Langlauf, Wintersport

Für das Gesamtpodest reicht es nicht.

08.01.2023 - 12:00:55

Tour de Ski: Langläuferin Hennig verpasst Gesamtpodest. Langläuferin Katharina Hennig beendet die Tour de Ski auf Rang fünf. Der Sieg geht an eine Schwedin.

Langlauf-Olympiasiegerin Katharina Hennig hat das Gesamtpodest bei der Tour de Ski verpasst, als Fünfte beim Traditionsevent aber einen Achtungserfolg eingefahren.

Die 26-Jährige wurde einen Tag nach ihrem Sieg im Massenstart beim finalen Anstieg abgehängt und nach Tagesrang 19 im Klassement noch von der Amerikanerin Rosie Brennan eingeholt. Hennig fiel damit von Platz vier auf Platz fünf zurück.

Der Gesamtsieg geht an die Schwedin Frida Karlsson vor der Finnin Kerttu Niiskanen und der Norwegerin Tiril Udnes Weng. Den Tagessieg sicherte sich die Französin Delphine Claudel.

Auf der Schlussetappe, auf der bis zu 28 Prozent steile Rampen zu bewältigen waren, hatte die 26 Jahre alte Hennig in Val di Fiemme nicht mehr viel zuzusetzen. Weniger als 24 Stunden vorher hatte die Goldgewinnerin von Peking die komplette Konkurrenz düpiert und ihren ersten Weltcup-Sieg überhaupt eingefahren.

Noch nie war in der Geschichte der Tour de Ski eine deutsche Frau unter den besten Drei des Gesamtrankings. «Man hat gesehen, wie sie kämpfen muss. Es ist das beste Ergebnis, das die deutschen Damen je hier eingelaufen haben», sagte Teamchef Peter Schlickenrieder. Er sprach von «einem weiteren Höhepunkt».

@ dpa.de