Essen&Trinken, Lebensmittel

Berlin - Mit einer Rekordteilnahme des deutschen Einzelhandels, von Herstellern und der Gastronomie beginnt das neue Jahr vegan wie nie zuvor: Mehr als 200 Unternehmen präsentieren neue rein pflanzliche Produkte und Aktionen zum Veganuary 2022.

31.12.2021 - 09:13:15

Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue Jahr / Dabei sind EDEKA, Burger King, Subway, Domino's, Lieferando, IKEA, HelloFresh, Kaufland und METRO. Die globale Kampagne motiviert Menschen, als Neujahrsvorsatz eine pflanzenbasierte Ernährung auszuprobieren - und unterstützt alle Teilnehmenden während des Aktionsmonats mit umfangreichen Informationen und Rezepten.

"Angesichts des massiven Engagements der deutschen Wirtschaft wird der Lebensmittelmarkt im Januar 2022 einen weiteren veganen Boom erleben. Der Veganuary wird 2022 noch mehr Verbraucherinnen und Verbraucher dazu einladen, die Vorteile einer pflanzenbasierten Ernährung zu entdecken", sagt Katharina Weiss-Tuider, Leiterin der Non-Profit-Organisation Veganuary in Deutschland.

Die Entwicklung passt in die derzeitig geführte Diskussion um Fleischkonsum und die negativen Auswirkungen der Massentierhaltung sowie von Tierprodukten auf Klima und Umwelt: Immer mehr Menschen verändern ihr Verhalten, konsumieren bewusst pflanzliche Alternativen. Das belegt die Statistik: Aktuelle Untersuchungen sprechen von rund acht Millionen Menschen, die sich vollständig fleischfrei ernähren (IfD Allensbach / Statista). Bei den Unter-30-Jährigen bezeichnen knapp 40 Prozent ihre Ernährungsweise als vegan, vegetarisch oder flexitarisch (Fleischatlas 2021 der Heinrich-Böll-Stiftung). Dieses wirtschaftliche wie auch klimafreundliche Potenzial hat die Lebensmittel-Branche erkannt und investiert verstärkt in die Entwicklung neuer veganer Produkte. Traditionelle Hersteller wie Dr. Oetker und Iglo sowie Restaurant-Ketten wie Burger King und Subway sind ebenso Teil des Veganuary wie das Gros des deutschen Einzelhandels, darunter Edeka, Kaufland, Aldi und Lidl. Die wachsende Auswahl an pflanzlichen Alternativen hat positive Auswirkungen. "Mit jeder pflanzlichen Mahlzeit reduzieren wir aktiv unseren CO2-Fußabdruck", so Veganuary-Deutschland-Leiterin Katharina Weiss-Tuider.

Über Veganuary

Veganuary ist eine gemeinnützige Organisation und Kampagne, die Menschen motiviert, sich im Januar und darüber hinaus vegan zu ernähren. Zu den Schwerpunktländern mit Organisations-Dependancen gehören Deutschland, Großbritannien, die USA, Argentinien, Chile und Brasilien. Erstmals nimmt außerdem Indien als Land mit der weltweit zweitgrößten Bevölkerung an der Kampagne teil. Darüber hinaus registrieren sich Menschen aus nahezu allen Ländern und Regionen für die Neujahrs-Challenge. Die Teilnahme am Veganuary ist kostenlos. Nach Anmeldung unter veganuary.de erhalten alle Teilnehmenden einen Monat lang eine tägliche E-Mail mit Informationen rund um Ernährung, Tier- und Klimaschutz sowie mit vielseitigen Rezepten und praktischen Alltagstipps.

Highlights Gastronomie und Lieferservice

Lieferando legt 2022 mit exklusivem Veganuary-Gericht los: Jimi Blue Ochsenknecht startet auch persönlich in den Veganuary und kreiert zusammen mit Lieferando-Partner taste&soul die "Jimi Orange"-Bowl.

Burger King beteiligt sich erstmals am Veganuary und erweitert passend dazu ab 4. Januar das Sortiment um den exklusiv für den Veganuary entwickelten Burger "Plant-Based Long Curry".

Domino's Pizza Deutschland: Ab dem 5. Januar liefert der Branchenführer die "Las Vega" - eine vegane Alternative zur Pizza Salami. Auch neu: veganes Cinnamon Bread und Ben & Jerry's-Eis "Cookie on Cookie Dough".

L'Osteria: Die italienische Markengastronomie veröffentlicht eine vegane Special-Monatskarte mit sieben Gerichten, darunter verschiedene Pasta-, Pizza- und Salat-Variationen mit Alternativen zu Hühnchen und Garnelen, z.B. "Pizza Caesare e Pollo" mit Chicken-Alternative von endori.

