Auszeichnungen, Film

Diane Keaton ist eine der ganz großen Schauspielerinnen in Hollywood.

09.06.2017 - 12:28:06

American Film Institute - Diane Keaton erhält Preis für ihr Lebenswerk. Jetzt wurde sie in Los Angeles geehrt - Anlass für sie zu ein bisschen Panik und viel Freude.

  • Woody Allen und Diane Keaton - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Mit Woody Allen begann die einzigartige Karriere von Diane Keaton. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Morgan Freeman - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Morgan Freeman hat eine Rede vorbereitet. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Reese Witherspoon - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Reese Witherspoon trägt ein Outfit von Miu Miu. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Emma Stone - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Emma Stone bewundert Diane Keaton wegen ihrer Schauspielkunst - und wegen ihrer Schönheit. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Diane Keaton - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Diane Keaton auf dem Weg zur Preisverleihung. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Al Pacino - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Viele berühmte Kollegen sind gekommen - auch Al Pacino. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Meryl Streep - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Meryl Streep und Diane Keaton kennen sich aus dem Woody-Allen-Film «Manhattan». Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Warren Beatty - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Warren Beatty hat die Oscar-Verleihung verpatzt, jetzt aber ging alles gut. Foto: Chris Pizzello/Invision

  • Diane Keaton - Foto: Chris Pizzello/Invision

    Ein großer Abend geht für Diane Keaton zu Ende. Foto: Chris Pizzello/Invision

Woody Allen und Diane Keaton - Foto: Chris Pizzello/InvisionMorgan Freeman - Foto: Chris Pizzello/InvisionReese Witherspoon - Foto: Chris Pizzello/InvisionEmma Stone - Foto: Chris Pizzello/InvisionDiane Keaton - Foto: Chris Pizzello/InvisionAl Pacino - Foto: Chris Pizzello/InvisionMeryl Streep - Foto: Chris Pizzello/InvisionWarren Beatty - Foto: Chris Pizzello/InvisionDiane Keaton - Foto: Chris Pizzello/Invision

Los Angeles - Die Schauspielerin Diane Keaton ist vom American Film Institute (AFI) für ihr Lebenswerk geehrt worden. Die 71-Jährige erhielt am Donnerstagabend (Ortszeit) in Los Angeles den begehrten Life Achievement Award des Instituts.

«Es ist die Hochzeit, die ich nie hatte, und die Pensionierungsparty, die ich nie wollte», sagte Keaton dem Magazin «Hollywood Reporter» vor der Preisverleihung. «Als ich den Anruf bekam, war ich zugleich begeistert und in Panik. Denn es bedeutete, dass ich auf mein Leben als Darstellerin zurückblicken muss. (...) Es ist erschreckend, das eigene Leben vergehen zu sehen!»

Das Institut würdigte Keaton mit den Worten: «Schauspielerin, Künstlerin, Ikone - Diane Keaton ist sicherlich vieles, aber unbestreitbar gibt es nur eine Diane Keaton.» Die Filmemacher würdigten insbesondere ihren Auftritt in der Komödie «Der Stadtneurotiker» (Original: «Annie Hall») von Woody Allen, mit der sie im Jahr 1977 zum ersten Mal große Bekanntheit erlangte.

Der AFI Life Achievement Award ehrt jährlich eine Person, «deren Karriere in Film oder Fernsehen in großem Ausmaß die amerikanische Kultur bereichert» und «die Zeit überdauert hat», wie das Institut schreibt. Zu den Preisträgern der Vergangenheit gehören Größen wie Tom Hanks, Meryl Streep, Dustin Hoffman und Steven Spielberg.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Goldene Kamera für TV-Film «Jürgen: Heute wird gelebt». Die Produktion mit Charly Hübner und Heinz Strunk in den Hauptrollen wurde am Abend bei der Verleihung in Hamburg zum Sieger in der Kategorie «Bester Fernsehfilm» gekürt. Die Verleihung der Goldenen Kamera ging zum 53. Mal über die Bühne. Als Schauplatz für ihre Gala hatte die Funke Mediengruppe erneut das Messegelände der Hansestadt gewählt. Das ZDF übertrug die von Steven Gätjen moderierte Show live. Hamburg - Die Tragikomödie «Jürgen: Heute wird gelebt» von Regisseur Lars Jessen hat die Goldene Kamera gewonnen. (Politik, 22.02.2018 - 23:30) weiterlesen...

Gala in Hamburg - Staraufgebot bei Goldener Kamera Hamburg - Stars wie die Hollywoodschauspieler Ewan McGregor, Naomi Watts und Liam Neeson sowie zahlreiche deutsche Prominente sind zur Verleihung der Goldenen Kamera gekommen. (Unterhaltung, 22.02.2018 - 20:22) weiterlesen...

«Star Wars»-Star Mark Hamill erhält einen Hollywood-Stern. Los Angeles  - Als Luke Skywalker wurde Mark Hamill weltberühmt - nun erhält er auf dem «Walk of Fame» im Herzen von Hollywood einen Ehrenplatz. Nach Mitteilung der Veranstalter soll Hamill am 8. März mit einer Sternenplakette auf dem Hollywood Boulevard verewigt werden. «Star Wars»-Schöpfer George Lucas und Han-Solo-Darsteller Harrison Ford sind zur Enthüllung der 2630. Plakette als Gastredner eingeladen. Vor mehr als 40 Jahren hatte der gebürtige Kalifornier als Luke Skywalker in «Krieg der Sterne» seinen ersten Filmauftritt. «Star Wars»-Star Mark Hamill erhält einen Hollywood-Stern (Politik, 21.02.2018 - 22:42) weiterlesen...

Auszeichnung - Baftas für Frances McDormand und Gary Oldman. McDormand gibt die Rebellin, Oldman ist tief bewegt. «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» bekommt die meisten Preise, darunter als bester Film. Frances McDormand und Gary Oldman werden bei den britischen Filmpreisen als beste Darsteller ausgezeichnet. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 13:40) weiterlesen...

Ausgezeichnet - Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Beste Darsteller werden Frances McDormand und Gary Oldman. Ein Bafta geht nach Deutschland. Die schwangere Herzogin Kate wirkt gelangweilt. «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» wird als bester Film ausgezeichnet und ist mit fünf Preisen der Gewinner der Baftas. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 10:04) weiterlesen...

«Time?s Up» - Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der «Time's Up»-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche Protokoll halten? (Unterhaltung, 19.02.2018 - 09:24) weiterlesen...