Celebrities, Coronavirus

Ich habe mich nie verstellt: Uli Hoeneß im ZDF-sportstudio-Interview

04.01.2022 - 17:21:26

Ich habe mich nie verstellt: Uli Hoeneß im ZDF-sportstudio-Interview. Mainz - In einem ZDF-Interview anlässlich seines 70. Geburtstags spricht Uli Hoeneß, Ehrenpräsident des FC Bayern, unter anderem über seine Gefängniszeit und über die "Katar"-Frage des FC Bayern. Er schimpft über Impfgegner, lobt Julian Nagelsmann und hat einen Rat für Oliver Kahn – zu sehen ab Mittwoch, 5. Januar 2022, 8.00 Uhr, in der ZDFmediathek. Eine Kurzfassung des Interviews zeigt "das aktuelle sportstudio" am Samstag, 8. Januar 2022, 23.00 Uhr im ZDF.

"Ich habe diesen Verein repräsentiert und so geführt, als wenn es mein eigener wäre. Ich habe mich nie verstellt", sagt Uli Hoeneß im ZDF-Interview über seine Zeit beim deutschen Rekordmeister. "Seinen" FC Bayern sieht er dabei weiterhin glänzend aufgestellt: "Mit Julian Nagelsmann haben wir einen Glücksgriff gemacht." Das gelte sowohl sportlich als auch in der Außendarstellung: "Er ist dem FC Bayern ein Repräsentant geworden, wie man ihn sich nicht besser aussuchen kann." Den neuen Vorstandschef Oliver Kahn wünscht sich Hoeneß dagegen noch häufiger in den Medien: "Der könnte sich noch mehr einbringen in die Öffentlichkeitsarbeit."

Nach dem Streit auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern bezieht Hoeneß auch zu dem umstrittenen Katar-Sponsoring Stellung. Er würde den Vertrag mit der Fluglinie Qatar Airways fortsetzen: "Ich wäre unbedingt dafür, diese Partnerschaft weiterzuführen."

Emotional wird Hoeneß beim Thema Corona. Er sei entsetzt über manche Impfgegner, die eine "Rücksichtslosigkeit der Gesellschaft" gegenüber darstellten. Erleichtert sei er dagegen, dass Nationalspieler Joshua Kimmich nach seiner Corona-Erkrankung beim Thema Impfen umgedacht hat. "Junge Menschen haben das Recht, falsch zu liegen", sagt Hoeneß, der dem Nationalspieler in vielen Gesprächen immer wieder seinen Standpunkt nahegebracht habe.

Scharfe Kritik übt der FCB-Ehrenpräsident am Deutschen Fußball-Bund (DFB). "Es gab mal den DFB, im Moment gibt es den für mich nicht." Er wird noch deutlicher: "Das ist nur ein streitender Haufen, der sich mit sich selbst beschäftigt, aber nicht mit den Problemen des Fußballs." Ein DFB-Präsident Uli Hoeneß? Für den lange mächtigsten Mann bei den Bayern ist das nicht vorstellbar.

Als größte Enttäuschung bezeichnet Hoeneß ein eigenes Fehlverhalten: Die Steuerhinterziehung, die ihm eine Gefängnisstrafe einbrachte: "Das war ein riesiger Fehler, für den ich teuer bezahlt habe." Und was ist sein größtes Glück? "Dass ich Fußballspieler geworden bin."

Das Interview mit Uli Hoeneß ist ab Mittwoch, 5. Januar 2022, 8.00 Uhr, jederzeit in der ZDFmediathek unter https//:sportstudio.de verfügbar.

Fotos sind erhältlich über ZDF/Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport

https//:sportstudio.de

Pressekontakt:

ZDF/Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121
https://twitter.com/ZDFpresse

Original-Content von: ZDF übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e07a5

@ presseportal.de