Eisschnelllauf, Olympia

Nach historischem Erfolg - Pechstein erwägt EM-Verzicht - Sogar Olympia 2022 im Visier

21.11.2017 - 14:48:06

Nach historischem Erfolg - Pechstein erwägt EM-Verzicht - Sogar Olympia 2022 im Visier. Berlin  - Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein erwägt einen Start-Verzicht bei den Europameisterschaften der Eisschnellläufer vom 5. bis 7. Januar 2018 im russischen Kolomna.

«Ich weiß noch nicht, ob ich da starte. Das hängt davon ab, in welcher Form ich mich dann befinde», erklärte Pechstein einen Tag vor Ihrer Abreise zum Weltcup in Calgary bei einer Veranstaltung des Koreanischen Kulturzentrums 80 Tage vor Beginn der Winterspiele in Pyeongchang.

Derzeit ist noch völlig offen, ob die EM überhaupt in Russland stattfinden. Sollten die Russen bei der Sitzung der IOC-Exekutive Anfang Dezember von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen werden, drohen die Veranstalter mit dem Verzicht auf die Ausrichtung der EM, die in diesem Jahr erstmals auf den Einzelstrecken ausgertragen werden soll.

Am Sonntag hatte Pechstein in Stavanger über 5000 Meter mit ihrem 33. Weltcupsieg im Alter von 45 Jahren einen historischen Erfolg erkämpft. «Ich bin selbst überrascht, was mein Körper noch hergibt», sagte sie. «Ich bin jetzt stolz, dass ich zum siebten Mal zu Olympia fahre. Es gibt nicht viele, die das von sich sagen können», unterstrich Pechstein und fügte schmunzelnd hinzu: «Vielleicht strebe ich danach meine achten Spiele an.»

Die übernächsten Winterspiele finden 2022 in Peking statt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!