Medien und PR, Politik und Gesellschaft

ARD, München

17.04.2019 - 10:56:00

Die Europawahl in der ARD

Zwanzig
Acht
Zwanzig ist ein crossmediales Reportage-Format von jungen Reportern - bei YouTube, Facebook, in den Auslandsmagazinen des Ersten und des WDR und im Hörfunk. In verschiedenen Folgen soll Europa erlebbar gemacht werden. Dabei geht es nicht um das, was in Brüssel passiert, sondern um den Alltag von jungen Menschen.

Darüber hinaus sind zahlreiche Webvideos und Webdokus geplant.

Dritte Programme (Auswahl)
Auch die Dritten Programme befassen sich in unterschiedlichen Sendungen und Beiträgen mit der Europawahl - drei Beispiele:

WDR, 4-teilige Serie ab Sonntag, 28. April, 19:30 Uhr (30 min.)

Westpol im Grenzland: WestVom Mittelpunkt Europas nach Brüssel - mit Spitzenpolitikern auf dem Europawanderweg unterwegs.

ARD-Hörfunk
Die ARD-Hörfunkprogramme senden vor der Europawahl eine Vielzahl von Beiträgen, die sich mit den wichtigsten Themen des Wahlkampfes und den Spitzenkandidaten befassen. Die Informationsprogramme werden die großen Streitgespräche der Spitzenkandidaten gemeinsam übertragen.

Programmübergreifend sind diese Projekte geplant
Crossmediales Reportage-Format "Club 28" (COSMO in Kooperation mit WDR-Fernsehen/Das Erste sowie wdr.de)

Reportagen junger Reporter aus dem europäischen Ausland, die die Politik in Brüssel für eine junge Zielgruppe greifbar machen. Es geht um Themen wie Mobilität, Sex, Umweltschutz, den Umgang mit Minderheiten und Geflüchteten oder bezahlbaren Wohnraum. Die Recherchen werden als Radio-Serie in den Programmen der jungen ARD-Wellen präsentiert.

Osteuropa vor der EU-Wahl
Ein Blick zu den Menschen in Osteuropa. Welche konkreten Erfahrungen haben sie mit den europäischen Institutionen gemacht? BR, DLR, NDR, MDR und rbb haben Reporter*innen nach Estland, Polen, Rumänien, Slowenien, Tschechien und Ungarn geschickt. Dort haben die Reporter*innen Menschen befragt, wie sie die EU subjektiv erleben. Ihre Porträts und ein Feature werden im ARD-Hörfunk gesendet. Eine Webdoku, Fotos und Videos sowie ergänzende Texte dazu gibt es online bei MDR.de.

Phoenix, ARD-alpha, 3sat und ARTE bieten zusätzliche Schwerpunkte zur Europawahl.

Kontakt:
ARD
Arnulfstrasse 42
80335 München
Deutschland

Telefon: 07221/929-4475
Telefax: 07221/929-6305.
Mail: info@das-erste.de
URL: http://www.ard.de

ARD

Die ARD ist die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland. Zehn selbständige, staatsunabhängige Landesrundfunkanstalten bilden diese Gemeinschaft. Elftes ARD-Mitglied ist die Auslandsrundfunkanstalt Deutsche Welle (DW).
Das Fernsehangebot der ARD reicht von den Dritten Programmen über das Erste Deutsche Fernsehen bis zu den Kulturprogrammen 3sat und ARTE. Hinzu kommen die Spartenprogramme Der Kinderkanal und Phoenix, sowie das digitale Bouquet ARD Digital. Außerdem verfügt die ARD über mehr als 50 Radioprogramme: je mindestens vier der einzelnen Landesrundfunkanstalten und zwei bundesweite Hörfunkprogramme.

  


Diese Pressemitteilung wurde zur Verfügung getstellt von der pressrelations GmbH.

  

@ pressrelations.de