Architektur, Großbritannien

Mehr als 37 Millionen Pfund hat die geplante «Garden Bridge» bereits gekostet, bis zu 200 Millionen britische Pfund wurden für grüne Brücke veranschlagt, finanziert aus öffentlichen und privaten Geldern.

14.08.2017 - 16:32:05

Nun doch nicht - Aus für grünes Großprojekt über Londoner Themse. Doch jetzt machen die Organisatoren einen Rückzieher.

London - Eine riesige Garten-Brücke über der Themse in London wird aus Finanznot nun doch nicht gebaut. Das teilten die Organisatoren am Montag in London mit.

Die 366 Meter lange «Garden Bridge» sollte als öffentlicher Park mit Bäumen und Blumen eine «Oase der Ruhe» im Großstadtrummel bieten. Die Kosten wurden zuletzt auf bis zu 200 Millionen britische Pfund (knapp 220 Millionen Euro) veranschlagt. Mehr als 37 Millionen Pfund wurden bereits ausgegeben.

Die Organisatoren sprachen von einem «traurigen Tag für London» und machten Bürgermeister Sadiq Khan von der oppositionellen Labour-Partei für das Scheitern des Projektes verantwortlich. Er lehnte eine Finanzierung zulasten der Steuerzahler ab.

Die Idee für das Projekt entstand noch unter seinem Vorgänger, dem heutigen Außenminister Boris Johnson von den Konservativen. Das Projekt sollte durch öffentliche und private Gelder finanziert werden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!