Künstliche Intelligenz, Software

Hardheim - "Content is King".

09.01.2022 - 10:29:39

KI Texte schreiben wird in Deutschland jetzt salonfähig. Im Jahr 2022 gilt dieses Sprichwort mehr denn je, denn Statistiken zeigen klar, dass dieser Trend weiter anhält und gute Inhalte nicht nur für die klassischen Printprodukte wie Zeitungen, Magazine, Flyer und Prospekte wichtig sind. Vor allem im digitalen Bereich werden hochwertige Texte immer essentieller. In Deutschland hängen wir - was die Content-Quantität angeht - vielen Industrienationen hinterher. Deshalb brauchen wir dringend mehr gute Texte, gute Blogposts und infolgedessen gute Copywriter und Schreiber.

Fakt ist:

Mit optimierten Inhalten können Betreiber von Websites, Blogs und Online-Shops eine größere Reichweite erzielen. Die Seiten werden dann in den Suchtreffern unter den Top-Positionen angezeigt und der Umsatz steigt dadurch beträchtlich!

Doch seit kurzer Zeit schreiben nicht mehr nur Content Creators, Autoren und Copywriter passende Texte: Künstliche Intelligenz (KI) hat diese Aufgabe teilweise für sie übernommen und verwendet dabei eine einzigartige Technologie, die im Vergleich zu uns Menschen weder Blockaden bezüglich Kreativität noch beim Schreiben selbst kennt.

Der Jung-Unternehmer und Experte für das "Schreiben mit künstlicher Intelligenz", Fabian Mahnke, führt aus: "Wir haben die Mission, das Schreiben mithilfe künstlicher Intelligenz im deutschsprachigen Raum salonfähig zu machen. Wir unterstützen deshalb Unternehmer, Selbstständige, Blogger, Freelancer, Redakteure und Autoren mit unserem Wissen, künstliche Intelligenz für Texte, Blogposts, Artikel, Berichte, Skripte, Social Media Inhalte und vieles mehr einzusetzen, um diese auf die Zukunft des Schreibens vorzubereiten".

Die richtigen Worte zu finden ist oft nicht einfach

Immer wieder die magischen Sätze zu finden, die die Leser bei der Stange halten, sie in den Bann des Textes ziehen und Lust auf mehr machen, ist für viele Autoren, Copywriter und Texter eine Herausforderung. Das kann zum Teil an mangelnder Kreativität liegen, aber auch an einer Schreibblockade oder dem mangelhaften Input beziehungsweise schlechten oder fehlenden Vorgaben des Auftraggebers.

Trotzdem: Nicht jeder Selbstständige oder Unternehmer kann oder will es sich leisten, einen kompetenten Texter für sein Content-Marketing oder sein Social-Media-Marketing zu engagieren. Rund um Fabian Mahnke wurde die junge Firma "SmarterSchreiben" aus dem Neckar-Odenwald-Kreis gegründet, um diesem Problem entgegenzuwirken.

Die Vision ist einfach: Die KI-Software hilft uns, großartige, qualitativ hochwertige Texte zu erstellen, ohne dass wir dafür stundenlang Zeit und Mühe aufwenden müssen! Anwender sind dann in der Lage, exzellente SEO-optimierte Texte für Blogposts und Websites zu verfassen, aber auch Artikel und Social Media Inhalte, Video-Skripte oder Pressemitteilungen sind mit dieser neuen Technologie umsetzbar.

Raffiniert dabei: Die Text-Ergebnisse lassen sich nicht von menschlich geschriebenen Werken unterscheiden. Sie revolutionieren somit den Markt. Die Nachfrage nach einem solchen KI-Text Tool steigt, da immer mehr Unternehmen, Influencer, Blogger, Texter, Copywriter und Autoren sie in ihrer täglichen Arbeit einsetzen. Kein Wunder also, dass die Lerninhalte und 1:1 Sessions von SmarterSchreiben sehr begehrt sind, da viele Content Creators das Texte-Schreiben mit künstlicher Intelligenz beherrschen möchten. Genau genommen kann jeder davon profitieren, der Artikel oder Texte schreibt.

So hilft künstliche Intelligenz Unternehmen, Bloggern und Influencern

Effektives Marketing sowie gute Texte und Inhalte sind ein Muss für jeden erfolgreichen Unternehmer, Blogbesitzer und Influencer.

