Monarchie, Großbritannien

Erster öffentlicher Solo-Termin nach der Trauerphase für die Queren: Prinzessin Kate besuchte die Geburtststation eines Krankenhauses.

05.10.2022 - 16:00:35

Prinzessin Kate besucht Mütter auf Wöchnerinnenstation

  • Prinzessin Kate war auf einer Geburtsstation zu Gast. - Foto: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

    Andrew Matthews/PA Wire/dpa

  • Prinzessin Kate besuchte die Entbindungsstation des Royal Surrey County Hospital. - Foto: Alastair Grant/AP Pool/dpa

    Alastair Grant/AP Pool/dpa

Prinzessin Kate war auf einer Geburtsstation zu Gast. - Foto: Andrew Matthews/PA Wire/dpaPrinzessin Kate besuchte die Entbindungsstation des Royal Surrey County Hospital. - Foto: Alastair Grant/AP Pool/dpa

Prinzessin Kate hat sich auf einer Wöchnerinnenstation im englischen Guildford mit Müttern und deren Babys getroffen.

Die 40-Jährige habe sich dort über die ganzheitliche Versorgung von Schwangeren und Müttern informiert, hieß es in einer Meldung der britischen Nachrichtenagentur PA.

Die Prinzessin von Wales, wie sie seit dem Tod von Queen Elizabeth II. heißt, trug bei dem Besuch am Mittwoch ein gegürtetes gelbes Kleid. Die Wöchnerinnenstation des Royal Surrey County Hospitals in Guildford hatte zuvor einen Preis der UN-Kinderhilfswerks Unicef für ihre Arbeit zum Stillen und zu Eltern-Kind-Beziehungen erhalten. Jedes Jahr werden dort etwa 3000 Babys versorgt.

Bei dem Besuch handelte es sich um den ersten Solo-Auftritt Kates in der Öffentlichkeit seit dem Tod der Queen am 8. September. Kate hatte ihre drei Kinder George (9), Charlotte (7) und Louis (4) allesamt im privaten Lindo-Flügel des St.-Mary-Hospitals in London auf die Welt gebracht. Seit langem wird fleißig spekuliert, ob sie und ihr Ehemann Prinz William (40) noch ein viertes Kind haben werden. Details ihrer Familienplanung verriet Kate selbstverständlich nicht. Ein bisschen aus dem Nähkästchen plauderte sie aber bei dem Besuch doch noch: Sich für die Namen ihrer Kinder zu entscheiden, habe «eine Ewigkeit» gebraucht, sagte sie PA zufolge.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Auf Sarg der Queen zugerannt: Mann muss in Psychiatrie. Ein Mann rannte jedoch auf den Sarg zu. Das hat nun Folgen für ihn. Tausende Menschen gingen wenige Tage nach dem Tod der Queen schweigend an ihrem Sarg vorbei, um ihr die letzte Ehre zu erweisen. (Unterhaltung, 08.12.2022 - 19:29) weiterlesen...

Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan erzählen in einer Netflix-Dokumentation aus ihrem Leben im Licht der Öffentlichkeit und den Bruch mit der Familie. (Unterhaltung, 08.12.2022 - 15:02) weiterlesen...

Prinz Harry wirft Medien «Ausbeutung» und «Bestechung» vor Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan erzählen in einer Netflix-Dokumentation aus ihrem Leben im Licht der Öffentlichkeit. (Unterhaltung, 08.12.2022 - 10:52) weiterlesen...

Harry und Meghan: Preis für Engagement gegen Rassismus. Diesmal geht er an den britischen Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan. Der «Ripple of Hope»-Preis wird seit fast einem Jahrhundert an Menschen aus aus dem öffentlichen Leben verliehen. (Unterhaltung, 07.12.2022 - 11:29) weiterlesen...

Festnahme in Luton nach Eierwurf auf König Charles. Es ist nicht das erste Mal, dass mutmaßlicher Unmut in Eierwurf mündet. Charles ist bei dem Besuch in der Stadt nörlich von London vorübergehend von seinen Bodyguards von der Menge weggeführt worden. (Unterhaltung, 06.12.2022 - 16:13) weiterlesen...

Netflix-Doku über Harry und Meghan: «Das wird hässlich». Monarchie-Experten nehmen an: Sie und Harry werden kaum etwas zurückhalten. In den Trailern finden sich Anspielungen auf einen rücksichtslosen und teils rassistischen Umgang mit Meghan im Königshaus. (Unterhaltung, 06.12.2022 - 10:47) weiterlesen...