Auszeichnung, Literatur

Luxemburg - Gestern Abend zeichnete Amazon die Gewinner:innen des diesjährigen Kindle Storyteller Award und Kindle Storyteller X für ihre außergewöhnlichen Geschichten aus.

12.11.2021 - 10:18:29

Denn die Hoffnung endet nie: Im Sturmwind der Freiheit von Julia Drosten gewinnt Kindle Storyteller Award 2021. Der Hauptpreis ging an Julia Drosten mit dem Titel "Denn die Hoffnung endet nie: Im Sturmwind der Freiheit". Der historische Roman konnte die Jury am meisten überzeugen. Amazon prämierte bereits zum siebten Mal in Folge die Werke von Self Publishing Autor:innen, die E-Books und Taschenbücher in deutscher Sprache über Kindle Direct Publishing veröffentlichen.

Die Gewinner:innen wurden von einer Jury ausgewählt, nachdem die Finalist:innen aufgrund verschiedener Erfolgskriterien festgelegt wurden. Kinder- und Jugendbuchautorin Bianka Minte-König, Autorin und Familienbloggerin Anke Neckar, Self Publishing Autor und Kindle Storyteller Award-Gewinner Greg Walters, sowie Jobst-Ullrich Brandt vom FOCUS Nachrichtenmagazin, und Frank Euler, Principal Kindle Direct Publishing bei Amazon, bildeten die Jury in diesem Jahr.

Julia Drosten darf sich über 10.000 Euro Preisgeld und ein Amazon Marketing-Paket im Wert von weiteren 20.000 Euro freuen. Darüber hinaus erhält das Autorenduo ein Verlagsangebot von Amazon Publishing, um Druck- und E-Book-Versionen des Gewinnertitels in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu veröffentlichen. Alle Finalist:innen erhalten außerdem die Möglichkeit, ihre Titel mit Audible als Hörbuch zu veröffentlichen.

Neben dem Hauptpreis wurde gestern Abend auch der Kindle Storyteller X verliehen, der in diesem Jahr erstmalig ausschließlich Kinder- und Jugendliteratur für 4- bis 14-jährige Leser:innen prämierte. In dieser Kategorie zeichnete Amazon Madeleine Müller-Thiel für ihre Kurzgeschichte "Das Zuckerwattefaultier" aus. Der Kindle Storyteller X legt den Fokus auf die Vielfalt von Self Publishing und möchte besonders auch Debutautoren ansprechen. Er ist mit 5.000 Euro Preisgeld dotiert.

Die Preisverleihung wurde in diesem Jahr live und online aus einem Studio in München gestreamt und von der Journalistin Anouk Schollähn moderiert. Ein Zusammenschnitt wird in Kürze auf amazon.de/storyteller gezeigt. In der Live-Zeremonie hielt Vorjahresgewinner und Jurymitglied Greg Walters die Laudatio auf Julia Drostens "Denn die Hoffnung endet nie: Im Sturmwind der Freiheit".

Über das Buch:

Zwei Frauen, die das Schicksal zu Feindinnen bestimmt hat, kämpfen in den Wirren des Zweiten Weltkrieges Seite an Seite um ihre Kinder. Im kleinen Badeort Heringsdorf freut sich die über neunzigjährige Hermine Voßberg mit Sohn Artur und Schwiegertochter Karin auf ihre Lieblingssendung Bares für Rares. Doch dann findet der Experte im Geheimfach eines antiken Sekretärs einen silbernen Becher mit einer rätselhaften Gravur aus dem Jahr 1944 und Hermine bricht zum Entsetzen von Artur und Karin in Tränen aus. Von ihrem Sohn gedrängt, offenbart sie ein viele Jahre tief in sich verborgenes Geheimnis. Sie erzählt die Geschichte von Paulina, einer Widerstandskämpferin aus Warschau, die im Land ihrer Feinde verzweifelt nach ihrer verschwundenen Nichte sucht. Als Paulina und Hermine sich auf einem abgeschiedenen Anwesen in Pommern begegnen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Um ihre Kinder zu retten, schließen sie einen Pakt gegen Willkür und Unmenschlichkeit.

Begründung der Jury:

Julia Drostens Roman überzeugte die Jury als toll erzählte, stimmige Geschichte, in der einfach alles zusammenpasst. Das Buch schafft den schwierigen Balanceakt zwischen Unterhaltung und historischer Authentizität. Fundiert recherchiert, wird Historisches hier gekonnt vermittelt. Besonders die Schilderungen aus Warschau und die Jagd nach der Nichte durch das besetzte Polen haben die Jury emotional berührt. Julia Drostens Buch ist lesenswert und fesselnd und vielleicht kann es zusätzlich auch dazu inspirieren, tiefer in die historischen Hintergründe einzusteigen.

Anschließend wurde der Kindle Storyteller X an die Debutautorin Madeleine Müller-Thiel für ihre Kurzgeschichte "Das Zuckerwattefaultier" verliehen.

Über das Buch:

Die kleine Naya ist traurig. Ihr siebter Geburtstag steht vor der Tür, doch aufgrund einer Pandemie muss die geplante Feier abgesagt werden. Da taucht eines Nachts ein ungewöhnliches Tier in ihrer Küche auf, das in Verbindung mit ihrer merkwürdigen Nachbarin zu stehen scheint. Was hat die seltsame alte Frau, die ihr Gesicht meistens hinter einer Sonnenbrille und einem großen Hut versteckt, zu verbergen? Naya und ihre große Schwester Mimi versuchen es herauszufinden und stoßen auf ein magisches Geheimnis, das einige ungewöhnliche neue Freunde mit sich bringt. So verlaufen die letzten Tage bis zu Nayas Geburtstag ganz anders als erwartet.

Begründung der Jury:

Die Entscheidung beim Storyteller X fiel der Jury in diesem Jahr besonders schwer, da die Finalist:innen so unterschiedlich und vielfältig waren. Drei Bücher für unterschiedliche Altersklassen standen zur Auswahl. Am Ende fiel die Wahl auf die fantasievolle Erzählung von Madeleine Müller-Thiel, die mit ihrem ganz eigenen Stil und charmanten Ideen wie einem Staubsaugerelefanten verzaubert. Die Kurzgesichte ist munter und wild, und macht Mut auch anderswirkenden Menschen eine Chance zu geben. Durch den aktuellen Bezug auf die Corona-Pandemie fühlte sich die Jury besonders emotional angesprochen, da die Situation eines abgesagten Kindergeburtstages allen Eltern im vergangenen Jahr vertraut ist.

Unter den diesjährigen Finalist:innen waren außerdem:

Kindle Storyteller Award 2021:

Kindle Storyteller X:

Weitere Informationen über die Bücher und Autor:innen sind unter www.amazon.de/kindlestoryteller verfügbar. Leser:innen können außerdem alle eingereichten Titel in gedruckter Version oder als eBook auf jedem Gerät mit der kostenlosen Kindle App für iPhone, iPad, Android Telefone und Tablets, PC und Mac sowie auf Kindle e-Readern und Fire Tablets lesen.

Interviews mit der Jury und den Autor:innen können Sie unter presseanfragen@amazon.de anfragen.

Pressekontakt:

ZUCKER.KOMMUNIKATION GMBH
TORSTRASSE 107. 10119 BERLIN
0049.30.24 75 87.0

AMAZONBOOKS@ZUCKER.BERLIN
WWW.ZUCKER.BERLIN

Original-Content von: Amazon.de übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d618e

@ presseportal.de