Film, Leute

Jetzt kommen die Frauen: Der «Black Widow»-Film wird sehr weiblich werden.

13.07.2018 - 15:50:05

Mit Scarlett Johansson - Cate Shortland inszeniert den «Black Widow»-Film

Los Angeles - Frauenpower für die Schwarze Witwe: Der geplante Solo-Film um die weibliche Heldin «Black Widow», gespielt von Scarlett Johansson, soll von einer Frau inszeniert werden.

Die Australierin Cate Shortland (49) sei nach monatelanger Suche als Regisseurin ausgewählt worden, berichteten die US-Branchenblätter «Variety» und «Hollywood Reporter» am Donnerstag. Shortland drehte zuletzt in Berlin den beklemmenden Thriller «Berlin Syndrom» und 2012 das Drama «Lore» über ein Mädchen im Nachkriegsdeutschland.

Seit «Iron Man 2» (2010) hat Johansson die «Black Widow»-Figur aus dem Marvel-Universum schon mehrere Male verkörpert, zuletzt an der Seite von Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans) und Thor (Chris Hemsworth) in dem Kino-Hit «Avengers: Infinity War». Die als Schwarze Witwe bekannte Spionin Natasha Romanoff ist eine der besten Agentinnen der Welt und die einzige Frau in der Truppe. Über den Drehbeginn für den ersten Solo-Auftritt von «Black Widow» wurde zunächst nichts bekannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Feuer in Malibu - Gerard Butler postet Foto von qualmenden Haustrümmern. Hollywoodstar Gerard Butler rief dazu auf, die Feuerwehrleute in Kalifornien zu unterstützen. Auch er hat sein Haus verloren. (Unterhaltung, 12.11.2018 - 10:28) weiterlesen...

People's Choice Awards - Publikumspreise für «Avengers» und Nicki Minaj. In Los Angeles wurden die People's Choice Awards vergeben. Bei diesem Preis entscheidet nicht eine Jury, sondern das Publikum. (Unterhaltung, 12.11.2018 - 09:18) weiterlesen...

Deutscher Schauspieler - Tom Wlaschiha geht gern in seiner Heimat Sachsen wandern. Dennoch kommt er immer wieder gerne zurück in seine Heimat Sachsen, um zu wandern. Diese Passion verdankt er seinem Vater. Als Schauspieler ist Tom Wlaschiha viel unterwegs. (Unterhaltung, 10.11.2018 - 13:44) weiterlesen...

Siebenjährige lernt Star-Trek-Sprache Klingonisch. «An der Sprache gefällt mir, dass sie sich komisch anhört», sagte sie der dpa. Ein paar Dutzend Wörter beherrsche sie bereits: «Ich finde es nicht so schwierig.» Jüngst hat sie in einem Video an der Seite ihres Vaters Lieven L. Litaer auf Klingonisch eine Szene aus dem Kinderbuch-Klassiker «Der kleine Prinz» gespielt. Das Video wurde in wenigen Wochen bei YouTube schon über 10 000 Mal angeschaut. Saarbrücken - Sie ist gerade mal sieben Jahre alt und kann schon etliche Wörter auf «Außerirdisch»: Aurélie Litaer in Saarbrücken lernt die Star-Trek-Sprache Klingonisch. (Politik, 10.11.2018 - 03:04) weiterlesen...

Feste Bindung - Meg Ryan hat sich mit John Mellencamp verlobt. Jetzt wollen es Meg Ryan und John Mellencamp aber wissen. Sie sind schon länger immer mal wieder zusammen. (Unterhaltung, 09.11.2018 - 13:00) weiterlesen...

Fste Bindung - Meg Ryan hat sich mit John Mellencamp verlobt. Jetzt wollen es Meg Ryan und John Mellencamp aber wissen. Sie sind schon länger immer mal wieder zusammen. (Unterhaltung, 09.11.2018 - 10:46) weiterlesen...