Ski alpin, Wintersport

Nach dem Hattrick von Sofia Goggia in Lake Louise jubelt beim Super-G in St.

11.12.2021 - 12:20:11

Ski alpin - Gut-Behrami beendet Goggias Siegeszug - Weidle 19.. Moritz diesmal Lara Gut-Behrami. Die drittplatzierte Mikaela Shiffrin liegt schon weit zurück, Kira Weidle steigert sich.

St. Moritz - Weltmeisterin Lara Gut-Behrami hat den Siegeszug von Sofia Goggia beendet. Die Schweizer Skirennfahrerin gewann den ersten ihrer beiden Heim-Weltcups in St. Moritz mit 0,18 Sekunden Vorsprung auf die Abfahrts-Olympiasiegerin aus Italien.

Dritte im ersten der zwei Super-G-Rennen an diesem Wochenende wurde die Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+1,18 Sekunden). Kira Weidle, die einzige deutsche Starterin, fuhr mit 2,81 Sekunden Rückstand auf Rang 19. Die kurvigere der beiden Speeddisziplinen liegt der Starnbergerin weiter nicht so gut wie die Abfahrt, in der sie WM-Silber geholt hat.

Die vorherigen drei Speedrennen in dieser Saison hatte Goggia, die für ihren ebenso attraktiven wie riskanten Fahrstil bekannt ist, allesamt gewonnen. Nach dem Hattrick der 29-Jährigen im kanadischen Lake Louise schlug Gut-Behrami, die zuletzt mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, nun aber zurück. Es war bereits ihr 33. Weltcup-Sieg und ihr 17. im Super-G. US-Star Shiffrin tastet sich in den schnellen Disziplinen zwar auch wieder weiter vorne heran, gab in der ARD aber zu, dass Gut-Behrami und Goggia «ein anderes Level gefahren» seien.

Von dem war auch Abfahrtsass Weidle ein ganzes Stück entfernt. Im Super-G würde es ihr nach wie vor am nötigen Selbstverständnis und Selbstvertrauen fehlen, hatte die Deutsche bereits vor dem Rennen gesagt. Immerhin landete sie aber sechs Plätze weiter vorne als am vergangenen Wochenende. Angesichts ihrer hohen Startnummer 31 und der wechselnden Lichtverhältnisse habe Weidle eine «Okay-Leistung» gezeigt, sagte Bundestrainer Jürgen Graller der dpa. «Wir ernähren uns ganz langsam. Der 19. Platz geht daher in Ordnung.» Am Sonntag steht für die Damen in St. Moritz noch ein weiterer Super-G an.

© dpa-infocom, dpa:211211-99-343268/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weltcup - Nullnummer für Straßer beim Slalom-Wahnsinn in Wengen. Um seine Form sorgt er sich aber nicht. Lucas Braathen siegt nach einer grandiosen Aufholjagd. Skirennfahrer Linus Straßer kassiert im vierten Slalom der Saison die dritte Nullnummer. (Sport, 16.01.2022 - 15:02) weiterlesen...

Ski alpin - Weidle rast in Zauchensee knapp am Sieg vorbei Zauchensee - Skirennfahrerin Kira Weidle hat sich aus ihrem Formtief befreit und im Abfahrtsrennen von Zauchensee das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere erreicht. (Sport, 15.01.2022 - 12:58) weiterlesen...

Das bringt der Wintersport - Biathlon-Herren hoffen auf Podest - Ski-Klassiker in Wengen. Für die deutschen Biathleten und die Nordischen Kombinierer stehen Heim-Weltcups auf dem Programm. Die Olympischen Winterspiele rücken immer näher, an diesem Wochenende wird die Form getestet. (Sport, 15.01.2022 - 05:18) weiterlesen...

Ski alpin - Kilde gewinnt erste Wengen-Abfahrt - Debakel für DSV-Herren. Der Schweizer Marco Odermatt wird Zweiter, die deutschen Herren kassieren einen gewaltigen Dämpfer. Norwegens Ski-Ass Aleksander Aamodt Kilde gewinnt die erste der zwei Abfahrten in Wengen. (Sport, 14.01.2022 - 14:52) weiterlesen...

Ausblick - Das bringt der Wintersport am Freitag Die Damen bei der Biathlonstaffel in Ruhpolding, die Männer bei der Lauberhorn-Abfahrt, Skeleton, Rodeln und Eiskunstlauf: Die Asse wollen noch einmal ihre Form testen - und Punkte im Weltcup sammeln. (Unterhaltung, 14.01.2022 - 05:10) weiterlesen...

Ski alpin - DSV-Duo überzeugt bei Odermatt-Sieg in Wengen. Auch Josef Ferstl rast in die Top Ten. Skirennfahrer Romed Baumann verpasst beim Super-G in Wengen nur um einen Wimpernschlag das Podium. (Sport, 13.01.2022 - 15:02) weiterlesen...