Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Leute, Film

Er wollte nur ein Haus kaufen, aber für Mahershala Ali war das gar nicht so einfach.

24.01.2019 - 08:14:06

Religion - Mahershala Ali: Wurde beim Hauskauf diskriminiert. Der «Green Book» wurde erst überprüft.

London - Für seine Rolle in dem Rassismusdrama «Green Book - Eine besondere Freundschaft» wurde US-Schauspieler Mahershala Ali (44) gerade für einen Oscar nominiert.

Im wirklichen Leben sah sich der Afro-Amerikaner auch schon selbst Diskriminierung ausgesetzt - allerdings nicht wegen seiner Hautfarbe, sondern wegen seiner Religion. «Die Regierung hat blockiert, dass wir ein Haus (in Los Angeles) kaufen, weil wir Muslime sind und sie uns erst überprüfen mussten», erzählte Ali der Deutschen Presse-Agentur. «Wir wollten ein Mietshaus kaufen. Die Bank musste der nationalen Sicherheit oder so einer Behörde melden, dass Muslime eine bestimmte Immobilie kaufen. Es musste erst genehmigt werden.»

Ali reagierte pragmatisch. «Ich kann nicht für andere sprechen. Für mich ist es nur wichtig, wie ich damit umgehe und darauf reagiere», sagte er. «Ich will nämlich nicht, dass irgendjemand über mein Wohlbefinden bestimmt oder mein Verhältnis zur Welt beeinträchtigt.» Er kümmere sich deshalb lieber um Dinge, die er kontrollieren könne.

Der Schauspieler, der auch in der dritten Staffel der Krimiserie «True Detective» zu sehen ist, warb für Optimismus. «Wir müssen uns jetzt auf die Hoffnung konzentrieren», sagte Ali, der hofft, dass «Green Book» eine positive Wirkung hat. «Dieser Film löst nicht das Problem von Rasse und Klasse. Aber er leistet seinen Beitrag und plädiert für Werte wie Offenheit und Freundschaft.»

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte und erzählt von Rassismus in den USA der 60er Jahre. Das Werk, das bereits mit drei Golden Globes ausgezeichnet wurde, kommt am 31. Januar bei uns in die Kinos.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ernährung - Armin Rohde: Mein Gewicht ist wie ein Aktienkurs. Aber der innere Schweinehund macht Armin Rohde immer wieder zu schaffen. Der Schauspieler kämpft mit seinem Gewicht und will unbedingt ordentlich abspecken. (Unterhaltung, 16.07.2019 - 15:32) weiterlesen...

Bekenntnis - Leonardo DiCaprio lebt bewusst recht sparsam Der Hollywood-Schauspieler plaudert aus dem Nähkästchen und erzählt, wie er lebt und arbeitet. (Unterhaltung, 16.07.2019 - 13:26) weiterlesen...

Twitter-Spaß - Danny DeVito verrät Geheimnis seiner Fuß-Fotos Mit seinem «Trollfuß» sorgt Danny DeVito schon seit langem auf Twitter für Schmunzeln. (Unterhaltung, 16.07.2019 - 09:30) weiterlesen...

Biopic - Austin Butler spielt Elvis Presley. Regisseur Baz Luhrmann hat sich schließlich für einen aufstrebenden Künstler entschieden. Wer wird der King of Rock'n'Roll? Namhafte Schauspieler waren im Rennen. (Unterhaltung, 16.07.2019 - 07:38) weiterlesen...

Agent im Ruhestand - James Bond: Eine Frau soll 007 spielen - aber nur kurz. James-Bond-Films werden es wissen, doch sie verraten nichts. Wer bekommt die Lizenz zum töten? Welche Rolle soll die Schauspielerin Lashana Lynch spielen? Die Produzenten des 25. (Unterhaltung, 15.07.2019 - 14:58) weiterlesen...

Roter Teppich - Harry und Meghan bei «König der Löwen»-Premiere. Zwischendurch bekamen sie sogar noch private Ratschläge. Küsschen hier, Umarmung dort: Ziemlich locker haben sich Harry und Meghan bei der Europa-Premiere vom Disney-Remake «König der Löwen» gegeben. (Unterhaltung, 15.07.2019 - 11:52) weiterlesen...