Dschungelcamp, Deutschland

Am vierten Tag von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» haben die Zuschauerinnen und Zuschauer Erbarmen mit Model Tessa.

17.01.2023 - 06:45:55

Erstmals nicht Tessa gewählt - Jana muss in Dschungelprüfung. Und im Camp werden derweil tragische Familiengeschichten erzählt.

  • Djamila Rowe und Cosimo Citiolo treten in der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» zur Schatzsuche «Bee Careful» an. Dazu schlüpften sie in ein gemeinsames Bienenkostüm. - Foto: Stefan Thoyah/RTL/dpa

    Stefan Thoyah/RTL/dpa

  • Wer wird dieses Jahr Dschungelkönig oder -königin? Die Kandidaten der neuen Staffel. - Foto: S.Thoyah/RTL/dpa

    S.Thoyah/RTL/dpa

Djamila Rowe und Cosimo Citiolo treten in der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» zur Schatzsuche «Bee Careful» an. Dazu schlüpften sie in ein gemeinsames Bienenkostüm. - Foto: Stefan Thoyah/RTL/dpaWer wird dieses Jahr Dschungelkönig oder -königin? Die Kandidaten der neuen Staffel. - Foto: S.Thoyah/RTL/dpa

Es ist das Ende einer kleinen Serie: Die Zuschauerinnen und Zuschauer des RTL-Dschungelcamps haben in der am Montag ausgestrahlten Folge nicht Model Tessa, sondern Schauspielerin Jana Pallaske in die nächste Dschungelprüfung gewählt. Zuvor hatte Tessa Bergmeier zusammen mit Gigi Birofio sieben von zwölf Sternen geholt. Das Publikum hatte sie bereits zum dritten Mal in die Prüfung gewählt.

Was sonst noch geschah: Claudia Effenberg erzählte bei «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus», dass sie nach dem Tod ihrer Schwester per Medium Kontakt zu ihr aufgenommen habe. Sie habe vor deren Krebstod sechs Jahre keinen Kontakt zu ihr gehabt, weil sie vorher wegen einer Zahn-OP gestritten hätten. Das Medium habe ihr dann geraten, in eine Kirche zu gehen und sich von ihrer Schwester zu verabschieden.

Effenbergs Erzählung war nicht die einzige tragische Familiengeschichte, die bei «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» Thema wurde. Die für den endgültig nach Deutschland zurückgeflogenen Martin Semmelrogge eingesprungene Djamila Rowe berichtete davon, dass sie als Kind oft kaum etwas zu essen gehabt habe und ohne Pausenbrot in die Schule habe gehen müssen. «Ich hab als Kind oft hungern müssen», sagte sie. Darum sei der Essensentzug im Camp eine «doppelte Challenge».

@ dpa.de