Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leute, Gesellschaft

Captain Tom hat die unglaubliche Summe von knapp 37 Millionen Euro an Spenden gesammelt.

06.04.2021 - 13:06:05

Kriegsveteran - Familie von Captain Tom ruft zu Spendenaktionen auf. Jetzt ruft die Familie des Verstorbenen dazu auf, diesem Beispiel zu folgen.

London - Die Familie des im Februar im Alter von 100 Jahren gestorbenen britischen Rekordspendensammlers Captain Tom Moore hat vor seinem Geburtstag am 30. April dazu aufgerufen, seinem Beispiel zu folgen.

Captain Tom, der zuletzt selbst an Covid-19 erkrankt war, hatte im vergangenen Jahr umgerechnet knapp 37 Millionen Euro an Spenden für den in der Pandemie unter Druck geratenen Gesundheitsdienst NHS gesammelt. Er war dafür 100 Runden mit seinem Rollator durch seinen Hinterhof spaziert. Beinahe über Nacht avancierte er zum nationalen Helden. Queen Elizabeth II. (94) schlug ihn im vergangenen Sommer zum Ritter.

«Wir wollen, dass die Leute ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihre eigenen Aktionen mit der Zahl 100 erfinden», sagte Captain Toms Tochter Hannah Ingram-Moore der BBC am Dienstag. Das könne zugunsten der von ihrem Vater gegründeten Stiftung oder für einen anderen guten Zweck sein. In einem Video, das auf Captain Toms Twitter-Account veröffentlicht wurde, schlossen sich auch mehrere Prominente dem Aufruf an, unter anderem die Schauspielerin Judi Dench, die in mehreren James-Bond-Filmen als «M» auftrat.

Der Veteran aus dem Zweiten Weltkrieg wäre in diesem Jahr 101 Jahre alt geworden. Trotzdem sollten sich die Aktionen um die Zahl 100 drehen, befand Ingram-Moore. «Sein 100. Lebensjahr war das Beste seines Lebens», sagte sie.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-99366/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Filmvorbereitung - Mads Mikkelsen: Vor Filmdreh Videos mit Betrunkenen geschaut. Mads Mikkelsens hat sich für seinen neuen Film mit unterschiedlichen Stadien des Betrunkenseins auseinandergesetzt. Jeder Filmschaffende bereitet sich anders auf seine oder ihre Rollen vor. (Unterhaltung, 16.04.2021 - 13:22) weiterlesen...

Kritik an Pandemie-Maßnahmen - Philosoph Precht: Deutschland reagiert angemessen auf Corona. Es gehe um den Schutz der Schwachen in der Gesellschaft. Darf der Staat bei der Pandemie-Bekämpfung Grundrechte einschränken? Philosoph Richard David Precht findet: ja. (Unterhaltung, 16.04.2021 - 09:16) weiterlesen...

Gesundheit - Nora Tschirner über Depressionen: Sprücheklopfender Freund. Schauspielerin Nora Tschirner hat nun über ihre eigene gesprochen und wie es ihr heute geht. Sie kommen in unterschiedlichen Facetten daher und sind meist noch ein Tabuthema: Depressionen. (Unterhaltung, 16.04.2021 - 08:30) weiterlesen...

Satireshow - Michelle Hunziker entschuldigt sich für TV-Sketch. Das bedauert sie im Nachhinein zutiefst. Die Moderatorin hat für eine Welle der Empörung im Netz gesorgt, nachdem sie sich über Chinesen lustig gemacht hatte. (Unterhaltung, 15.04.2021 - 10:58) weiterlesen...

Konzert in Düsseldorf - Streit um Heinos «deutschen Liederabend» beigelegt. Nun haben sich die Wogen wieder geglättet. Die Düsseldorfer Tonhalle wollte einen von Heino geplanten «deutschen Liederabend» in ihrem Konzertsaal nicht bewerben. (Unterhaltung, 13.04.2021 - 17:54) weiterlesen...