Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesellschaft, Leute

Da New York von der Coronavirus-Pandemie stark betroffen ist, sind die diesjährigen Abschlussfeiern der Highschool-Absolventen im Fernsehen oder Internet zu sehen.

01.07.2020 - 03:22:05

Online-Feiern - Stars gratulieren New Yorks Highschool-Absolventen. Zahlreiche Prominente gratulierten.

New York - Stars wie die Musiker Jennifer Lopez und Pitbull sowie der Schauspieler Lin-Manuel Miranda haben den New Yorker Schulabsolventen in der Corona-Krise gemeinsam gratuliert.

«Ihr seid zu mehr auserwählt worden, als nur auf das College zu gehen und einen Job anzunehmen», sagte Lopez. «Ihr seid dazu auserwählt worden, die Welt zu verändern.» Die Sängerin zeigte sich bei der Veranstaltung, die in der Nacht zum Mittwoch live im Fernsehen und im Internet zu sehen war, gemeinsam mit ihrem Verlobten, dem früheren Baseball-Star Alex Rodriguez, in einer voraufgezeichneten Videobotschaft. «Ihr seid wirklich die Zukunft», sagte Lopez an die «Class of 2020» gewandt. «Wir glauben an euch.»

An der Veranstaltung nahmen unter anderem auch die Moderatoren Tina Fey und Andy Cohen teil sowie Bürgermeister Bill de Blasio. Musiker Pitbull versicherte den Absolventen, sie seien etwas «ganz Besonderes». «Ich habe mir noch nie weniger Sorgen um eine Abschlussklasse gemacht», sagte Schauspieler Lin-Manuel Miranda. «Ihr werdet uns alle völlig sprachlos machen.»

Zum Abschluss der Highschool werden Absolventen in den USA normalerweise bei großen Veranstaltungen gefeiert. Sie tragen traditionell Doktorhut und Talar, bekommen ihre Abschlussurkunden überreicht und viele Familienmitglieder und Freunde sitzen im Publikum. Weil die Millionenmetropole New York von der Coronavirus-Pandemie stark betroffen ist, sind solche Abschlussfeiern dort derzeit nicht möglich. Es gab für Absolventen in den USA bereits mehrere Online-Feiern mit zahlreichen prominenten Gastrednern.

© dpa-infocom, dpa:200701-99-626934/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Diversität - Grammy-Akademie will mehr Vielfalt bei Mitgliedern Die Recording Academy geht mit der Zeit: In der Jury werden zukünftig zur Hälfte Frauen und zu einem Drittel Mitglieder unterrepräsentierter ethnischer Gruppen ihre Stimme abgeben können. (Unterhaltung, 10.07.2020 - 12:26) weiterlesen...

Unterstützung von Trump - Kanye West: Präsidentschaftspläne kamen mir unter der Dusche. Wie ernst er das meint, ist immer noch unklar - aber jetzt bekommt er Unterstützung und erzählt erstmals Details. Per Twitter kündigte Kanye West am Wochenende an, ins Rennen um das Weiße Haus einsteigen zu wollen. (Politik, 09.07.2020 - 09:16) weiterlesen...

Sterne-Koch - Tim Raue: Berlin muss wieder «vibrieren». Darin fordert sein Bündnis «One Berlin» nicht zuletzt, dass Grünflächen und Freibäder vorübergehend für Veranstaltungen unter freiem Himmel freigegeben werden. Der Gastronom hat gemeinsam mit Mitstreitern einen offenen Brief an den Berliner Senat geschrieben. (Unterhaltung, 08.07.2020 - 17:32) weiterlesen...

Meghan & Harry - 100 Tage «Megxit»: Suppenküche statt Glamour. 100 Tage nach dem «Megxit» leben sie zurückgezogen in den USA. Als Harry und Meghan ihren Abschied vom Königshaus verkündeten, rieben sich viele Menschen verwundert die Augen. (Unterhaltung, 08.07.2020 - 12:04) weiterlesen...

75 Würstchen - Hotdog-Wettesser bricht eigenen Rekord. Das traditionelle Wettessen in New York gehört in den USA fest zum Nationalfeiertag, doch wegen des Coronavirus ging es 2020 anders zu. Dutzende würgen Hotdogs hinunter, die Zuschauer johlen. (Unterhaltung, 05.07.2020 - 11:22) weiterlesen...