Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Hilfsorganisation, Terminvorschau

Berlin - Über 4.500 Abgabeorte nehmen ab dem kommenden Montag (8.11.) Geschenkpakete für die weltweit größte Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkarton" entgegen.

02.11.2021 - 10:24:03

Abgabewoche von Weihnachten im Schuhkarton startet am 8.11. / Mehr als 4.500 Abgabestellen nehmen Geschenkpäckchen entgegen. Bis zum Ende der Abgabewoche am 15.11. hofft die christliche Hilfsorganisation Samaritan's Purse wieder auf rund 400.000 Päckchen, die von Spendern im deutschsprachigen Raum auf die Reise zu bedürftigen Kindern geschickt werden. Im Rahmen der weltweiten Aktion sollen sogar mehr als neun Millionen Mädchen und Jungen zwischen zwei und 14 Jahren mit einem solchen Zeichen der Hoffnung erreicht werden. "Jedes einzelne Päckchen zählt, weil jedes Kind zählt", erklärt Samaritan's Purse-Vorstand Sylke Busenbender. Jedes Geschenk erinnere die Kinder daran, dass sie von Gott geliebt sind. "Wir erleben immer wieder, wie diese kleinen Geschenke große Veränderungen im Leben von Kindern in Gang setzen können: Wie zum Beispiel bei Japhet, der nach dem Völkermord in Ruanda in einem Kinderheim beschenkt wurde. Der Schuhkarton machte ihm deutlich, dass es Menschen gibt, die an ihn denken - und das Gott ihn nicht vergessen hat. Heute lebt er in Deutschland und packt selber mit seinen Kindern Päckchen. Die kleinen Kisten werden mit neuen Geschenken wie Kleidung, Süßigkeiten, Spiel- und Schreibwaren sowie Hygieneartikel bestückt. "Jedes Päckchen sollte zudem ein Wow-Geschenk enthalten, also einen Gegenstand, der ein Kind zum Staunen bringt", erklärt Alexander Becker, Leiter Operations von Samaritan's Purse. Päckchen sollten nur zu den offiziell registrierten Abgabeorten gebracht werden. Diese sind unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder der Hotline 030-76 883 883 zu erfahren. Wer keine Zeit zum Selberpacken hat, kann sein Päckchen auch online unter www.online-packen.org auf die Reise schicken.

Auch Geldspenden benötigt

Zur Finanzierung der Gesamtaktion empfiehlt die gemeinnützige Organisation eine Spende von zehn Euro pro beschenktem Kind. Damit werden nicht nur die nationalen und internationalen Transportkosten finanziert, sondern auch die Schulung und ganzjährige Begleitung von mehr als zehntausend Ehrenamtlichen im In- und Ausland, die Qualitätssicherung und transparente Berichterstattung über die Auswirkungen der Arbeit. "Natürlich können auch größere Beträge unabhängig vom Päckchenpacken gespendet werden", erklärt Busenbender. Vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) ist die Organisation als förderungswürdig empfohlen.

Über "Weihnachten im Schuhkarton"

"Weihnachten im Schuhkarton" ist Teil der internationalen Aktion "Operation Christmas Child" der christlichen Hilfsorganisation Samaritan's Purse. Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 9,2 Millionen Kinder in etwa 100 Ländern erreicht. Der deutschsprachige Verein wird von Sylke Busenbender geleitet, internationaler Präsident ist Franklin Graham.

Pressekontakt:

Pressestelle Samaritan's Purse
presse@die-samariter.org
+49 (0)30 - 76 883 434 oder +49 (0)151 - 11 44 38 94

Original-Content von: Samaritan's Purse e. V. übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d3cba

@ presseportal.de