nicht in das Geheimnis ein. London - Wertvolle Edelsteine der britischen Kronjuwelen sind im Zweiten Weltkrieg in einer Keksdose auf Schloss Windsor vergraben worden. (Politik, 14.01.2018 - 23:02) weiterlesen...