Internet, Medien

Mainz - Astronaut Matthias Maurer befindet sich derzeit auf der internationalen Raumstation ISS und meldet sich von dort im Interview-Podcast Deutschland3000 - 'ne gute Stunde mit Eva Schulz zu Wort.

28.12.2021 - 14:13:25

Deutschland3000 - 'ne gute Stunde mit Eva Schulz: Neue Folge aus dem Weltall. Moderatorin Eva Schulz: "Das ist die spektakulärste Folge, die wir je gemacht haben. Und gleichzeitig saß ich ganz unspektakulär an meinem Schreibtisch und hab auf den Anruf von Matthias gewartet.

In dem rund 80 Minuten langen Gespräch geht es unter anderem um die Gefahrensituation auf der ISS, die durch einen Satelliten-Abschuss Russlands ausgelöst wurde. "Diese Ansage, dass wir uns in Sicherheit bringen müssen, kam mit zwei Stunden Vorwarnung", erzählt Maurer. "Wir waren alle sehr ruhig. Wir sind in unsere Dragon-Kapsel gegangen und haben die Schleuse zugemacht. Das heißt, wir waren dort sicher und geschützt. Und wenn jetzt irgendein Teilchen auf der Station ein Leck verursacht hätte, dann hätten wir abdocken und nach Hause fliegen können."

Weitere Themen des Gesprächs sind der Alltag 400 Kilometer von der Erde entfernt, das harte Astronauten-Training und die Zukunft der Raumfahrt. Matthias Maurer ist überzeugt: "Wir wissen mittlerweile, dass auf dem Mond Wasser zu finden ist. Dieses Wasser können wir aufspalten - in Wasserstoff, in Sauerstoff - und das ist dann sozusagen Raketentreibstoff. Wir könnten den Mond als Tankstelle nutzen, um weiterzufliegen Richtung Mars. Das ist deutlich effizienter als immer direkt von der Erde aus zu fliegen."

Darüber hinaus wird es sehr persönlich: Was vermisst er im Weltall? Welche persönlichen Gegenstände hat Matthias Maurer mitgenommen? Und glaubt er an außerirdisches Leben? Matthias Maurer: "Für mich ist es fast 100%ig sicher, dass es irgendwo da draußen Leben gibt."

Die neue Folge von Deutschland3000 - 'ne gute Stunde mit Eva Schulz mit Astronaut und Gast Matthias Maurer erscheint am Mittwoch, 29. Dezember, fast überall, wo es Podcasts gibt. Und schon am Dienstag, 28. Dezember vorab exklusiv in der ARD-Audiothek.

Deutschland3000 - 'ne gute Stunde mit Eva Schulz ist eine Gemeinschaftsproduktion aller jungen Radioprogramme der ARD sowie des Content-Netzwerks funk von ARD und ZDF. Die Federführung liegt bei N-JOY. Der Podcast wird jeden zweiten Mittwoch ab 6.00 Uhr auf allen gängigen Podcast-Plattformen veröffentlicht. Mehr Informationen sind auf der Formatseite im funk Presseportal zu finden.

funk ist offizieller Medienpartner der ESA-Raumfahrtmission und wird in den kommenden Monaten mit verschiedenen Formaten das Thema Raumfahrt und die Arbeit als Astronaut:in thematisieren und aufarbeiten. Mit dem Ziel, immer wieder etwas Neues zu entdecken und der Zielgruppe einen hautnahen Blick ins All zu ermöglichen.

Pressekontakt:

funk Presseteam, Tel.: 0170 9177990, E-Mail: presse@funk.net

Original-Content von: funk von ARD und ZDF übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4df723

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Streaming-Anbieter - Schwaches Wachstum: Netflix-Aktie stürzt nachbörslich ab. Die Prognose für das laufende Quartal fällt noch mauer aus. Anleger sind schockiert. Trotz Hits wie «Squid Game» hat Netflix sein Wachstumsziel zum Jahresende verfehlt. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 14:21) weiterlesen...

Erfolgsserie - «Squid Game» bekommt zweite Staffel. Aber die Mischung aus Satire und Thriller erntete auch viel Kritik. Für den Streamingdienst Netflix war die koreanische Serie «Squid Game» ein Mega-Erfolg. (Unterhaltung, 21.01.2022 - 10:04) weiterlesen...

Netflix schockiert Anleger mit düsteren Geschäftsprognosen (Boerse, 21.01.2022 - 09:46) weiterlesen...

Netflix erwartet schwaches Wachstum - Aktie stürzt nachbörslich ab. Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen lediglich 2,5 Millionen neue Kunden, wie es am Donnerstag nach US-Börsenschluss in Los Gatos mitteilte. Damit blieb Netflix deutlich unter den Prognosen der Analysten. Die Aktie stürzte nachbörslich zeitweise um rund 20 Prozent ab. LOS GATOS - Der Streaming-Marktführer Netflix rechnet nach dem Corona-Boom nur noch mit schwachem Nutzerwachstum. (Boerse, 21.01.2022 - 06:33) weiterlesen...

Verlage sehen Mängel bei EU-Parlamentsposition für digitale Dienste. Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) appellierten am Donnerstag in einer Mitteilung an die Bundesregierung, sich dafür einzusetzen, dass die Presse- und Meinungsfreiheit auch online auf sehr großen Digitalplattformen gewahrt werde. BERLIN/STRASSBURG - Deutsche Zeitungs- und Zeitschriftenverlage befürchten beim geplanten EU-Gesetz für mehr Gerechtigkeit und Sicherheit im Internet Nachteile für die Pressefreiheit. (Boerse, 20.01.2022 - 18:46) weiterlesen...

Medien - dpa übernimmt Kuratierung für Facebook News in Deutschland. Nun übernimmt ein Team der Deutschen Presse-Agentur die Pflege. Mit «Facebook News» bietet die soziale Plattform seit Mitte vergangenen Jahres ein eigenes Nachrichtenangebot. (Wissenschaft, 19.01.2022 - 10:14) weiterlesen...