Olympia, Pyeongchang

Pyeongchang - IOC-Präsident Thomas Bach hat nach der Aufhebung der Olympia-Sperren von 28 russischen Sportlern eine Strukturreform beim Internationalen Sportgerichtshof CAS gefordert.

04.02.2018 - 10:14:05

Nach Russland-Urteil - IOC fordert Reformen beim Sportgerichtshof CAS

«Wir können nicht riskieren, dass der CAS seine Glaubwürdigkeit bei den Athleten verliert», sagte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees in Pyeongchang. Die CAS-Richter hatten zuvor die vom IOC im russischen Dopingskandal verhängten Sanktionen gegen 28 Athleten komplett aufgehoben und die Sperren für elf weitere Sportler deutlich reduziert.

«Das war extrem enttäuschend und überraschend für das IOC. Wir hatten niemals damit gerechnet», sagte Bach. Das IOC erwarte nun dringend die Urteilsbegründung, die vom CAS jedoch erst für Ende Februar und damit nach Ende der Winterspiele in Pyeongchang angekündigt wurde. Bach zeigte sich über die Wartezeit verärgert, da das IOC vor einer möglichen Berufung gegen das CAS-Urteil vor dem Schweizer Bundesgericht erst die Urteilsbegründung prüfen müsse.

Das IOC habe beim CAS bereits seinen Wunsch nach Reformen hinterlegt, sagte Bach. Der CAS müsse sich so verändern, «dass die Qualität und die Beständigkeit seiner Rechtssprechung gewährleistet ist».

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ivanka Trump trifft Moon - General aus Nordkorea entzweit Südkoreaner. Wenn sie bei der Abschlussfeier auf der Tribüne sitzt, wird auch ein höchst umstrittener General aus Nordkorea nicht weit sein. Er löst schon heute Proteste aus. Nach der Kim-Schwester ist jetzt Trumps Tochter Ivanka zu den Winterspielen nach Südkorea gereist. (Politik, 23.02.2018 - 11:24) weiterlesen...

Substanz noch unbekannt - Weiterer Dopingverdacht gegen Russen: Bobpilotin positiv Pyeongchang - Bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang steht ein zweiter russischer Athlet unter Dopingverdacht. (Sport, 23.02.2018 - 11:00) weiterlesen...

Ivanka Trump trifft in Südkorea ein. Die 36-Jährige, die als Beraterin für ihren Vater Donald Trump arbeitet, sagte bei der Ankunft am Flughafen in Seoul, sie wolle mit ihrem Besuch die «starke und anhaltende Verpflichtung» der USA gegenüber dem Verbündeten Südkorea bekräftigen, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Die Trump-Tochter führt eine amerikanische Delegation an, die von Südkoreas Präsident Moon Jae In zu einem Abendessen empfangen wird. Seoul - Die Tochter des amerikanischen Präsidenten, Ivanka Trump, ist am Freitag zur Schlussphase der Olympischen Winterspiele in Südkorea eingetroffen. (Politik, 23.02.2018 - 10:02) weiterlesen...

Olympia: Eishockey-Cracks träumen vom Finale. Heute kämpfen die Skijäger ab 12.15 Uhr MEZ zunächst um die elfte und letzte Biathlon-Goldmedaille. Das deutsche Quartett, das vor vier Jahren in Sotschi hinter Russland Silber gewann, gehört über 4x7,5 Kilometer ebenso wie Norwegen und Frankreich zum Kreis der Favoriten. Anschließend spielt der große Außenseiter Deutschland im olympischen Eishockey-Turnier um den Einzug in das Finale. Pyeongchang - Das Eishockey-Halbfinale zwischen Deutschland und Kanada sowie das Staffelrennen der Biathleten sind die Highlights am drittletzten Wettkampftag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. (Politik, 23.02.2018 - 07:22) weiterlesen...

Olympiasieg - Eiskunstläuferin Sagitowa holt erstes russisches Gold Pyeongchang - Die 15 Jahre alte Moskauer Eiskunstläuferin Alina Sagitowa hat die erste Goldmedaille bei den Winterspielen für die Olympischen Athleten aus Russland gewonnen. (Unterhaltung, 23.02.2018 - 06:36) weiterlesen...

Eiskunstläuferin holt erstes russisches Gold in Pyeongchang. Die Europameisterin bezwang in Pyeongchang mit 239,57 Punkten ihre drei Jahre ältere Teamkollegin Jewgenija Medwedjewa. Bronze ging an Kaetlyn Osmond aus Kanada. Vor vier Jahren in Sotschi hatte mit Adelina Sotnikowa die erste russische Eiskunstläuferin Gold für ihr Land geholt. Die dreimalige deutsche Meisterin Nicole Schott aus Essen beendete den Wettbewerb auf Platz 18. Pyeongchang - Die 15 Jahre alte Moskauer Eiskunstläuferin Alina Sagitowa hat die erste Goldmedaille bei den Winterspielen für die Olympischen Athleten aus Russland gewonnen. (Politik, 23.02.2018 - 06:32) weiterlesen...