Subway: Der Sandwich-Experte beteiligt sich bereits zum zweiten Mal in Folge. Pünktlich zum Veganuary 2022 kommt ein weiterer Sandwich-Klassiker in rein pflanzlicher Version in die deutschen Restaurants. Isabel Schleicher, Senior Marketing Managerin Subway DACH, freut sich auf den veganen Start ins neue Jahr: "Der große Erfolg des Meatless Chicken Teriyaki und der Veganuary-Kampagne im letzten Jahr bestätigen uns darin, auch weiterhin auf pflanzliche Sortimentserweiterungen zu setzen. Unsere veganen Subs stehen den 'Originalen' in nichts nach - und machen es unseren Gästen so leicht wie nie zuvor, im Veganuary und darüber hinaus zu fleischlosen Alternativen zu greifen."

McDonalds ist zum zweiten Mal mit einer exklusiven Verlosungsaktion dabei.

IKEA: Bietet neue vegane Gerichte an, darunter Kichererbsen-Salat und Wildreis-Curry, sowie eine Plantbullar-Beilagenkombi in den Schwedenrestaurants. Auch in den Schwedenshops und online wird die Kampagne begleitet.

HelloFresh bietet wöchentlich bis zu fünf neue rein pflanzliche Gerichte, die den Abonnent:innen der Kochbox im Veganuary 2022 zur Auswahl stehen. Vegane Snacks wie Muffin- oder Cookie-Backmischungen und Frühstücksoptionen wie vegane Pancakes kommen zum umfangreichen Veganuary-Angebot hinzu, ebenso wie "Frisch & Fertig"-Gerichte wie Kichererbsen- oder Linsensuppe.

Peter Pane: Neu gibt es den Veganuary-Burger "Kebab Klaus", gemeinsam kreiert mit Showkoch und Youtuber Alex Flohr ("Hier kocht Alex").

Dean & David: Bietet alle Chicken-Gerichte ohne Aufpreis alternativ mit planted.chicken an.

Call a Pizza liefert ab Veganuary 2022 die "Pizza Vuna" mit veganer Thunfischalternative.

Burgerheart: Bietet mehrere Specials, darunter der "Veganuary-Burger" und eine rein pflanzliche Poutine, die beliebte kanadische Spezialität mit Pommes und Bratensauce.

Außerdem mit Aktionsangeboten dabei: Lieferservice Wolt und Lebensmittellieferdienst Gorillas.

Highlights Einzel- und Großhandel

ALDI Nord und ALDI SÜD sind bereits zum dritten Mal beim Veganuary dabei, es gibt Produktneuheiten, Tipps und Inspirationen über alle Kanäle. Verschiedene Produkthighlights, darunter die Bettaf!sh Pizza Tu-Nah, eine vegane Alternative zur beliebten Thunfisch-Pizza, kommen im Laufe des Veganuary in die Märkte.

EDEKA startet pünktlich die #VEGINNER-Kampagne mit Tipps, Rezepten und Informationen rund um die rein pflanzliche Lebensweise auf allen Kanälen. Die Kundenzeitschrift "MIT LIEBE" Vegan-Spezial in Rekordauflage zeigt auch neue Produkte der Eigenmarke "vehappy", im "Iss so"-Podcast gibt es gemeinsam mit Veganuary-Geschäftsführerin Ria Rehberg Tipps für den Einstieg in den veganen Aktionsmonat.

dm: Gemeinsam mit Influencerin und Vegan-Kochbuchautorin Bianca Zapatka hat dmBio 24 neue, exklusive vegane Produkte entwickelt, die ab 3. Januar im dm-Onlineshop unter dm.de/veganuary und ab 13. Januar in vielen dm-Märkten in ganz Europa für kurze Zeit erhältlich sind. Dazu gibt es passende Rezepte und Aktionen im dm-Markt, im Onlineshop dm.de und auf den Social-Media-Kanälen.

Rossmann und enerBiO bieten umfangreiche Rabattaktionen, Rezepttipps, vegane Vielfalt und Neuprodukte sowie die Chance auf den Gewinn einer Veganuary-Probierbox.

Lidl bietet verschiedene neue Aktionsprodukte und Inspiration in verschiedenen Formaten. Comedienne Maria Clara Groppler und Veganuary-Deutschland-Leiterin Katharina Weiss-Tuider geben im Podcast "Es gibt vegan, Baby!" von Johanna Klum und Lidl Tipps zur pflanzlichen Ernährung.

