Film, Leute

Die Erde einmal von oben sehen - das wäre auch was für Rufus Beck.

12.06.2018 - 08:36:06

Weltraumtourist - Rufus Beck würde gern ins All fliegen. Eine Bedingung für einen Allflug hätte der Schauspieler aber.

Stuttgart - Völlig losgelöst von der Erde: Schauspieler Rufus Beck (60) würde gern einmal als Tourist in den Weltraum reisen.

«Eine Reise, auf der man sich unsere Erde 400 oder 500 Kilometer entfernt anschauen kann, wäre eine außergewöhnliche Erfahrung», sagte der gebürtige Heidelberger «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten». «Ich würde aber auch sehr gern wieder zurückkehren.»

Beck, der in München wohnt, rechnet im All mit guter Gesellschaft: «Statistisch ist das äußerst wahrscheinlich. Es gibt Millionen von Galaxien, und irgendwo wird es auch intelligentes Leben geben.»

Beck kommentiert den Dokumentarfilm «Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel», der am 14. Juni ins Kino kommt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Porträt - Klaus Maria Brandauer: Vom «Struwwelpeter» zum «König Lear». Auch in Hollywood wurde der Schauspieler eine feste Größe. Das Auftreten des Mimen ist jedoch nicht unumstritten. Fast 40 Auszeichnungen hat Klaus Maria Brandauer in seiner Karriere eingesammelt. (Unterhaltung, 21.06.2018 - 12:26) weiterlesen...

Neuer Leiter - Carlo Chatrian soll Berlinale-Chef werden. Als Berlinale-Chef darf er aber auch keine Berührungsängste mit Hollywoodstars und Popcorn-Kino haben. Jetzt ist ein Nachfolger für «Mr. Berlinale» Dieter Kosslick gefunden. Er braucht ein Näschen für politisch brisante und künstlerisch innovative Filme. (Unterhaltung, 20.06.2018 - 13:18) weiterlesen...

Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen. Der «Desperate Housewives»-Star habe einen kleinen Jungen bekommen, berichtete die Zeitschrift «Hola! USA» online. Dort wurde ein Foto gezeigt, auf dem die 43-jährige Longoria mit einem kleinen Baby zu sehen ist. Von dem Neugeborenen ist allerdings nicht viel zu erkennen. Der Junge namens Santiago Enrique Bastón sei am Dienstag in Los Angeles geboren worden. Für Longoria ist es das erste Kind. Vater ist ihr Ehemann, der mexikanische TV-Unternehmer José Bastón. Los Angeles - US-Schauspielerin Eva Longoria ist Mutter geworden. (Politik, 20.06.2018 - 11:50) weiterlesen...

Baby-News - Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen. Und der Name des neuen Erdenbürgers steht auch schon fest. Sie hat sich immer ein Kind gewünscht: Jetzt ist Eva Longoria Mutter eines Jungen geworden. (Unterhaltung, 20.06.2018 - 11:44) weiterlesen...

Streamingdienst - Netflix gibt ESC-Komödie bei Will Ferrell in Auftrag. Das ändert sich jetzt. Netflix hat bei dem amerikanischen Komiker eine Komödie bestellt, die sich um das bunte Pop-Spektakel drehen soll. Will Ferrell hatte mit dem ESC vermutlich bisher wenig zu tun gehabt. (Unterhaltung, 20.06.2018 - 09:32) weiterlesen...

Medienberichte - Locarno-Chef Chatrian soll neuer Berlinale-Direktor werden. Nun steht der Name wohl fest. Seit Monaten wurden Gespräche über die Nachfolge von Dieter Kosslick bei der Berlinale geführt. (Unterhaltung, 20.06.2018 - 07:33) weiterlesen...