Doch gute Texte allein reichen nicht aus! Es sind unter anderem die richtigen Schlüsselwörter an den richtigen Stellen, die beim Schreiben von Texten dafür sorgen, dass eine Webseite oder ein Blog in den Suchmaschinenergebnissen höchstmöglich platziert ist und so die Kunden immer wieder zurückkehren, um mehr Informationen über ein Produkt- oder ein Dienstleistungsangebot zu erfahren.

Heutzutage ist ein extrem hoher Wettbewerb in fast jeder Branche die Norm. Und mit dem zunehmenden Wettbewerb steigt auch der Bedarf an guten Inhalten, die für Top-Suchmaschinenergebnisse optimiert sind.

Die KI Texte sind immer 100 % einzigartig, seit der neuesten Version von OpenAI: dem GPT 3 Algorithmus. Das liegt daran, dass er keine bestehenden Inhalte kopiert oder plagiiert, um neue zu erstellen - diese Software hat den Großteil des öffentlichen Internets gelesen und versteht, wie Menschen schreiben. Zudem kann man je nach Bedarf zwischen vielen verschiedenen Sprachen, Textsorten und Themen wählen! Was auch immer deine Nische ist - die Software kann an individuelle Anforderungen angepasst werden.

Dieser Grad an Personalisierung bedeutet, dass die Vorteile künstlicher Intelligenz (KI) voll ausgeschöpft und sie für das Unternehmen optimal genutzt werden können. Somit wird das Schreiben von Inhalten oder einem Artikel erheblich vereinfacht und es bleibt folglich mehr Zeit für weitere Arbeiten.

Schreiben mit einem KI-Text Tool: So gelingt das Schreiben von Texten für Autoren

Buchprojekte sind eine mühsame Angelegenheit, für die man viel Inspiration und genügend Zeit braucht. Deshalb freuen sich Autoren und Autorinnen, dass das Schreiben von Texten bis hin zu ganzen Büchern mit 60.000 Wörtern und mehr nun möglich ist - dank der KI-Technologie GPT 3.

Grenzen der KI - wo hört das "Texte schreiben" auf?

Es ist dennoch wichtig zu erwähnen, dass keine künstliche Intelligenz (KI) alles kann. Es gibt Aufgaben, die noch nicht von der KI erledigt werden können und hier hört die automatisierte Texterstellung auch auf. Texte werden von keinem aktuellen Tool auf Fakten überprüft. Es liegt an dem Nutzer zu überprüfen, ob das Geschriebene in dem Text bzw. Artikel wahr ist. Dazu gehört auch die Überprüfung von Daten und Zahlen.

Außerdem ist es wichtig, der KI richtig guten Input zu liefern. Wie bei jeder Art von Werkzeug gilt: Je besser dein Input ist, desto besser wird auch dein Output sein. Das bedeutet, dass auf künstlicher Intelligenz basierendes Texten nicht funktioniert, wenn du nicht zumindest inhaltlich das Thema beherrschst, über das du schreiben möchtest.

Zudem ist es essentiell zu verstehen, wie die künstliche Intelligenz Texte erstellt und was es alles zu beachten gibt. Man wird nicht von heute auf morgen perfekte Texte erhalten. Es ist wie das Erlernen eines neuen Handwerks. Hier geht es um eine neue Fähigkeit (nämlich das Schreiben von Texten mit KI), die Texter und Autoren tatsächlich lernen und trainieren müssen, um sie adäquat zu beherrschen.

Positives Feedback erhält Fabian Mahnke bereits reichlich:

"Ich habe mit Fabian zusammen die Content-Umsetzung für mein neues Projekt MUM's Secrets gemacht. Dabei hat er mir verständlich erklärt, wie ich die KI zum Schreiben richtig einsetze. Ich spare schon jetzt 50 % meiner Zeit für das Erstellen der Texte ein, obwohl ich noch Anfängerin bin!" rezensiert Petra Baron (Coach für Gesundheit und Erziehung).

"Fabian ist der Experte im Bereich "Texte schreiben mit hilfe künstlicher Intelligenz" bestätigt beispielsweise Patrick Breitenstein (Onlinemarketer & SEO-Spezialist).

Jetzt kostenlos das Schreiben mit KI lernen

Pressekontakt:

Fabian Mahnke
presse@smarterschreiben.de

Original-Content von: SmarterSchreiben übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e1345

@ presseportal.de