Kaufland ist erstmals ausführlich beim Veganuary dabei. Auf Handzetteln und Plakaten begleiten die Märkte den veganen Aktionsmonat.

Ditsch: In den Stores der Brezelbäckerei gibt es ab 11. Januar ein pflanzliches Sparmenü.

METRO Deutschland nimmt erstmals teil. Das Großhandelsunternehmen inspiriert seine Kund:innen aus dem Gastgewerbe deutschlandweit, die Speisekarte mit fleischfreien Gerichten zur erweitern und so neue Gäste zu gewinnen. Außerdem berät der METRO-Trends-Flyer zur veganen Küche.

Alnatura: Bestseller-Autorin, Schauspielerin und Model Marie Nasemann nimmt gemeinsam mit Alnatura ebenfalls am Veganuary 2022 teil und zieht im Live-Gespräch auf dem Instagram-Kanal des Biomarkts ein erstes Zwischenfazit nach gut zwei Wochen Vegan-Challenge.

Combi beteiligt sich im Rahmen der "Vegan. Vegut. Vegünstig"-Kampagne erstmals am Veganuary.

Außerdem dabei: Tegut, Budni, Globus, Famila Nord-Ost und die Biomarktkette Basic.

Highlights Marken und Produkte

Iglo startet die Kampagne "Trydays for Foodture", um die Verbraucher:innen für die Ernährungswende zu begeistern. Ab Januar gibt es außerdem ein neues Green-Cuisine-Produkt.

Veganz bietet im Laufe des Veganuary vegane Bake-Off-Produkte im deutschen Einzelhandel, darunter ein veganer Hot Dog bei ALDI Nord und Schoko-Croissants bei Netto.

Dr. Oetker stellt durch Couponing sein jüngst erweitertes veganes Sortiment mit Pudding, Pizza und "La mia Pinsa" in den Vordergrund.

Cremissimo bringt erstmals eine pflanzenbasierte Eissorte: Ab der zweiten Januarwoche ist der Klassiker "Cremissimo Bourbon Vanille" als vegane Variante im Handel erhältlich.

Like Meat und Rammstein-Sänger Till Lindemann präsentieren ihr zweites Veganuary-Video.

Bonduelle beteiligt sich mit Neuprodukten und veganen Rezeptinspirationen.

Original Wagner Pizza stellt das rein pflanzliche "Rustipani Pilz-Trio" vor.

Frosta beteiligt sich mit rein pflanzlichen Alternativen zu Produkt-Klassikern.

Green Rosin: Die Marke von Sternekoch Frank Rosin ist erstmals dabei.

endori bringen die neuen Fischalternativen "endori veggie sticks di mare" und "endori veggie burger di mare" auf den Markt. Zudem gibt es in Betriebsrestaurants von Puma und Siemens in Kooperation mit endori vegane Speiseangebote.

Ben & Jerry's: Stellt im Januar eine neue, rein pflanzliche Sorte mit Beeren und Doppelkeksen vor.

Hellmann's führt die "Hellmann's Vegan Mayo Garlic" und "Baconaise" ein.

Magnum bringt im Laufe des Januar das "Vegan Classic" zurück.

Rücker: Das Molkerei-Unternehmen startet eine Botschafter:innen- und Rabattaktion rund um die rein pflanzliche Produktlinie Vega-Lecker. Inhaberin Insa Rücker nimmt am Veganuary teil.

Nutriplus: Die Fitness-Marke bietet Aktionen und ein Neuprodukt im Januar.

Knorr und The Vegetarian Butcher verkünden eine gemeinsame Aktion.

share: Die Social-Impact-Brand beteiligt sich mit zahlreichen Angeboten und einem veganen Neuprodukt.

Every: Das Tiefkühl-Start-up geht mit exklusivem Veganuary-Gericht an den Start.

Bresso beteiligt sich erstmals mit Aktionen zur rein pflanzlichen Frischkäse-Alternative.

MyMuesli ist mit zahlreichen Angeboten und einer Müsli-Dose im Veganuary-Design dabei.

Außerdem dabei mit Neuprodukten und/oder Spezialangeboten: Oumph!, Made with Luve, Simply V, Tartex, SanLucar, the nu company, UNMILK, Obela, Breyers, Unfished, SoFine, Beetgold und Bio-Kühlkosthersteller Planet V mit Aktionsgerichten.

Pressekontakt:

Christopher Hollmann
Tel.: +49 (0)172 5620 840
E-Mail: presse@veganuary.com
https://veganuary.com/de/

Original-Content von: Veganuary übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4dfd51

@ presseportal.de