NBA, Deutschland

Mavs vergeben 21-Punkte Vorsprung gegen die Suns

20.10.2022 - 07:23:15

Kein deutscher Basketballer hat mit seinem Team zum NBA-Auftakt gewinnen können. Die Dallas Mavericks um Maxi Kleber gaben eine 21-Punkte-Führung noch aus der Hand und verloren gegen die Phoenix Suns 105:107.  

Isaiah Hartenstein mit den New York Knicks kassierte eine 112:115-Niederlage gegen die Memphis Grizzlies, Franz Wagner verlor mit den Orlando Magic 109:113 gegen die Detroit Pistons. 

Daniel Theis fehlte beim 107:114 der Indiana Pacers gegen die Washington Wizards offiziell wegen Kniebeschwerden, Dennis Schröder war beim 109:123 der Los Angeles Lakers tags zuvor gegen die Golden State Warriors nach seiner Daumen-OP nicht dabei.

Die Mavericks präsentierten sich gegen die Suns in der ersten Halbzeit stark überlegen und gingen mit einem 62:45 in die Pause. Danach aber arbeiteten sich die Suns zurück und holten sich gut drei Minuten vor dem Ende die Führung.  Der slowenische Star Luka Doncic war am Ende der beste Werfer mit 35 Punkten, Kleber kam auf zwei Zähler, fünf Rebounds und eine Vorlage. 

Ranchero sorgt für Aufsehen

Für Aufsehen sorgte Paolo Ranchero bei seinem Debüt für die Magic. Im ersten NBA-Spiel seiner Karriere verbuchte der an erster Stelle des Drafts ausgewählte Forward 27 Punkte, neun Rebounds und fünf Vorlagen. Auf mindestens 25 Punkte, fünf Rebounds und fünf Assists beim NBA-Debüt kamen in der Geschichte der Liga vor ihm nur Grant Hill und LeBron James. Franz Wagner hatte mit 20 Punkten, fünf Vorlagen und vier Rebounds ebenfalls ein gutes Spiel.

Einen starken Abend hatte zudem Zion Williamson. Mit den New Orleans Pelicans gewann er 130:108 bei den Brooklyn Nets. Williamson hatte die komplette vergangene Saison verletzt verpasst und kam nun auf 25 Punkte. 

@ dpa.de