Film, Leute

Jetzt kommen die Frauen: Der «Black Widow»-Film wird sehr weiblich werden.

13.07.2018 - 15:50:05

Mit Scarlett Johansson - Cate Shortland inszeniert den «Black Widow»-Film

Los Angeles - Frauenpower für die Schwarze Witwe: Der geplante Solo-Film um die weibliche Heldin «Black Widow», gespielt von Scarlett Johansson, soll von einer Frau inszeniert werden.

Die Australierin Cate Shortland (49) sei nach monatelanger Suche als Regisseurin ausgewählt worden, berichteten die US-Branchenblätter «Variety» und «Hollywood Reporter» am Donnerstag. Shortland drehte zuletzt in Berlin den beklemmenden Thriller «Berlin Syndrom» und 2012 das Drama «Lore» über ein Mädchen im Nachkriegsdeutschland.

Seit «Iron Man 2» (2010) hat Johansson die «Black Widow»-Figur aus dem Marvel-Universum schon mehrere Male verkörpert, zuletzt an der Seite von Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans) und Thor (Chris Hemsworth) in dem Kino-Hit «Avengers: Infinity War». Die als Schwarze Witwe bekannte Spionin Natasha Romanoff ist eine der besten Agentinnen der Welt und die einzige Frau in der Truppe. Über den Drehbeginn für den ersten Solo-Auftritt von «Black Widow» wurde zunächst nichts bekannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Damien Chazelle - Weltraumdrama «First Man» eröffnet Filmfestival Venedig. Nun eröffnet sein neuer Film das Filmfest von Venedig. Mit «La La Land» sahnte der US-Regisseur Chazelle einen Preis nach dem anderen ab. (Unterhaltung, 19.07.2018 - 12:00) weiterlesen...

Ein Besuch - Ennio Morricone: Der Mann hinter dem Heulen der Kojoten. Die Filmmusik des Komponisten ist Kult. Mit fast 90 Jahren feiert der Italiener nun Abschiedskonzerte. Mit der Oscar-Jury hat er ein Hühnchen zu rupfen. Wer an Ennio Morricone denkt, sieht sofort rauchende Colts, Clint Eastwood und galoppierende Westernpferde. (Unterhaltung, 19.07.2018 - 10:44) weiterlesen...

Emma Peel feiert Geburtstag - «Mit Schirm, Charme und Melone» - Diana Rigg wird 80 Feministisches Sex-Symbol der Sixties, Shakespeare-Darstellerin, Fantasy-Matriarchin - die wandlungsfähige Bühnen- und Film-Schauspielerin Diana Rigg wird 80. (Unterhaltung, 19.07.2018 - 09:52) weiterlesen...

Weltraumdrama «First Man» eröffnet Filmfestival Venedig. Venedig - Das Weltraumdrama «First Man - Aufbruch zum Mond» von Regisseur Damien Chazelle eröffnet am 29. August die 75. Internationalen Filmfestspiele Venedig. Das berichteten das Magazin «Variety» und der «Hollywood Reporter». In dem Biopic über die legendäre Weltraummission spielt Ryan Gosling in der Hauptrolle den Astronauten Neil Armstrong als ersten Menschen auf dem Mond. Claire Foy mimt Armstrongs Ehefrau Janet, Corey Stoll schlüpft in die Rolle des Astronauten Buzz Aldrin. Weltraumdrama «First Man» eröffnet Filmfestival Venedig (Politik, 19.07.2018 - 09:48) weiterlesen...

Geburtstagsgeschenk - Chris Hemsworth gibt Ehefrau eine schwungvolle Tanzstunde Auch im echten Leben mit Superkräften? In einem Instagram-Video wirbelt Schauspieler Chris Hemsworth seine Frau beim Tanz wild herum. (Unterhaltung, 19.07.2018 - 09:14) weiterlesen...

«First Man» auf dem Lido - Damien Chazelle eröffnet Filmfestspiele von Venedig. In «First Man» schießt er ihn auf den Mond. Damit beginnt das Filmfestival in Venedig. In «La La Land» ließ Damien Chazelle seinen Hauptdarsteller Ryan Gosling tanzen. (Unterhaltung, 19.07.2018 - 08:06) weiterlesen...