Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Orchester, Festivals

Festivalstart der Donaueschinger Musiktage

12.10.2021 - 11:23:39

Festivalstart der Donaueschinger Musiktage. Stuttgart - Festivaleröffnung mit Festakt zum Jubiläum sowie drei Konzerten / 7 Stunden Liveprogramm in SWR2 am Eröffnungstag / weltweite Live-Videostreams auf SWRClassic.de / 27 Uraufführungen und acht Klanginstallationen vom 14. bis 17. Oktober

Am Donnerstag, 14. Oktober, starten die Donaueschinger Musiktage um 16 Uhr mit einem Festakt in ihren Jubiläumsjahrgang. Dabei schlägt das Quatuor Diotima einen musikalischen Bogen von 1921 bis heute. Als Referenz an das Gründungsjahr spielt das Ensemble den Kopfsatz aus Paul Hindemiths Streichquartett Nr. 3, für die Gegenwart steht die Uraufführung eines Streichquartetts von Mikolaj Laskowski. Das SWR Vokalensemble unter Yuval Weinberg hebt im Auftaktkonzert ab 18 Uhr gemeinsam mit dem JACK Quartet Chaya Czernowins "Unhistoric Acts" für Chor und Streichquartett aus der Taufe, bevor im traditionell vom SWR Symphonieorchester gestalteten Eröffnungskonzert um 20 Uhr neue Werke von Annesley Black, Maja S. K. Ratkje und Beat Furrer erklingen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Brad Lubman. Den Eröffnungsabend beschließen zwei live-elektronische Performances mit dem Duo Two or the Dragon aus Beirut und Muqata'a aus Palästina. Bis zum 17. Oktober ist ein vielseitiges Programm mit insgesamt 27 Uraufführungen, acht Klanginstallationen und einer Ausstellung zu erleben.

Live und zeitversetzt in SWR2, Live-Videostreams für ein weltweites Publikum

Anlässlich des Jubiläums stellt das Kulturradio SWR2 sein Programm in den Dienst der Neuen Musik und sendet am ersten Festivaltag (14. Oktober) ab 16:05 Uhr sieben Stunden lang live aus Donaueschingen. Allein 13 Uraufführungen und vier Deutsche Erstaufführungen werden vom 14. bis 17. Oktober live im Radio und in der SWR2 App zu hören sein. Darunter sind u. a. neue Werke von Stefan Prins, Liza Lim, Enno Poppe, Piyawat Louilarpprasert, Didem Coskunseven und Rebecca Saunders sowie ein abendfüllendes Oratorium von Francesco Filidei im Abschlusskonzert (17. Oktober, 17 Uhr). Sämtliche Konzerte werden von SWR2 live oder zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt und sind nach der Ausstrahlung sieben Tage in der SWR2 App verfügbar.

Um den runden Geburtstag der Donaueschinger Musiktage mit einem weltweiten Publikum zu teilen, werden erstmals nahezu alle Konzerte als Live-Videostream auf SWRClassic.de zu erleben sein. Lediglich die Lectures im Finanzamt und die Performances im Café Twist bleiben dem Publikum vor Ort in Donaueschingen vorbehalten.

Open-Air-Spektakel, "alte Bekannte", Debütanten und Gast-Sinfonieorchester

Im weiteren Verlauf des Wochenendes verspricht die Landschaftskomposition "DONAU / RAUSCHEN" von Daniel Ott und Enrico Stolzenburg am Samstag, den 16. Oktober um 16 Uhr ein weiterer Höhepunkt der Jubiläums-Musiktage zu werden, wenn ganz Donaueschingen mit lokalen Musikgruppen und Kapellen aus den Anrainerländern der Donau zum Klingen gebracht wird. Neben dem SWR Experimentalstudio und dem IRCAM aus Paris kommen weitere "alte Bekannte" wie das Klangforum Wien oder die Ensembles Nadar, Phace und Nikel. Mit "Donaueschingen global" wird in diesem Jahr ein Schwerpunkt im Programm gesetzt, bei dem es um Diversität und das Postkoloniale geht und Musik aus solchen Ländern zu hören sein wird, die in Europa eher selten zu Gast waren, u. a mit den Ensembles Maleza und CG aus Südamerika oder Omnibus aus Usbekistan. Erstmals sind gleich zwei Sinfonieorchester zu Gast: das von Ilan Volkov geleitete Orchestre Philharmonique du Luxembourg sowie das Lucerne Festival Contemporary Orchestra unter Baldur Brönnimann. Drei musiktheatralische Produktionen, verschiedene Lectures, Podiumsdiskussionen, live-elektronische Performances, die NowJazz-Session und acht über die Stadt verteilte Klanginstallationen vervollständigen das Programm.

Veranstalter der Donaueschinger Musiktage ist die Gesellschaft der Musikfreunde in Zusammenarbeit mit der Stadt Donaueschingen, dem Südwestrundfunk und dem SWR Experimentalstudio. Die Donaueschinger Musiktage 2021 werden als kultureller Leuchtturm durch die Kulturstiftung des Bundes gefördert. Weitere Förderer sind das Land Baden-Württemberg, die Baden-Württemberg Stiftung, die Ernst von Siemens Musikstiftung, die Stadt Donaueschingen und der Südwestrundfunk (SWR).

Das vollständige Programm findet sich unter SWRClassic.de/donaueschinger-musiktage

Pressefotos auf ARD-Foto.de und auf Anfrage

Weitere Informationen unter http://swr.li/donaueschinger-musiktage-festivalstart und www.SWRClassic.de

Pressekontakt:

Pressekontakt: Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219, matthias.claudi@SWR.de
Interviewanfragen, Pressematerial: Stefan Stahnke, Tel. 030 3478 1984, st@worteuebermusik.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4cf79c

@ presseportal.de