Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auszeichnungen, Film

«Charakterkopf» - Bayerischer Ehren-Filmpreis für Heiner Lauterbach

08.01.2020 - 15:24:06

«Charakterkopf» - Bayerischer Ehren-Filmpreis für Heiner Lauterbach. Seinen Durchbruch hatte der Schauspieler 1985 in Doris Dörries Komödie «Männer». Seitdem ist er zu einem der großen Stars in Deutschland avanciert. Der Ehrenpreis an Lauterbach wird am 17. Januar in München übergeben.

München bekommt in diesem Jahr den Ehrenpreis des Bayerischen Filmpreises.

Er sei «einer unserer ganz großen Filmstars», würdigte ihn Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Mittwoch. «Nur ganz wenigen Schauspielern in Deutschland gelingt es wie ihm, so viele Menschen ins Kino zu locken und zu begeistern.» Lauterbach sei «ein wandlungsfähiger Charakterkopf». «Er hat es sich und seiner Mitwelt nicht immer einfach gemacht ? aber stets interessant.»

Lauterbach ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, seinen großen Durchbruch hatte er 1985 mit Doris Dörries Film «Männer». «Ein aus bayerischer Sicht besonderer Höhepunkt seiner Karriere war die Rolle des skrupellosen Filmproduzenten Oskar Reiter in der Satire "Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief"», hieß es in der Mitteilung der Staatskanzlei.

Der Bayerische Filmpreis wird am 17. Januar im Rahmen einer Gala im Münchner Prinzregententheater verliehen. Vor Lauterbach haben in den vergangenen Jahren schon Filmgrößen wie Roland Emmerich, Werner Herzog, Hannelore Elsner, Wim Wenders oder Bruno Ganz den Ehrenpreis bekommen.

Der Bayerische Filmpreis wurde 1979 zum ersten Mal vergeben. Er zählt zu den renommiertesten und bestdotierten Auszeichnungen in der deutschen Filmbranche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Filmpreise - «Joker», Mafioso und Soldaten - Oscars feiern Männerthemen. Das geht auf Kosten von Frauen in Hollywood. Erneut ist keine Regisseurin nominiert. Mit dem Comic-Thriller «Joker», dem Kriegsdrama «1917», «The Irishman» und Tarantino gibt es viele männliche Oscar-Favoriten. (Unterhaltung, 13.01.2020 - 17:14) weiterlesen...

«Joker» ist mit elf Nominierungen der Oscar-Favorit. Der düstere Comic-Thriller von Regisseur Todd Phillips hat unter anderem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien als bester Film, für Regie und Hauptdarsteller Joaquin Phoenix. Jeweils zehn Nominierungen gab es für «The Irishman», «1917» und «Once Upon a Time in Hollywood». Diese Filme sind ebenfalls in der wichtigsten Kategorie für den besten Film nominiert. Die deutsche Ko-Produktion «The Cave» hat Chancen auf einen Oscar als beste Dokumentation. Los Angeles - Mit elf Nominierungen geht der Film «Joker» als großer Favorit in das diesjährige Oscar-Rennen. (Politik, 13.01.2020 - 15:14) weiterlesen...

Filmpreise - «Joker» ist mit elf Nominierungen der Oscar-Favorit. Auch Martin Scorsese, Sam Mendes und Quentin Tarantino haben Chancen. Der Comic-Thriller «Joker» kann auf viele Oscar-Auszeichnung hoffen. (Unterhaltung, 13.01.2020 - 15:06) weiterlesen...

Filmpreise - Elf Oscar-Nominierungen für «Joker». Der düstere Comic-Thriller von Regisseur Todd Phillips hat unter anderem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien als bester Film, für Regie und Hauptdarsteller Joaquin Phoenix. Los Angeles - Mit elf Nominierungen geht der Film «Joker» als großer Favorit in das diesjährige Oscar-Rennen. (Unterhaltung, 13.01.2020 - 15:00) weiterlesen...

Oscar-Chancen für deutsche Ko-Produktion «The Cave». Das Werk des aus Syrien stammenden Regisseurs Feras Fayyad ist unter den fünf Anwärtern für den Preis, wie die Oscar-Akademie mitteilte. In der syrisch-deutsch-dänischen Ko-Produktion begleitet der Regisseur ein engagiertes Team von Ärztinnen in Syrien, die in einem unterirdischen Krankenhaus unermüdlich Kriegsopfer behandeln und gegen systemischen Sexismus ankämpfen. Beim Filmfest im kanadischen Toronto erhielt die Doku 2019 den Publikumspreis. Los Angeles - Die deutsche Ko-Produktion «The Cave» hat Chancen auf einen Oscar als beste Dokumentation. (Politik, 13.01.2020 - 14:48) weiterlesen...

Hollywood gibt Oscar-Nominierungen bekannt. Zu den Favoriten zählen die Filme «The Irishman», «1917», «Once Upon a Time in Hollywood», «Marriage Story» und «Joker». Schauspieler wie Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Adam Driver, Renée Zellweger, Scarlett Johansson und Saoirse Ronan können auf eine Nominierung hoffen. Der deutsche Film «Systemsprenger» von Regisseurin Nora Fingscheidt hat in der Sparte «International Feature Film» keine Chancen, er war schon Mitte Dezember bei der Vorauswahl auf der Strecke geblieben. Los Angeles - In Los Angeles werden heute die mit Spannung erwarteten Nominierungen für die Oscars bekanntgegeben. (Politik, 13.01.2020 - 04:46) weiterlesen...