Umfrage, Arbeit

Frankfurt - Lebenslang bei ein und demselben Arbeitgeber angestellt sein? Diese Zeiten sind vorbei! Über zwei Drittel aller Deutschen können sich aktuell einen Berufswechsel vorstellen, so eine repräsentative Studie des Handelsblatt Research Institute (HRI) und der Deutschen Vermögensberatung (DVAG).

15.09.2022 - 14:04:19

Aktuelle Umfrage des Handelsblatt Research Institute und der DVAG / 67 Prozent der Deutschen offen für einen Berufswechsel

Gründe für die hohe Wechselbereitschaft

Zunehmende Wechselbereitschaft ist somit von vielen Faktoren abhängig. Die Vermögensberaterinnen und Vermögensberater der DVAG erleben dies tagtäglich in ihren Beratungsgesprächen - der Wunsch nach beruflicher Veränderung ist bei sehr vielen Menschen vorhanden. Robert Peil, Mitglied des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung, dazu: "Allein im vergangenen Jahr haben sich mehr als 2.500 Menschen für eine Karriere als Vermögensberater entschieden. Wir bieten eine einzigartige Kombination aus unternehmerischer Freiheit und umfassender Unterstützung! Selbstständigkeit ist bei uns kein Einzelkämpfertum, vielmehr sind Teamarbeit, Weiterbildung und Wertschätzung für die Tätigkeit entscheidend. Von der qualifizierten Ausbildung über persönliche Coachings bis hin zum IT-Support: Jeder erhält Beistand und die faire Chance, seine Karriere vor allem nach messbaren und transparenten Ergebnissen selbst zu gestalten. Genau diese Perspektiven suchen viele Menschen, egal ob Branchenkenner oder Neueinsteiger."

Was macht einen Traumberuf aus?

Die Ergebnisse der Studie zeigen: Bei Traumberufen muss die Arbeit vor allem Spaß machen. Auch relevant sind die Verdienstmöglichkeiten. Viele junge Menschen haben sich für die DVAG entschieden, weil sich die Bezahlung nur nach der eigenen Leistung richtet. Diese leistungsorientierte Vergütung ist bei der Deutschen Vermögensberatung seit jeher verankert. Für jeweils ein Drittel der Befragten sollte ihr Traumberuf eigenverantwortliches Arbeiten (33 Prozent) und große Flexibilität hinsichtlich Arbeitsort und -zeit (32 Prozent) ermöglichen. Alles Faktoren, die der Beruf des selbstständigen Vermögensberaters mit sich bringt. "Als Finanzcoach kann ich vieles selbst gestalten und habe die Möglichkeit, Menschen bei ihren finanziellen Entscheidungen zu unterstützen und meist ein Leben lang zu begleiten. Dieser menschliche Aspekt ist für viele ein zusätzlicher Anreiz und eine zusätzliche Motivation", so Robert Peil.

Gründe für die Berufswahl

Und warum wird ein Beruf überhaupt ausgewählt? 80 Prozent der Befragten sind insbesondere zwei Aspekte wichtig: Arbeitsplatzsicherheit und Interesse am Thema. Für Robert Peil eindeutig ein Argument für die Selbstständigkeit: "Wo kann ich sonst mein eigener Chef sein, selbst gestalten und über den eigenen Erfolg bestimmen? Jeder kann seinen Einsatz selbst bestimmen, Leistung lohnt sich." Besonders die letzten turbulenten Jahre haben gezeigt, welche Berufe stetig gebraucht werden und exzellente Perspektiven bieten. Das kontinuierliche Wachstum Deutschlands größter eigenständiger Finanzberatung bestätigt: Qualifizierte Finanzberatung ist heute gefragter denn je.

Jetzt informieren: www.traumberuf.dvag

Über die Studie

Die groß angelegte Umfrage "Traumberuf gesucht?" des Handelsblatt Research Institute (HRI) und der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) untersuchte die Jobzufriedenheit der Deutschen. Die verwendeten Daten beruhen auf einer repräsentativen Onlineumfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1.021 Personen zwischen 18 und 40 Jahren zwischen dem 11. und 17.08.2022 teilnahmen.

Über die Deutsche Vermögensberatung Gruppe

Rund 8 Millionen Kunden setzen bei den Themen Absicherung, Altersvorsorge und Vermögensaufbau auf die Kompetenz und Erfahrung der Vermögensberaterinnen und Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Als Finanzcoaches helfen diese ihren Kunden, das Beste aus ihren Finanzen zu machen. Getreu dem Leitsatz "Früher an Später denken" bieten sie in mehr als 5.200 Direktionen und Geschäftsstellen seit über 45 Jahren eine branchenübergreifende Allfinanzberatung. Das Familienunternehmen ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung. Mehr Informationen gibt es auf www.dvag.de oder via Twitter @DVAG

Pressekontakt:

Deutsche Vermögensberatung AG
Wilhelm-Leuschner-Straße 24, 60329 Frankfurt am Main
Birgit Rajchart, Tel.: 069 2384-1563; E-Mail: Birgit.Rajchart@dvag.com
Fabienne Franz, Tel.: 069 2384-7182; E-Mail: Fabienne.Franz@dvag.com

Original-Content von: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5134fa

@ presseportal.de