Weltcup, Wintersport

Nullnummer für Skispringer Geiger: Platz 34 in Wisla

05.11.2022 - 17:10:06

Skisprung-Weltmeister Karl Geiger hat zum Start in den neuen Weltcup-Winter eine herbe Enttäuschung erlebt.

Der 29-Jährige, der nach seinen Erfolgen in den vergangenen Jahren als einer der Mitfavoriten galt, sprang am Samstag im polnischen Wisla nur 115 Meter und landete damit auf Rang 34. Schon in der Qualifikation am Freitag war es für den Allgäuer nicht gut gelaufen. Der wegen der Fußball-WM vorgezogene Saisonauftakt wurde auf grünen Matten ausgetragen. Neben Geiger schied auch Philipp Raimund aus, der in der Qualifikation als Vierter noch bester Deutscher war.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Solider Saisonstart für deutsche Biathletinnen. Wie bei Olympia. Trotzdem kann sie mit dem Saisonstart zufrieden sein wie auch Denise Herrmann. Die Olympiasiegerin vergibt durch den letzten Schuss das Podium. Vanessa Voigt wird wieder Vierte. (Sport, 30.11.2022 - 15:35) weiterlesen...

Voigt Vierte im Biathlon-Einzel - Herrmann-Wick Sechste (Sport, 30.11.2022 - 15:13) weiterlesen...

Zobel: Wollen neue erfolgreiche Biathlon-Generation sein. Rang drei im Einzel soll nicht das letzte Podium gewesen sein. Sein Ziel hat er klar im Fokus: Die Heim-WM in Oberhof. David Zobel hat die WM-Norm geknackt und das gleich im ersten Rennen. (Sport, 30.11.2022 - 08:39) weiterlesen...

Rang drei und WM-Norm: Zobel überrascht sich selbst. Und doch steht er auf dem Podium: Er schießt fehlerfrei, wird Dritter im Kontiolahti-Einzel und verdrängt einen Teamkollegen. David Zobel gehörte nicht zu den Favoriten beim Biathlon-Auftakt. (Sport, 29.11.2022 - 16:53) weiterlesen...

Saison startet ohne russische und belarussische Biathleten. Sie bleiben aufgrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine vom Weltcup ausgeschlossen. Die russischen Biathleten bestreiten gerade ihre eigenen Wettkämpfe im kalten Chanty-Mansijsk. (Sport, 29.11.2022 - 06:12) weiterlesen...

Neuner zu neuem Experten-Duo: Kombination total super. Jetzt ist Schluss, und für die Rekordweltmeisterin ist das in Ordnung. Denn ein neues Duo steht bereit, mit viel Expertise und Humor. Magdalena Neuner war jahrelang die Biathlon-Expertin der ARD. (Sport, 28.11.2022 - 07:50) weiterlesen...