WM, PDC

Weltmeister Peter Wright bei Darts-WM überraschend raus

28.12.2022 - 00:02:36

  • Gerwyn Price fertigte Raymond van Barneveld mit 4:0 in Sätzen ab. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

    Steven Paston/PA Wire/dpa

  • Kim Huybrechts (l) in Aktion neben Peter Wright. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

    Steven Paston/PA Wire/dpa

  • Peter Wright kann nach der deutlichen Pleite gegen Kim Huybrechts nicht mehr um seinen dritten WM-Titel spielen. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

    Steven Paston/PA Wire/dpa

Gerwyn Price fertigte Raymond van Barneveld mit 4:0 in Sätzen ab. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpaKim Huybrechts (l) in Aktion neben Peter Wright. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpaPeter Wright kann nach der deutlichen Pleite gegen Kim Huybrechts nicht mehr um seinen dritten WM-Titel spielen. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

Darts-Weltmeister Peter Wright muss die Titelverteidigung bei der WM in London vorzeitig abhaken. Der 52 Jahre alte Schotte verlor gestern Abend in der dritten Runde überraschend mit 1:4 gegen Kim Huybrechts und kann nach der deutlichen Pleite nicht mehr um seinen dritten WM-Titel spielen. «Snakebite» Wright wurde vor der WM von privaten Problemen geplagt, seine Frau und Managerin Joanne war lange krank. 

Der schottische Paradiesvogel könnte trotz seines frühen Ausscheidens bei der WM zum 4. Januar die Nummer eins der Welt werden. Das liegt daran, dass Rivale Gerwyn Price aus Wales das Sieger-Preisgeld von vor zwei Jahren abgezogen bekommt. Wird keiner aus dem Trio Price, Michael van Gerwen (Niederlande) oder Michael Smith (England) Weltmeister, würde Wright den Nummer-eins-Status wieder übernehmen. Für den Belgier Huybrechts geht es im Achtelfinale gegen Landsmann Dimitri van den Bergh.

@ dpa.de