Lifestyle, Kosmetik

Hagen - Kosmetikerinnen haben einen abwechslungsreichen Beruf.

03.01.2023 - 08:00:00

Beauty-Trends für mehr Umsatz: Auf diese beliebten Behandlungen sollten Kosmetikstudios aktuell keinesfalls verzichten. Schließlich bringt der Beauty-Markt immer wieder neue Trends hervor, die ganz unterschiedliche Kunden ansprechen. Dabei fällt auf: Grundsätzlich stehen immer mehr Menschen einer kosmetischen Behandlung offen gegenüber - unabhängig von ihrem Alter und Geschlecht.

"Vom Microneedling bis hin zur Mikrodermabrasion schwankt das Interesse stark - und nimmt damit direkten Einfluss auf die Preise", weiß Unternehmensberaterin Banu Suntharalingam, die sich auf Kosmetikstudios spezialisiert hat und den Markt daher genau kennt. "Nur, wer rechtzeitig auf das Marktgeschehen reagiert, bleibt langfristig profitabel. Entsprechend wichtig ist es, die Entwicklungen stetig im Auge zu behalten." Im Folgenden verrät die Expertin die sechs beliebtesten Kosmetikbehandlungen, die wirklich Umsatz machen.

1. Botox- und Fillerbehandlungen

Um ein erfolgreiches Kosmetikstudio führen, braucht es ein gutes Marktgefühl. Kosmetikerinnen müssen nicht jeden Trend mitmachen, sollten bedeutsame Entwicklungen allerdings auch nicht verpassen. Besonders gefragt sind aktuell Behandlungen, die spürbare Resultate mit minimaler Ausfallzeit bieten.

Darunter fallen auch Botox und Filler - zwei minimal-invasive Behandlungen zur Faltenbehandlung, die aus gutem Grund zu den beliebtesten Behandlungen in der Branche zählen. Viele Menschen sind bereit, für die sofortigen Ergebnisse, die diese beiden Methoden bieten, einen entsprechenden Preis zu zahlen. Daher sollten Botox- und Fillerbehandlungen in keinem Kosmetikstudio fehlen. Vorausgesetzt man darf die Behandlung anbieten - zum Beispiel in Zusammenarbeit mit einem Arzt oder Heilpraktiker.

2. Laser-Haarentfernung

Die Laser-Haarentfernung ist weiterhin einer der beliebtesten Trends, wenn es darum geht, unerwünschte Körperhaare dauerhaft zu entfernen. Um die gewünschten Resultate zu erzielen, sind viele Menschen bereit, in mehrere Sitzungen zu investieren. Für Kosmetikerinnen ist die Laser-Haarentfernung daher sehr gut als wiederkehrende Einnahmequelle geeignet, zumal sie optimal mit dem Zusatzverkauf von Abos, Kuren oder Produkten kombiniert werden kann.

3. Permanent Make-up

Beim Permanent Make-up werden Pigmente in die Haut eingebracht, um Lippen, Augen oder Augenbrauen dauerhaft zu betonen. Ob dauerhafter Lidstrich, verdichtete Augenbrauen oder permanente Lippenumrandung: Permanent Make-up ist eine beliebte Option für Menschen, die ihr Aussehen dauerhaft verbessern möchten, ohne sich täglich schminken zu müssen. Kosmetikerinnen profitieren hier von einer hochpreisigen Behandlung, deren Zeitaufwand relativ gering ist.

4. Bodyforming

Bodyforming ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Kosmetikbehandlungen, die darauf abzielen, die Körpersilhouette zu straffen, zu reduzieren und zu verschönern. Neben chirurgischen Eingriffen haben Kosmetikerinnen in diesem Bereich die Möglichkeit, nicht-chirurgische Bodyforming-Methoden wie Laser- oder Ultraschalltherapie in ihrem Kosmetikstudio anzubieten. Vor allem im Zusatzverkauf überzeugen diese Behandlungen mit ihrem hohen Potenzial.

5. Apparative Gesichtsbehandlungen

Apparative Gesichtsbehandlungen oder sogenannte Facials wie das Microneedling, das HydraFacial oder die Mikrodermabrasion können dazu beitragen, das Erscheinungsbild der Haut sichtbar zu verbessern. Zudem eignen sie sich für die Behandlung einer Vielzahl von Hautproblemen - darunter Akne, Falten oder Feuchtigkeitsmangel. Entsprechend weit gefasst ist die Zielgruppe, die Kosmetikerinnen mit apparativen Gesichtsbehandlungen erreichen können.

6. Wimpernverlängerung

Die Wimpernverlängerung mit Wimpernextensions ist eine beliebte Behandlungsmethode, um für einen intensiven Augenaufschlag zu sorgen. Um den individuellen Look auf Dauer zu erhalten, müssen Kunden die künstlichen Wimpern alle zwei bis vier Wochen auffüllen lassen. Die Rate an wiederkehrenden Kunden ist also hoch - perfekt für Kosmetikerinnen, die ihren Umsatz effizient steigern möchten.

Über Banu Suntharalingam:

Banu Suntharalingam ist die Gründerin und Geschäftsführerin von Beautyholic. Gemeinsam mit ihrem Team verhilft sie selbstständigen Kosmetikerinnen und Inhaberinnen von Kosmetikstudios zu geschäftlichem Erfolg. Dabei hat sie sich auf die Kundengewinnung spezialisiert. Weitere Informationen unter: https://beautyholic.de/.

Pressekontakt:

Beautyholic
Vertreten durch:
Banu Suntharalingam
https://beautyholic.de
E-Mail: info@beautyholic.de

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Beautyholic übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/528347

@ presseportal.de