Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leute, Film

Joaquin Phoenix ist ein bekennender Tierschützer und hat für sein Engagement zuletzt viel Aufmerksamkeit bekommen.

21.02.2020 - 09:30:06

Engagierter Tierschützer - Joaquin Phoenix trägt Kalb aus Schlachthof in die Freiheit. Einen Tag nach den Oscars war der Schauspieler wieder in einem Schlachthaus unterwegs.

Berlin - Einen Tag nach den Oscars hat der US-Schauspieler und bekennende Tierschützer Joaquin Phoenix («Joker») erneut ein Schlachthaus besucht.

Anlass war ein gemeinsamer Besuch mit der Tierschutzorganisation Farm Sanctuary, um eine Kuh und ihr Kalb auf einen Bauernhof zu bringen, wie die Tierschützer jetzt in einem Youtube-Video zeigten. Die Kuh und ihr Kalb wären nicht getötet worden, hieß es von Seiten des Schlachthaus-Betreibers. «Ich hätte nie gedacht, dass ich in einem Schlachthaus Freundschaft finden würde», sagte Phoenix über den Betreiber, mit dem er zuvor über Tierwohl diskutiert habe.

Joaquin Phoenix ist Veganer und hat für seine Aktionen zuletzt viel Aufmerksamkeit erhalten. Ende Januar fuhr er unmittelbar nach den Screen Actors Guild Awards (SAG) zu einem Schlachthaus, statt ausgiebig seine Auszeichnung als bester Hauptdarsteller zu feiern. Dort schenkte Phoenix immer wieder Schweinen auf ihrem letzten Weg Zuwendung, wie mehrere Medien berichteten. Eine Woche später zeichnete die Tierrechtsorganisation Peta den Schauspieler mit einem «Oscat»-Award aus.

Bei den Oscars gewann Joaquin Phoenix in diesem Jahr einen Preis als bester Hauptdarsteller. In seiner Dankesrede machte er sich erneut für Tierrechte stark. «Wir denken, wir haben das Recht eine Kuh künstlich zu befruchten und ihr Baby zu stehlen», sagte er. «Dann nehmen wir die Milch, die für ihr Kalb bestimmt war, und kippen sie in unseren Kaffee und unsere Cornflakes».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Regisseur - Umstrittene Memoiren von Star-Regisseur Woody Allen. Überschattet wird seine Karriere aber von Missbrauchsvorwürfen der Adoptivtochter. Jetzt wehrt sich Allen in - von Protesten begleiteten - Memoiren. Mit mehr als 50 Filmen und mehreren Oscars ist Woody Allen einer der erfolgreichsten Regisseure der vergangenen Jahrzehnte. (Unterhaltung, 28.03.2020 - 11:14) weiterlesen...

Covid-19-Erkrankung - Tom Hanks nach Quarantäne in Australien zurück in den USA. Mittlerweile kann Hanks sogar wieder tanzen. Er ist Hollywoods erster prominenten Coronavirus-Fall: Oscar-Preisträger Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson waren positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. (Unterhaltung, 28.03.2020 - 04:46) weiterlesen...

Promi-Paar - Penélope Cruz und Javier Bardem spenden für Klinik. In Madrid ist die Lage in der Corona-Krise dramatisch, Penélope Cruz und Javier Bardem unterstützen ein Krankenhaus. Alle sind aufgerufen zu helfen. (Unterhaltung, 27.03.2020 - 15:36) weiterlesen...

Einmalige Sammlerstücke - «James Bond»-Waffen gestohlen Ihr Wert wird auf mehr als 110 000 Euro geschätzt: In London wurden fünf Waffen gestohlen, die in den James-Bond-Filmen zum Einsatz kamen. (Polizeimeldungen, 27.03.2020 - 14:38) weiterlesen...

Trauer in New York - US-Schauspieler Mark Blum an Covid-19 gestorben. Der Schauspieler erlag den Folgen einer Corona-Infektion. Ein Theater in New York trauert besonders um eienn der ihren. Mark Blum ist tot. (Unterhaltung, 27.03.2020 - 09:24) weiterlesen...

Neuer Job - Meghan ist Sprecherin für Disney-Doku über Elefanten Nachdem die royalen Pflichten weggefallen sind, hat Herzogin Meghan jetzt Zeit für andere Dinge. (Unterhaltung, 26.03.2020 - 19:00) weiterlesen...