Streaming, Fernsehen

Highlight der Saison ARTE Opera 2022 / 23: ARTE zeigt Wagners Der Ring des Nibelungen aus der Staatsoper Unter den Linden in Gänze

16.11.2022 - 12:00:45

Highlight der Saison ARTE Opera 2022/23: ARTE zeigt Wagners Der Ring des Nibelungen aus der Staatsoper Unter den Linden in Gänze. Strasbourg - Mythos, Heldenepos, Familiensaga: Mit Hochspannung wurde der neue "Ring" von Dmitri Tcherniakov in dieser Spielzeit an der Staatsoper Unter den Linden erwartet. Den ersten der vier Teile, "Das Rheingold", zeigte ARTE bereits im Oktober live im TV und Web. Für alle, die kein Ticket mehr ergattern konnten, ist ab Samstag, den 19. November nun die Tetralogie in Gänze auf arte.tv/opera abrufbar - es dirigiert Maestro Christian Thielemann.

Der Ring des Nibelungen aus der Staatsoper Unter den Linden

Ab Samstag, 19. November 2022 auf arte.tv/opera

Das Rheingold (ZDF/ARTE) Die Walküre (ZDF/ARTE) Siegfried (ZDF/ARTE) Götterdämmerung (ARTE France).

Inszenierung: Dmitri Tcherniakov

Dirigent: Christian Thielemann

Orchester: Staatskapelle Berlin

Bühnenbild / Ausstattung / Bauten: Dmitri Tcherniakov

Kostüme: Elena Zaytseva

Licht: Gleb Filshtinsky

Mit: Michael Volle (Wotan), Rolando Villazón (Loge), Claudia Mahnke (Fricka), Anna Kissjudit (Erda), Johannes Martin Kränzle (Alberich), Robert Watson (Siegmund), Anja Kampe (Brünhilde), Andreas Schager (Siegfried), Stephan Rügamer (Mime), Laura Vasar (Gunther) u. a.

ARTE präsentiert Wagners Ring im Rahmen seines digitalen Opernangebots "Saison ARTE Opera". Die Produktion bleibt vom 19. November bis zum 17. Februar 2023 auf arte.tv/opera abrufbar.

Die Saison ARTE Opera

Seit 2018 bietet ARTE in Partnerschaft mit derzeit 23 führenden europäischen Opernhäusern und Festivals aus nunmehr 14 Ländern die eigens kuratierte digitale Opernspielzeit "Saison ARTE Opera" an. Dabei können sich die ZuschauerInnen jeden Monat auf neue Produktionen freuen - europaweit frei abrufbar und, in der Regel, dank der finanziellen Unterstützung durch das Programm "Kreatives Europa" der Europäischen Union auch in englischer, polnischer, italienischer und spanischer Sprache untertitelt, so dass über 70% der Europäer und Europäerinnen die Operninszenierungen in ihrer Muttersprache erleben können.

Das gesamte Programm der Saison ARTE Opera 22/23 finden Sie im Spielzeitheft auf dem ARTE-Presseportal.

;> ;> Zum digitalen Spielzeitheft

Pressekontakt:

Irina Lehnert | irina.lehnert@arte.tv | +33 3 90 14 21 51 |
presse.arte.tv

Original-Content von: ARTE G.E.I.E. übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51f78b

@ presseportal.de