Film, Festivals

Der Wettbewerb der Berlinale geht dieses Jahr schon einen Tag früher zu Ende.

14.02.2019 - 07:56:05

Filmfestival - Endspurt auf der Berlinale. Das liegt an einer ungewöhnlichen Absage. Eine besondere Ehrung gibt es für eine Schauspielgröße aus Großbritannien.

Berlin - Bei der Berlinale geht an diesem Donnerstag der letzte Film ins Rennen um eine Auszeichnung. Auf dem Programm steht das Familiendrama «Di jiu tian chang (So Long, My Son)» vom chinesischen Regisseur Wang Xiaoshuai. Sein Film «In Love We Trust» war bereits 2008 in Berlin für das Drehbuch ausgezeichnet worden.

Der Berlinale-Wettbewerb ist in diesem Jahr einen Tag kürzer als sonst. Das liegt daran, dass ein Film ungewöhnlicherweise mitten im Festival abgesagt wurde. «One Second» von Zhang Yimou aus China sollte eigentlich an diesem Freitag laufen.

Als Grund für die Absage wurden von den Machern «technische Probleme» bei der Post-Produktion genannt. Nach Einschätzung von Beobachtern erschien es aber auch nicht ausgeschlossen, dass Zhangs Film Opfer der strengen chinesischen Zensur wurde.

Nun konkurrieren noch 16 Filme um die Auszeichnungen. Die Preise werden am Samstag verliehen. Bis dahin laufen noch andere Filme außer Konkurrenz. Die Internationalen Filmfestspiele in Berlin gehören neben Cannes und Venedig zu den wichtigsten Festivals der Welt.

Eine besondere Ehrung gibt es in diesem Jahr für die britische Schauspielerin Charlotte Rampling («45 Years», «Swimming Pool»). Die 73-Jährige wird mit einem Ehrenpreis für ihr filmisches Schaffen ausgezeichnet. In fast sechs Jahrzehnten vor der Kamera spielte sie mehr als 100 Rollen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Berlinale - Drama über jungen Israeli: Goldener Bär geht an «Synonyme». Die Jury zeichnet aber auch das deutsche Kino aus. Und eine Ära geht zu Ende. Bei den Filmfestspielen in Berlin gewinnt ein Außenseiter. (Politik, 17.02.2019 - 12:24) weiterlesen...

Der letzte Tanz. Gäste der 69. Filmfestspiele waren unter anderem Juliette Binoche (l-r),Trudie Styler und Sebastian Lelio. Für Dieter Kosslick (M) war es der letzte große Auftritt als Berlinale-Direktor. (Media, 17.02.2019 - 11:04) weiterlesen...

Berlinale: Goldener Bär geht an das Drama «Synonyme». Regisseur Nadav Lapid erzählt darin die Geschichte eines Mannes, der in Paris seine israelischen Wurzeln hinter sich lassen möchte. Jurypräsidentin Juliette Binoche gab den Gewinner am Abend bekannt. Auch deutsche Kandidaten waren erfolgreich. So ging der Silberne Bär für die beste Regie an Angela Schanelec. Ihr Film «Ich war zuhause, aber» thematisiert Trauer und auch die Kunst an sich. Das Drama «Systemsprenger» der Regisseurin Nora Fingscheidt bekam den Alfred-Bauer-Preis. Berlin - Das Drama «Synonyme» über einen jungen Israeli hat bei der Berlinale den Goldenen Bären gewonnen. (Politik, 16.02.2019 - 23:54) weiterlesen...

Drama «Synonyme» gewinnt den Goldenen Bären. Regisseur Nadav Lapid erzählt darin die Geschichte eines Mannes, der in Paris seine israelischen Wurzeln hinter sich lassen möchte. Auch deutsche Kandidaten waren bei den 69. Internationalen Filmfestspielen erfolgreich. So ging der Silberne Bär für die beste Regie an Angela Schanelec. Die 57-Jährige erzählt in «Ich war zuhause, aber» davon, wie eine Mutter mit dem Tod ihres Partners umgeht. Berlin - Das Drama «Synonyme» über einen jungen Israeli hat bei der Berlinale überraschend den Goldenen Bären gewonnen. (Politik, 16.02.2019 - 20:32) weiterlesen...

Filmfestival - Preise der Nebenjurys bei 69. Berlinale vergeben. Einer der Favoriten für den Bären hat dabei erste Preise eingeheimst. Kurz vor der Verleihung der Goldenen und Silbernen Bären sind die Preise der Nebenjurys vergeben worden. (Unterhaltung, 16.02.2019 - 14:34) weiterlesen...

Preise der Berlinale werden verliehen. 16 Filme gehen ins Rennen, darunter Werke von drei deutschen Regisseuren. Der Goldene Bär ehrt den besten Film. Silberne Bären gibt es etwa für die beste Regie und die besten Darsteller. Die Berlinale zählt neben Cannes und Venedig zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt. Die Schauspielerin Juliette Binoche leitet in diesem Jahr die Jury, die nun über die Auszeichnungen entscheidet. Berlin - Bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin werden am Abend die Preise verliehen. (Politik, 16.02.2019 - 04:48) weiterlesen...