USA, Musik

Bei der Verleihung der MTV Video Music Awards hoffen Stars wie Taylor Swift, Dua Lipa und The Weeknd auf einen Preis.

19.08.2022 - 01:02:02

Drei Rap-Stars geben bei den MTV Awards den Ton an. Aber auch die Moderatoren der Show sind echte Musikgrößen.

Drei Rap-Stars werden bei der diesjährigen Verleihung der MTV Video Music Awards als Gastgeber auf der Bühne stehen.

Neben Nicki Minaj (39) geben LL Cool J (54) und Jack Harlow (24) bei der Preis-Gala am 28. August in Newark (US-Bundesstaat New Jersey) den Ton an, teilte der US-Musiksender MTV am Donnerstag (Ortszeit) mit. Im vorigen Jahr hatte Rapperin Doja Cat die Show alleine moderiert.

Zuvor war schon bekannt geworden, dass Minaj mit dem Ehrenpreis «Michael Jackson Video Vanguard Award» ausgezeichnet wird. Die Trophäe zollt dem Einfluss des jeweiligen Preisträgers auf die Musikszene Tribut. Sie wird in Erinnerung an den Videoclip-Vorreiter Michael Jackson vergeben. Die «Chun-Li»-Rapperin ist zudem in der Sparte Bestes Hip-Hop-Video für ihre Single «Do We Have a Problem?» gemeinsam mit Rapper Lil Baby nominiert.

Jack Harlow, Kendrick Lamar und Lil Nas X gehen mit jeweils sieben Nominierungen als Favoriten in die Verleihung der MTV Video Music Awards. Hoffnung auf Preise können sich zudem unter anderem Doja Cat, Harry Styles, Billie Eilish, Drake, Dua Lipa, Ed Sheeran, Taylor Swift und The Weeknd machen. Die VMA-Preise werden seit 1984 verliehen. Fans können online für ihre Favoriten stimmen. 

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Yeah Yeah Yeahs nach neun Jahren zurück. Nun ist das Art-Punk-Trio mit «Cool It Down» zurück - und besorgt wegen einer der größten Herausforderungen. Neun Jahre ist es her, dass die Yeah Yeah Yeahs zuletzt ein Album herausgebracht haben. (Unterhaltung, 03.10.2022 - 10:11) weiterlesen...

Rap-Texte: Kalifornien schränkt Verwendung vor Gericht ein. Kalifornien hat nun Konsequenzen daraus gezogen. Rap-Texte werden in den USA häufiger als Beweismittel in Prozessen eingebracht - nicht unbedingt zum Vorteil der Künstler. (Unterhaltung, 01.10.2022 - 10:27) weiterlesen...

Phil Collins und Genesis-Kollegen verkaufen Musikrechte. Allerdings für sehr, sehr viel Geld. Musiker wie Bruce Springsteen und Bob Dylan haben es bereits getan, nun trennen sich auch der Sänger und seine Band-Kollegen von ihren Songrechten. (Unterhaltung, 30.09.2022 - 12:15) weiterlesen...

Vater-Sohn-Duo wegen Mordes an US-Rapper PnB Rock angeklagt. Doch dann wurde er bedroht, beraubt und erschossen. Eine ganze Familie muss sich nun für die Tat vor Gericht verantworten. Der 30 Jahre alte Musiker wollte mit seiner Freundin Zeit verbringen. (Unterhaltung, 30.09.2022 - 02:09) weiterlesen...

Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik. Nach einigen Spekulationen ist nun klar: Es geht hier nicht um Songs aus der «Boss»-Feder. Dass Bruce Springsteen noch dieses Jahr ein neues Album herausbringt, kam kürzlich per «Spoiler» ans Licht. (Unterhaltung, 29.09.2022 - 16:23) weiterlesen...

R. Kelly muss Behandlungskosten von Opfern übernehmen. Doch die Vergangenheit hat ihn schließlich eingeholt. Jahrzehntelang schien es so, als sei der damalige Popstar trotz zahlreicher kursierender Geschichten über Sex mit Minderjährigen unangreifbar. (Unterhaltung, 29.09.2022 - 04:50) weiterlesen...