Leute, Monarchie

Die kleine Elizabeth war gerade mal acht Jahre alt, als sie ihren Prinzen zum ersten Mal traf.

10.07.2017 - 16:24:05

70 Jahre - Die Queen und Prinz Philip feiern Verlobungs-Jubiläum. Fünf Jahre später war sie in ihn verliebt. Einfach hatten es die beiden aber nicht.

London - Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip haben am Montag das 70-Jahr-Jubiläum ihrer Verlobung gefeiert. Am 10. Juli 1947 gaben die damalige Kronprinzessin und der Marine-Leutnant ihre Heiratspläne bekannt. Die Hochzeit fand noch im selben Jahr statt. Ihre Liebesgeschichte begann aber schon viel früher.

Erstmals trafen sich Elizabeth und Philip 1934, als die spätere Queen acht Jahre alt war. Bei einem erneuten Wiedersehen, fünf Jahre später, verliebte sich die Thronfolgerin in den griechischen Prinzen mit Wurzeln in Dänemark und Deutschland.

Das Traumpaar musste einige Hürden überwinden, bis sie sich im November 1947 in der Westminster Abbey das Jawort geben konnten. Der Royal-Navy-Offizier galt als unpassend für die königliche Familie und besaß zur damaligen Zeit kaum eigenes Vermögen.

Als er auf seinen griechischen und dänischen Titel verzichtete und zum Anglikanismus konvertierte, führte König George VI. seine Tochter schließlich vor den Altar. Zu diesem Anlass ernannte er seinen neuen Schwiegersohn zum Herzog von Edinburgh, Earl of Merioneth und Baron Greenwich.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

London: Mysteriöse Päckchen an Palast und Parlament. Anlass ist ein Päckchen, das vergangene Woche an den St.-James's-Palast in London geschickt wurde. Darin soll neben einer verdächtigen Substanz, die sich später als harmlos herausstellte, «bösartige Kommunikation» gewesen sein, heißt es in der Mitteilung. Im St.-James's-Palast befinden sich unter anderem Appartements und Büros von Mitgliedern der Königsfamilie. Nur einen Tag später war auch im Parlament in London eine verdächtige Sendung angekommen. das weiße Pulver darin stellte sich aber ebenfalls als harmlos heraus. London - Die Polizei in London ermittelt wegen mysteriöser Post an die Royals. (Politik, 22.02.2018 - 16:48) weiterlesen...

Hilfe in schwerer Zeit - Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl. Umso mehr haabe sie sich über die große Anteilnahme der dänischen Gesellschaft gefreut, schreibt sie in einem Brief. Der Tod ihres Mannes Prinz Henrik hat die dänische Königin und ihre Familie tief bewegt. (Unterhaltung, 21.02.2018 - 17:48) weiterlesen...

Raunen im Publikum - Die Queen besucht die London Fashion Week Hoher Besuch bei der Londoner Fashion Week: Die Queen besucht eine Modenschau und nimmt in der ersten Reihe Platz. (Unterhaltung, 21.02.2018 - 09:44) weiterlesen...

«Time?s Up» - Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der «Time's Up»-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche Protokoll halten? (Unterhaltung, 19.02.2018 - 09:24) weiterlesen...