Thema: Liz Truss

Laut Medienberichten ist es russischen Hackern gelungen, Zugriff auf das Handy der früheren britischen Premierministerin Liz Truss zu erhalten. - Foto: Alberto Pezzali/AP/dpa
Laut Medienberichten ist es russischen Hackern gelungen, Zugriff auf das Handy der früheren britischen Premierministerin Liz Truss zu erhalten. - Foto: Alberto Pezzali/AP/dpa
Rishi Sunak, Premierminister von Großbritannien, verlässt 10 Downing Street, um zu seiner ersten wöchentlichen Fragestunde «Prime Minister's Questions» im britischen Unterhaus zu gehen. - Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa
Rishi Sunak, Premierminister von Großbritannien, verlässt 10 Downing Street, um zu seiner ersten wöchentlichen Fragestunde «Prime Minister's Questions» im britischen Unterhaus zu gehen. - Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa
Großbritanniens neuer Premierminister Rishi Sunak hält eine Rede vor der 10 Downing Street. - Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Großbritanniens neuer Premierminister Rishi Sunak hält eine Rede vor der 10 Downing Street. - Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Großbritanniens neuer Premierminister Rishi Sunak hält eine Rede vor der 10 Downing Street. - Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Großbritanniens neuer Premierminister Rishi Sunak hält eine Rede vor der 10 Downing Street. - Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Rishi Sunak ist neuer Premierminister des Vereinigten Königreichs. - Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa
Rishi Sunak ist neuer Premierminister des Vereinigten Königreichs. - Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa
Rishi Sunak ist neuer Premierminister des Vereinigten Königreichs. - Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa
Rishi Sunak ist neuer Premierminister des Vereinigten Königreichs. - Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa
Zum Abschluss zitiert Truss den Philosophen Seneca mit den Worten: «Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, sind die Dinge schwierig.» - Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Zum Abschluss zitiert Truss den Philosophen Seneca mit den Worten: «Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, sind die Dinge schwierig.» - Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Penny Mordaunt trifft zu einer Kabinettssitzung in der Downing Street ein. - Foto: Tejas Sandhu/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa
Penny Mordaunt trifft zu einer Kabinettssitzung in der Downing Street ein. - Foto: Tejas Sandhu/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa
Penny Mordaunt trifft zu einer Kabinettssitzung in der Downing Street ein. - Foto: Tejas Sandhu/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa
Penny Mordaunt trifft zu einer Kabinettssitzung in der Downing Street ein. - Foto: Tejas Sandhu/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa